Werbung

Nachricht vom 08.02.2017    

Integrations-Cup in Hamm war wieder ein voller Erfolg

Fußball kennt keine Grenzen und verbindet die Menschen weltweit. Vatanspor Hamm veranstaltete auch in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft vom Beirat für Migration und Integration Altenkirchen ein multikulturelles Hallenturnier. Es nahmen insgesamt 12 Teams aus dem nahen Umkreis teil. Sieger wurde der FSV Merkelbach.

Spaß und Freude pur gab es bei der Siegerehrung. Fotos: Verein

Hamm/Region. Besondere Freude hatte dabei das Team „Refugees Altenkirchen“ betreut unter anderem von Andrea Rohrbach und Peter Dick. Die Asylsuchenden konnten zwar nicht punkten, schlugen sich aber ganz wacker durch das Turnier. Sie schieden in der Vorrunde mit 0 Punkten und 3/8 Toren aus. Als Andenken überreichte der Vorsitzende des Beirats für Migration und Integration Altenkirchen, Mesut Demiray, den Flüchtlingen Medaillen.

Im weiteren Verlauf des Turniers setzten sich in die Finalrunde die Mannschaften Vatanspor Hamm, FSV Merkelbach, VfL Hamm mit der zweiten Mannschaft und seiner A-Jugend durch. Für den Bestplatzierten zweiten Platz der Vorrunde traten VFL Hamm 2 gegen den SG Betzdorf 2 in Siebenmeterschießen an.

Das erste Halbfinalspiel fand zwischen Vatanspor Hamm und der VFL Hamm A-Jugend statt. Der Sieg ging verdient an die Hämmscher A-Jugend. Im nächsten Halbfinalspiel trafen FSV Merkelbach und VFL Hamm 2 aufeinander. Hier konnte in den 10 Spielminuten niemand den Siegtreffer setzen, so musste auch dies mit einem Siebenmeterschießen entschieden werden. Der Keeper, Florian Schumacher, der FSV Merkelbach hielt den entscheidenden Siebenmeter und entschied den Finaleinzug für sein Team.

Das Spiel um den 3. Platz wurde ebenfalls nach einem Siebenmeterschießen entschieden. Auch hier hielt der Keeper, Okan Doganay, von Vatanspor Hamm den entscheidenden Schuss. So erwartete alle ein spannendes Finale.

Die Titelverteidiger hatten allerdings anfangs Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. So traf zwei Mal Marko Pavelic für den FSV Merkelbach. Die Mannschaft führte bis zur letzten Minute mit 2:0. Allerdings konnte das VfL Hamm A-Jugend-Team das Spiel noch wenden und traf mit einem Doppelschlag von Simon Langemann und Fabian Thiesen in letzter Sekunde zum Ausgleich.

So musste auch der Sieger des 5. Freundschafts- und Integrations-Cups durch Siebenmeterschießen entschieden werden. Das Siebenmeterschießen war eine extra Klasse, spannender ging es kaum. Nach 17 geschossenen Toren setzte sich am Ende der FSV Merkelbach mit 9:8 durch und löste den Titelverteidiger aus Hamm ab. Zum Schluss wurde neben der Ehrung der Schiedsrichter, die dem Turnier wirklich jedes Jahr zu Diensten stehen und gute Arbeit leisten, auch der beste Spieler des Turniers, Tekeste Sirak, von FSV Merkelbach mit einer Medaille geehrt.

Die Platzierungen:
1. FSV Merkelbach
2. VfL Hamm/Sieg 1883, A-Jugend
3. Vatanspor Hamm

Die Schiedsrichter: Birol Koyun, Özgür Sari, Yasin Hazard Demiray,und Yusuf Baysan


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Integrations-Cup in Hamm war wieder ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.




Aktuelle Artikel aus Region


Villa Kunterbunt in Wissen: Kindergarten in Zeiten von Corona

Auch für die wenigen Kinder, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, gestaltet sich der KiTa-Alltag ganz anders als gewohnt; ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld startet Vereinekonferenz

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Vereine stehen vor großen Herausforderungen:

- Nachwuchsprobleme,
- Fehlende finanzielle ...

Bestell- und Abholservice evangelischen Bücherei in Hamm

Hamm. Das geht folgendermaßen: Im Foyer des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses gibt es eine Station, an der entliehene Medien abgelegt ...

Kinderschutzbund: Willkommensgeschenke statt -besuche

Altenkirchen. Kleine Geschenke und vor allem die Informationen zu den ersten Entwicklungsjahren des Kindes sind für viele ...

Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Altenkirchen/Gebhardshain. „Die beiden Beschäftigten der Einrichtung sind positiv getestet worden und bereits in Quarantäne. ...

Rücksichtnahme in Naturschutz- und Natura-2000-Gebieten

Koblenz. Denn mit den frühlingshaften Temperaturen beginnt auch die Brut- und Aufzuchtzeit: Vögel bauen ihre Nester, bringen ...

Weitere Artikel


Azubis der Sparkasse sozial engagiert

Altenkirchen. Für die siebzehn Azubis des ersten Lehrjahres ging es für einen Tag in die Einrichtungen der Lebenshilfe Altenkirchen ...

Hohe Auszeichnung für Schiedsrichter Gerd Müller

Weitefeld. Die Sieger aller Landesverbände werden im Rahmen einer Gala-Veranstaltung des DFB Anfang Mai nochmals besonders ...

Verkehrsunfall in Roth: 69-jähriger Mann starb an den schweren Verletzungen

Roth. Zum Unfallhergang teilte die Polizei Altenkirchen folgenden bislang bekannten Sachverhalt mit. Ein 18–jähriger Fahrzeugführer ...

Appell an Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

Kreisgebiet. Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, ist wie alle Bäuerinnen und ...

Hohe Steuereinnahmen für die Kommunen im Land

Region/Mainz. Das Aufkommen der wichtigsten Gemeindesteuer, der Gewerbesteuer, betrug im vierten Quartal 2016 knapp über ...

Blechdosen aus Hoesch-Museum im Walzwerk bereichern die Ausstellung

Wissen. Zufriedene Gesichter bei der Ausstellung "Als et Walzwerk zoh moch", die noch an zwei Wochenenden, jeweils am Samstag ...

Werbung