Werbung

Nachricht vom 02.02.2017    

RTL II Trödeltrupp trödelte mit viel Erfolg in Altenkirchen

Es herrschte ein Riesenandrang beim Flohmarkt, den der RTL II Sender in Altenkirchen Honneroth mit seinen "Trödelstars" durchführte. So viele Autos mit den unterschiedlichsten Kennzeichen hatte man im Altenkirchener Stadtteil Honneroth noch nicht gesehen. Bereits weit vor der Öffnung des Flohmarktes war so gut wie kein Parkplatz zu bekommen und die Leute standen Schlange vor dem offiziellen Startschuss.

Dichtes Gedrängel herrschte auf dem Gelände des Trödelmarktes in Altenkirchen-Honneroth. Fotos: kkö

Altenkirchen-Honneroth. Am Donnerstag, 2. Februar, war es soweit. Wie bereits angekündigt führten die Profis vom RTL II Trödeltrupp einen Flohmarkt durch. Der Trödeltrupp, das sind Otto, Mauro und Sükrü, halfen der Familie Gurdzel-Lysiuk bei den Vorbereitungen und dem Verkauf.

Gemeinsam hatte man die „Schätze“ aus dem Haus dem Keller und den angrenzenden Werkstätten aufgebaut und konnte diese dem interessierten Publikum präsentieren. Die Familie hatte sich an den Fernsehsender gewandt, da sie die große Immobilie verkaufen möchte und hierfür alles raus muss. Johann Gurdzel-Lysiuk, der Eigentümer, ist an Leukämie erkrankt und kann daher das Haus nicht mehr bewirtschaften. Wie er sagte: „ohne die drei hätten wir es nicht geschafft alles auszuräumen“. Die Tochter der Familie war sich sicher, ohne die Unterstützung hätte ein solcher Flohmarkt nicht stattfinden können. Der Immobilienverkauf stellt sich schwierig dar, da es sich um ein älteres Haus handelt, das zudem teilweise vermietet ist.

Bereits vor dem Einlass drängten sich mehrere hundert Besucher an der Absperrung, die möglichst schnell auf das Gelände und zu den aufgebauten Ständen wollten. Die Trödeltruppler, unterstützt von den Familienmitgliedern, handelten und es wurde viel Geld für die Familie eingenommen. Ein Mitglied der Produktionscrew brachte es auf die Kernaussage von RTL II: „Der Trödeltrupp hilft vor Ort". Die Einnahmesumme kann nicht angegeben werden.

Bis sich die Besucher und die Familie die Sendung anschauen können und der ein oder andere sich beim feilschen wiedererkennt wird es, so die Produktionsfirma, noch dauern. Der Sendetermin steht noch nicht fest, es kann noch Wochen dauern. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: RTL II Trödeltrupp trödelte mit viel Erfolg in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Weitere Artikel


Alte Postfiliale in Kirchen erhielt neue Nutzung

Kirchen. „Wir wollten dem Leerstand unbedingt entgegen wirken, die Räume temporär nutzen“, so Bürgermeister Jens Stötzel ...

Feuerwehr Niederfischbach lädt zum Schlachtfest ein

Niederfischbach. Am Samstag, 11. Februar, ab 11 Uhr findet bei der Niederfischbacher Feuerwehr wieder das traditionelle Schlachtfest ...

Kontinuität im CDU-Ortsverband Alsdorf

Alsdorf. Die Mitgliederversammlung bestätigte den Vorstand, Vorsitzender bleibt Marks Stangier. Er wird vertreten von der ...

Bundesjungschützentage: Spende an das Kinderhospiz Balthasar

Region/Olpe. Abgesehen von dem Helferfest wurde ein gemeinsamer Dankgottesdienst am 11. Dezember in der Pfarrkirche in Niederfischbach ...

Planungen zum Raiffeisen-Jahr auf regionaler Ebene beginnen

Altenkirchen. Im März 2018 würde der große Sozialreformer und Genossenschaftsgründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen 200 Jahre ...

Faszination Landmaschinen hautnah erlebt

Region. Eingeladen zu dieser Exkursion hatten der Kreissynodalbeauftragte für die Männerarbeit, Thorsten Bienemann, und die ...

Werbung