Werbung

Nachricht vom 02.02.2017    

Bundesjungschützentage: Spende an das Kinderhospiz Balthasar

Nachdem die Bundesjungschützentage im Oktober 2016 grandios in Wissen/Sieg gefeiert wurden, bedeutete das noch lange nicht das endgültige Aus, wie man es von vielen Veranstaltungen üblicher Weise kennt. Es jetzt die Spendenübergabe in Höhe von 1000 Euro an das Kindershospiz Balthasar in Olpe.

Von links : Jürgen Otterbach (Bezirksjungschützenmeister) Karin Löcherbach (Bezirkskaiserin), Sarah Löcherbach (stv. Bezirksjungschützenmeisterin), Nicole Binnewitz (Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Haus Balthasar), Joachim Löcherbach (Brudermeister St. Hubertus Schützenbruderschaft Niederfischbach) und Jörg Gehrmann (Bezirksbundesmeister). Foto: Bezirksverband Marienstatt

Region/Olpe. Abgesehen von dem Helferfest wurde ein gemeinsamer Dankgottesdienst am 11. Dezember in der Pfarrkirche in Niederfischbach gehalten. Die Sammlung der Spenden der Kollekte und auch des Gottesdienstes am Sonntag der Bundesjungschützentage, wurde vor kurzem dem Kinderhospiz Balthasar in Olpe übergeben.

Dank diversen Einzelspendern konnte der stolze Betrag von 1.000 Euro zustande gebracht werden. Ein Teil der Schützen des Bezirksverbands Marienstatt hatte als Gruppenprojekt die Planung des Gottesdienstes inne. Durch ihre Ausbildungszeit im Hospiz konnte Schützenschwester Sarah Löcherbach (Schützenbruderschaft Niederfischbach) einen guten Einblick in die Arbeit vor Ort erlangen und daher fiel die Entscheidung schnell: Das gespendete Geld einer Jugendveranstaltung ist hier am besten aufgehoben.

Nicole Binnewitt (Referentin für Öffentlichkeitsarbeit beim Kinderhospiz Balthasar) führte das BJT-Team durch die Therapieräume und stellte die alltäglichen Arbeiten durch verschiedene Medien dar. Bemerkenswert ist, dass jährlich 1,2 Millionen Euro an Spenden benötigt werden, damit die Einrichtung erhalten werden kann. Trotzdem ist auch ein „kleiner“ Betrag sehr groß. Denn neben vielen prominenten Spendern, ist die Masse der Beträge von Privatleuten, Vereinen und Veranstaltungen. Obgleich man viel darüber in den Zeitungen liest, dies bedeutet keinesfalls, dass das Hospiz mehr als genug Gelder zur Verfügung gestellt bekommt.



Die Jugendhospizstiftung Balthasar ist offiziell als seriöse Spendenorganisation ausgezeichnet, bestätigt durch das Prüfsiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen. Die Schützengemeinschaft hofft, dass sich weiterhin viele Vereine und Verbände solch einer Aktion anschließen werden oder hiermit dazu angeregt worden sind.



Kommentare zu: Bundesjungschützentage: Spende an das Kinderhospiz Balthasar

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Der DRK-Ortsverein Gebhardshain wird ab nächster Woche ein weiteres Testzentrum zur Covid-19-Vorsorge einrichten. Beginn der Testungen im großen Saal des Bürgerhauses Nauroth (Schulweg 13) ist dort ab Montag, 26. April, um 18 Uhr.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


RTL II Trödeltrupp trödelte mit viel Erfolg in Altenkirchen

Altenkirchen-Honneroth. Am Donnerstag, 2. Februar, war es soweit. Wie bereits angekündigt führten die Profis vom RTL II Trödeltrupp ...

Alte Postfiliale in Kirchen erhielt neue Nutzung

Kirchen. „Wir wollten dem Leerstand unbedingt entgegen wirken, die Räume temporär nutzen“, so Bürgermeister Jens Stötzel ...

Feuerwehr Niederfischbach lädt zum Schlachtfest ein

Niederfischbach. Am Samstag, 11. Februar, ab 11 Uhr findet bei der Niederfischbacher Feuerwehr wieder das traditionelle Schlachtfest ...

Planungen zum Raiffeisen-Jahr auf regionaler Ebene beginnen

Altenkirchen. Im März 2018 würde der große Sozialreformer und Genossenschaftsgründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen 200 Jahre ...

Faszination Landmaschinen hautnah erlebt

Region. Eingeladen zu dieser Exkursion hatten der Kreissynodalbeauftragte für die Männerarbeit, Thorsten Bienemann, und die ...

Deutlich weniger Wintervögel gezählt

Region/Mainz. Viele Menschen treibt in diesem Winter die Frage um: Wo sind die Vögel geblieben? Auffallend wenig Meisen, ...

Werbung