Werbung

Nachricht vom 08.02.2017    

Azubis der Sparkasse sozial engagiert

Auch in diesem Jahr starteten die Auszubildenden der Sparkasse Westerwald-Sieg ein soziales Projekt. Nachdem im vergangenen Jahr fünfzehn Azubis tatkräftig in den Ausgabestellen der Tafel mitgeholfen haben, handelte es sich auch bei diesem Einsatz um die Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen.

Auszubildende in der Werkstatt Montabaur. Fotos: Sparkasse

Altenkirchen. Für die siebzehn Azubis des ersten Lehrjahres ging es für einen Tag in die Einrichtungen der Lebenshilfe Altenkirchen und der Caritaswerkstätten im Westerwaldkreis. Schon zur Weihnachtszeit hat sich die Sparkasse Westerwald-Sieg dazu entschieden, anstelle von Weihnachtsgeschenken beide Organisationen, die mit ihren Einrichtungen einen Betreuungsplatz und mit ihren Werkstätten einen Arbeitsplatz für körperlich und geistig beeinträchtige Menschen schaffen, mit einer besonderen Spende zu unterstützen.

Der Tag der Auszubildenden im Rahmen des Projekts begann mit einem herzlichen Empfang des jeweiligen Einrichtungsleiters sowie der Vorstellung der Strukturen und Aufgaben. Daraufhin durften die Azubis am Alltag der beeinträchtigen Menschen und ihrer Betreuer teilhaben.

In den Werkstätten stellten die Beschäftigten den Azubis engagiert ihre Tätigkeiten vor. Die Arbeitsaufträge stammen dabei von verschiedenen Firmen in der Region und reichen über den Palettenbau, die Holzverarbeitung, die Verpackung bis zur Wäscherei. Den Projektteilnehmern wurde bewusst, wie wichtig der geregelte Arbeitsalltag für die Werkstattbeschäftigten ist und wie viel Freude ihnen die Tätigkeiten bereiten. Schnell kam es zu interessanten und auch sehr bewegenden Gesprächen, die viele Eindrücke hinterlassen haben. „Besonders beindruckend fanden wir den Umgang untereinander. Die Beschäftigten fühlen sich sehr wohl an ihrem Arbeitsplatz und die Betreuer kennen sie in- und auswendig“, erklärte Auszubildender Aaron Bröde in seinem Erfahrungsbericht.

Auch in der Tagesförderstätte ist die Arbeit der Betreuer sehr bemerkenswert. Auszubildender Philipp Freudenberg dazu „Sie unterstützen die Menschen jeden Tag und sind somit ein wichtiger Bestandteil in ihrem Leben. Diese Tätigkeit ist mehr als ein Beruf, sie verdient Dank und Anerkennung.“ Die Tagesstätten bieten einen Lebensraum für Menschen mit schwerer geistiger und körperlicher Behinderung, in dem Individualität und soziale Integration einen hohen Stellenwert haben.

Insgesamt fand das Projekt bei allen Auszubildenden großen Anklang, sodass jeder Projektteilnehmer auch persönliche Erkenntnisse daraus ziehen konnte. Inklusion, die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in unserer Gesellschaft, braucht viele Partner. Mit dieser Aktion beweist die Sparkasse Westerwald-Sieg, dass sie nicht nur mit ihren Produkten und Finanzdienstleistungen ein starker Partner für die Menschen in der Region ist. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Azubis der Sparkasse sozial engagiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Rathausstraße in Wissen wegen Umbau gesperrt

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.


Pflegedienst-Mitarbeiter: Die ständige Angst vor der Ansteckung

Die Angst ist allgegenwärtig, die Angst, sich mit dem Corona-Virus bei der Ausübung des Berufes anzustecken: Mit dieser Gefahr ständig konfrontiert sehen sich auch die Mitarbeiter der Pflegedienste aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, wenn sie ihre Patienten aufsuchen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Produktion von Schutzanzügen: „Liquisign“ wartet noch auf Zertifizierung

Betzdorf. Eigentlich verlassen Corporate Fashion und Mitarbeiterkleidung die Produktionshalle der Firma "Liquisign" in Betzdorf, ...

Notfall-Kinderzuschlag in der Corona-Krise

Montabaur. Der Notfall-Kinderzuschlag gilt seit dem 1. April 2020. Dabei kommt es auf das Einkommen des Vormonats an. Wer ...

Wirtschaftslage: deutliche Eintrübung der Handwerkskonjunktur

Handwerke sind unterschiedlich betroffen
Koblenz. „Während Betriebe der Bau- und Ausbauhandwerke weiterhin viele ihrer Aufträge ...

Freibier für den Kauf von Gastronomie-Gutscheinen

Hachenburg. Das Prinzip von Teil 1 der Wirtschaftsförderung: Kunden können auf einem von der Brauerei entwickelten Onlineportal ...

Digital Stammtisch Westerwald-Sieg trifft sich einfach online

Wissen. Auch vor dem Digital Stammtisch Westerwald-Sieg machen die aktuellen Beschränkungen zur Pandemiebekämpfung nicht ...

Corona-Krise: Rentenversicherung hilft Selbständigen

Hachenburg. Dies gilt auch für rückständige Beiträge, die in Raten gezahlt werden.

Formloser Antrag ausreichend
Das Verfahren ...

Weitere Artikel


Hohe Auszeichnung für Schiedsrichter Gerd Müller

Weitefeld. Die Sieger aller Landesverbände werden im Rahmen einer Gala-Veranstaltung des DFB Anfang Mai nochmals besonders ...

Verkehrsunfall in Roth: 69-jähriger Mann starb an den schweren Verletzungen

Roth. Zum Unfallhergang teilte die Polizei Altenkirchen folgenden bislang bekannten Sachverhalt mit. Ein 18–jähriger Fahrzeugführer ...

SPD-Kandidat Diedenhofen besuchte Brachbach und Mudersbach

Brachbach / Mudersbach. Einen halben Tag verbrachte der 21-jährige aus Erpel im Kreis Neuwied in den beiden Sieg-Gemeinden, ...

Integrations-Cup in Hamm war wieder ein voller Erfolg

Hamm/Region. Besondere Freude hatte dabei das Team „Refugees Altenkirchen“ betreut unter anderem von Andrea Rohrbach und ...

Appell an Bundesumweltministerin Barbara Hendricks

Kreisgebiet. Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, ist wie alle Bäuerinnen und ...

Hohe Steuereinnahmen für die Kommunen im Land

Region/Mainz. Das Aufkommen der wichtigsten Gemeindesteuer, der Gewerbesteuer, betrug im vierten Quartal 2016 knapp über ...

Werbung