Werbung

Nachricht vom 02.02.2017    

RTL II Trödeltrupp trödelte mit viel Erfolg in Altenkirchen

Es herrschte ein Riesenandrang beim Flohmarkt, den der RTL II Sender in Altenkirchen Honneroth mit seinen "Trödelstars" durchführte. So viele Autos mit den unterschiedlichsten Kennzeichen hatte man im Altenkirchener Stadtteil Honneroth noch nicht gesehen. Bereits weit vor der Öffnung des Flohmarktes war so gut wie kein Parkplatz zu bekommen und die Leute standen Schlange vor dem offiziellen Startschuss.

Dichtes Gedrängel herrschte auf dem Gelände des Trödelmarktes in Altenkirchen-Honneroth. Fotos: kkö

Altenkirchen-Honneroth. Am Donnerstag, 2. Februar, war es soweit. Wie bereits angekündigt führten die Profis vom RTL II Trödeltrupp einen Flohmarkt durch. Der Trödeltrupp, das sind Otto, Mauro und Sükrü, halfen der Familie Gurdzel-Lysiuk bei den Vorbereitungen und dem Verkauf.

Gemeinsam hatte man die „Schätze“ aus dem Haus dem Keller und den angrenzenden Werkstätten aufgebaut und konnte diese dem interessierten Publikum präsentieren. Die Familie hatte sich an den Fernsehsender gewandt, da sie die große Immobilie verkaufen möchte und hierfür alles raus muss. Johann Gurdzel-Lysiuk, der Eigentümer, ist an Leukämie erkrankt und kann daher das Haus nicht mehr bewirtschaften. Wie er sagte: „ohne die drei hätten wir es nicht geschafft alles auszuräumen“. Die Tochter der Familie war sich sicher, ohne die Unterstützung hätte ein solcher Flohmarkt nicht stattfinden können. Der Immobilienverkauf stellt sich schwierig dar, da es sich um ein älteres Haus handelt, das zudem teilweise vermietet ist.

Bereits vor dem Einlass drängten sich mehrere hundert Besucher an der Absperrung, die möglichst schnell auf das Gelände und zu den aufgebauten Ständen wollten. Die Trödeltruppler, unterstützt von den Familienmitgliedern, handelten und es wurde viel Geld für die Familie eingenommen. Ein Mitglied der Produktionscrew brachte es auf die Kernaussage von RTL II: „Der Trödeltrupp hilft vor Ort". Die Einnahmesumme kann nicht angegeben werden.

Bis sich die Besucher und die Familie die Sendung anschauen können und der ein oder andere sich beim feilschen wiedererkennt wird es, so die Produktionsfirma, noch dauern. Der Sendetermin steht noch nicht fest, es kann noch Wochen dauern. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: RTL II Trödeltrupp trödelte mit viel Erfolg in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.




Aktuelle Artikel aus Region


„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Gebhardshain. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing mitgeteilt. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Land ...

1,58 Millionen Euro für Ausbau der K 93 in Niederfischbach

Niederfischbach. Moderne Straßen sind nach Auffassung des Verkehrsministers ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft ...

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Hamm. Diese rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Die Rauchwolke war schon vom Feuerwehrhaus in Hamm aus zu ...

Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Weitere Artikel


Alte Postfiliale in Kirchen erhielt neue Nutzung

Kirchen. „Wir wollten dem Leerstand unbedingt entgegen wirken, die Räume temporär nutzen“, so Bürgermeister Jens Stötzel ...

Feuerwehr Niederfischbach lädt zum Schlachtfest ein

Niederfischbach. Am Samstag, 11. Februar, ab 11 Uhr findet bei der Niederfischbacher Feuerwehr wieder das traditionelle Schlachtfest ...

Kontinuität im CDU-Ortsverband Alsdorf

Alsdorf. Die Mitgliederversammlung bestätigte den Vorstand, Vorsitzender bleibt Marks Stangier. Er wird vertreten von der ...

Bundesjungschützentage: Spende an das Kinderhospiz Balthasar

Region/Olpe. Abgesehen von dem Helferfest wurde ein gemeinsamer Dankgottesdienst am 11. Dezember in der Pfarrkirche in Niederfischbach ...

Planungen zum Raiffeisen-Jahr auf regionaler Ebene beginnen

Altenkirchen. Im März 2018 würde der große Sozialreformer und Genossenschaftsgründer Friedrich Wilhelm Raiffeisen 200 Jahre ...

Faszination Landmaschinen hautnah erlebt

Region. Eingeladen zu dieser Exkursion hatten der Kreissynodalbeauftragte für die Männerarbeit, Thorsten Bienemann, und die ...

Werbung