Werbung

Nachricht vom 04.05.2009    

"Siegperle" auf den Spuren der Gruben

Auf die Spuren der Gruben in Niederfischbach begeben sich die Wanderfreunde "Siegperle" Kirchen am 9. Mai. Außerdem stand schon eine Ausflugsfahrt nach Limburg und ins Elbachtal auf den Programm der ersten Maitage.

Kirchen. Die wanderlustigen "Siegperlen" haben den Mai am vergangenen Samstag mit einer Ausflugsfahrt nach Limburg und ins Elbachtal eröffnet. Als kleine Überraschung machte der Verein zunächst Station bei der IVV-Veranstaltung des befreundeten Nachbarvereins in Brachbach, wo die Tische für die 35-köpfige Gruppe bereits zum Frühstück eingedeckt waren. Danach führte die Wanderreise weiter nach Limburg, wo eine Altstadtwanderung auf dem Programm stand. Den Nachmittag verweilten die Wanderfreunde bei guter Laune und bei Eis und Kaffee abseits der Straßen im Elbachtal in der Nähe von Oberzeuzheim. Auf dem Grubenwanderweg in Niederfischbach sind die Wanderfreunde am kommenden Samstag, 9. Mai, mit ihren Wanderwarten unterwegs. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Hotel "Fuchshof" in Niederfischbach. Von hier aus wird man zu einer gemütlichen etwa 12 Kilometer langen Wanderung aufbrechen und dabei den einstigen Gruben auf der Spur sein. Am Ende der Wanderung werden die Teilnehmer im Fuchshof einkehren. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen, die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind noch möglich über Wanderwart Konrad Hof, Telefon 02734/600 29 sowie über den Vorsitzenden Sven Wolff, Telefon 02741/69 72, Fax: 02741/933 337 oder E-Post siegperle@aol.com.
Die "Siegperle" nimmt regelmäßig an Volkswandertagen des Deutschen Volkssportverbandes teil. Fast wöchentlich finden sich in der näheren Umgebung zahlreiche dieser organisierten Volkssport-Veranstaltungen, an denen gewandert werden kann und wozu die Wanderfreunde "Siegperle" eine Gruppenanmeldung abgeben. Hierzu reisen die Teilnehmer in der Regel mit ihren Familien und Freunden in eigenen Pkw und in Fahrgemeinschaften an. Am Start- und zugleich Zielpunkt dieser Wandertage können die Startkarten unter Angabe des Vereins "Siegperle Kirchen" zu einem Preis von 1,50 Euro pro Person erworben werden. Für den Muttertagssonntag, 10. Mai, empfiehlt sich ein Ausflug ins Südsauerland nach Attendorn-Dünschede mit 6- 10- und 20-Kilometer-Wanderung, auch ein Radfahren über 25 Kilometer ist hier möglich. Am darauf folgenden Wochenende, 16./17. Maifreut sich die "Siegperle" auf den Besuch der IVV-Wandertage im benachbarten Alsdorf, wo ebenfalls drei Wanderstrecken zur Auswahl stehen. Auskünfte zum Vereins- und Volkssportgeschehen erteilt Vorsitzender Sven Wolff unter Telefon 02741/69 72. Viele und ganz aktuelle Infos finden sich auch im Internet unter www.siegperle.de.
xxx
Foto: Im Elbachtal bei Hadarmar-Oberzeuzheim ließen die Wanderfreunde ihren Tagesausflug ausklingen.



Kommentare zu: "Siegperle" auf den Spuren der Gruben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


Bogenschützen auf neuem Parcours

Altenkirchen. Wie jedes Jahr richteten die Altenkirchener Bogenschützen die Vereins-, Kreis- und Bezirksmeisterschaften im ...

Fahrsicherheits-Training absolviert

Kirchen/Olpe. 17 Schüler der Klasse der Kraftfahrzeug-Mechatroniker (3. Ausbildungsjahr) der Berufsbildenden Schule Betzdorf/Kirchen ...

Barbara-Statue erinnert an Bergbau

Horhausen. Obwohl schon lange im verdienten "Rentnerstand", ist der 76-jährige Friedel Müller aus Huf noch Bergmann mit ...

Altenkirchen präsentierte sich

Altenkirchen. Am Wochenende erwartete die Besucher der Kreisstadt Altenkirchen eine Premiere der ganz besonderen Art. Die ...

Judoka beim Jubiläum stark vertreten

Birken-Honigsessen. Seit den Osterferien geht es in der Judoabteilung des TuS Viktoria Birken-Honigsessen wieder richtig ...

TC Horhausen eröffnete die Saison

Horhausen. "Spiel, Satz und Sieg" heißt es nun wieder auf den gepflegten Anlagen des Tennisclubs in Horhausen (Amselweg). ...

Werbung