Werbung

Nachricht vom 04.02.2017    

Länderübergreifende Polizeiarbeit führte zum Erfolg

Wie jetzt von den Ermittlungsbehörden mitgeteilt wurde, gelang den Polizeibehörden aus Hessen und Rheinland-Pfalz ein Erfolg gegen bandenmäßigen Drogenhandel. In Roth-Hohensayn wurde ein Indoor-Plantage mit Cannabis-Pflanzen von Einsatzkräften sichergestellt und entsprechend beschlagnahmt. Im Rahmen der Aktion wurde fünf Männer verhaftet.

In Roth-Hohensayn fanden die Ermittler ein Profi-Anlage. Fotos: Polizei

Roth-Hohensay. Länderübergreifende Ermittlungen gegen den bandenmäßigen Drogenhandel war erfolgreich und führte auch nach Roth-Hohensayn. Dem Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte in Wiesbaden ist, in Abstimmung mit der Wiesbadener Staatsanwaltschaft und in Zusammenarbeit weiteren Fachdienststellen der hessischen und rheinland-pfälzischen Polizei sowie dem hessischen und rheinland-pfälzischen Landeskriminalamt, ein Schlag gegen den bandenmäßigen Drogenhandel gelungen.

Im Zuge der Ermittlungen wurden mittlerweile fünf dringend tatverdächtige Männer im Alter von 26, 39, 42, 53 und 55 Jahren in Untersuchungshaft genommen. Vier weitere Tatverdächtige, die möglicherweise ebenfalls an den Geschäften beteiligt waren, wurden nach dem Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Im Januar dieses Jahres waren die Ermittlungen durch Zivilkräfte der Polizei im Rheingau-Taunus-Kreis in Gang gekommen, nachdem im Fahrzeug des 26-Jährigen und in seiner Wiesbadener Wohnung insgesamt 1,5 Kilogramm Marihuana und zwei scharfe Schusswaffen aufgefunden und sichergestellt wurden. Im Rahmen dieses Betäubungsmittelverfahrens ergaben sich Hinweise auf weitere Straftaten, ein weitverzweigtes Netzwerk aus Beteiligten und den organisierten Anbau von Cannabispflanzen.

Am 20. Januar schlugen die Ermittler daraufhin im rheinland-pfälzischen Niederhosenbach und in Mengerskirchen im Landkreis Limburg-Weilburg zu. Weitere Durchsuchungen erfolgten am 26. Januar und 27. Januarin Waldems-Esch im Rheingau-Taunus-Kreis, im Rheinland-Pfälzischen Laurenburg und in Roth-Hohensayn im Landkreis Altenkirchen. In den durchsuchten Anlagen wurden jeweils hoch professionell betriebene Plantagen mit insgesamt rund 7.000 Cannabispflanzen festgestellt. Darüber hinaus fanden die Kriminalbeamten an den verschiedenen Durchsuchungsorten rund 35 Kilogramm geerntetes Marihuana, welches ebenfalls sichergestellt wurde.

Neben dem Betäubungsmittel fanden die Ermittler auch insgesamt rund 250.000 Euro Bargeld und 10 Kilogramm Gold und Silber. Außerdem beschlagnahmten die Beamten ein hochwertiges Fahrzeug, diverse elektronische Geräte wie Mobiltelefone und Computer sowie weitere Beweismittel.

Die Ermittlungen der Wiesbadener Kriminalpolizei bezüglich der einzelnen Tatbeiträge und Verantwortlichkeiten der beteiligten Personen dauern derzeit noch an. Es handelt sich um die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden und der Wiesbadener Kriminalpolizei, weitergeleitet vom PP Koblenz.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.




Aktuelle Artikel aus Region


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen - und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Altenkirchen. Das Ergebnis des "Gipfeltreffens" am vergangenen Montag (9. Dezember) im Altenkirchener Kreishaus, in dem letztendlich ...

Schließung am FvS-Gymnasium: Wäschenbach für „Bibliotheksgipfel im AK-Land“

Betzdorf/Altenkirchen. In der Kreistagssitzung am kommenden Montag soll der Haushalt 2020 und das Haushaltskonsolidierungskonzept ...

Hilfe bei Leistenbruch: Neues „Hernienzentrum“ im Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Die Behandlung ist in der Regel unproblematisch. „Durch die Fokussierung auf bestimmte, klar definierte Erkrankungen ...

280 Reinigungskräfte im AK-Land haben erstmals Heiligabend oder Silvester frei

Kreis Altenkirchen. „Von der Gebäudereinigerin über den Glas- bis zum Industriereiniger – wer trotzdem arbeitet, erhält als ...

Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Betzdorf. Die Rollerfahrerin war mit Sozia auf der L 288 in Richtung Steineroth unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang setzte ...

Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Altenkirchen. Was der Verbandsgemeinderat Flammersfeld schon vor rund zwei Wochen hinter sich gebracht hatte, ereilte nun ...

Weitere Artikel


Sieg im Eisbachtaler Testspiel gegen die SG Weitefeld

Nentershausen. Den Bann brach letztlich Robin Stahlhofen (33.) mit dem Führungstreffer. David Röhrig besorgte schließlich ...

Einigung zum Notarzt-System auf Bundesebene

Kreisgebiet. Die Koalition im Deutschen Bundestag hat sich auf eine Regelung geeinigt, Honorar-Notärzte aus der Sozialversicherungspflicht ...

Volkshochschule Wissen wurde offiziell übergeben

Wissen. Kaum jemand kennt sie nicht – die vielfältigen und allseits beliebten Kurse und Angebote der Volkshochschulen. Was ...

Jetzt schon vormerken: True Collins in Neitersen

Neitersen. Im Sommer 2015 präsentierten sie zur Hachenburger Kirmes einen fantastischen Konzertabend voller Gefühle, Stimmungen ...

Premiere: Frauenkarneval in Wissen auch für Männer

Wissen. Männer bei den legendären Frauensitzungen der kfd Wissen? Die wenigen Herren, die in den letzten Jahren die Frauensitzungen ...

Claudia Heisig feierte ihr 40-jähriges Dienstjubiläum

Hamm. „Sie waren schon 16 Jahre da, als ich kam“, machte Bürgermeister Rainer Buttstedt, der immerhin auch schon fast 24 ...

Werbung