Werbung

Nachricht vom 16.02.2017    

Rüddel unterstützt Wettbewerb zur Wertschätzung von Pflegekräften

Erwin Rüddel macht auf den Wettbewerb vom Verband der Privaten Krankenkasse (PKV) aufmerksam. Patienten sowie Angehörige, Kollegen oder Freunde können ihre Lieblingspflegerin bzw. ihren Lieblingspfleger mit einer persönlichen Botschaft nominieren, um ihn als „Deutschlands beliebtester Pflegeprofi“ vorzuschlagen.

Erwin Rüddel Foto: Veranstalter

Kreis Altenkirchen. „Die mehr als 1,5 Millionen Menschen, die in Deutschland in der Kranken- und Altenpflege hart arbeiten, verdienen große Anerkennung und Wertschätzung. Denn die Frauen und Männer sind auch hier im Landkreis Altenkirchen eine wesentliche und unverzichtbare Stütze unseres Gesundheitssystem“, betont der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

Der pflegepolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag möchte mit dieser Äußerung auf einen Wettbewerb vom Verband der Privaten Krankenkasse (PKV) aufmerksam machen: „Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“. Dazu können Patienten sowie Angehörige, Kollegen oder Freunde ihre Lieblingspflegerin bzw. ihren Lieblingspfleger mit einer persönlichen Botschaft nominieren und als „Deutschlands beliebtesten Pflegeprofi“ vorschlagen.

Die Nominierung sollte eine kurze überzeugende Begründung beinhalten, weshalb der Pflegeprofi oder das Pflegeteam diese Auszeichnung verdient hat. Dabei ist es gleich welcher Sparte der oder die Nominierte angehören: Krankenpflege, Altenpflege, Kinderkrankenschwester oder Hebamme – ob in Ausbildung oder mit langjähriger Praxis – ob im Pflegeheim, Krankenhaus oder zu Hause. „Nur durch das große Engagement der Pflegekräfte kann Deutschland das hohe Niveau der gesundheitlichen Versorgung tagtäglich sicherstellen“, so der Gesundheitspolitiker.



Auf der Internetplattform www.deutschlands-pflegeprofis.de können ab sofort bis zum 30. April die beliebtesten Pflegeprofis vorgeschlagen werden. Diejenigen, die in der Online-Abstimmung die meisten Stimmen im jeweiligen Bundesland erhalten, dürfen sich auf ein „Fest der Pflegeprofis“ in Berlin freuen. Im Rahmen einer Preisverleihung im Reichstagsgebäude werden die beliebtesten Pflegerinnen und Pfleger ausgezeichnet. „Der Wettbewerb ist eine gute Maßnahme die Wertschätzung in der Pflege zu dokumentieren und voranzutreiben“, bekräftigt Erwin Rüddel.



Kommentare zu: Rüddel unterstützt Wettbewerb zur Wertschätzung von Pflegekräften

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Wissen: Pflegekammer scheidet nach wie vor die Geister

Wissen. Die Einrichtung der Pflegekammer in Rheinland-Pfalz im Jahr 2016 sorgt nach wie vor für kontroverse Diskussionen. ...

Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Region. Wie die Kuriere mehrfach berichteten rief die seit Anfang Oktober umgesetzte Reduzierung der Erreichbarkeit in den ...

Bietet der Bundesverkehrswegeplan Voraussetzung für bessere Infrastruktur in der Region?

Berlin/Region. „Im Vorfeld des aktuellen Bundesverkehrswegeplans von 2016 habe ich mich gemeinsam mit den Kommunen, dem Land ...

Weitere Artikel


Verleihung des Anno Santo Kreuz

Birken-Honigsessen. Eine ganz exklusive und äußerst seltene Auszeichnung hat die St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen, ...

Islamischer Kulturverein Fürthen ist tief geschockt

Fürthen. Die Razzia am 15. Februar in der Ulu-Moschee in Fürthen sorgt für Emotionen und auch für Angst und Sorge. Denn die ...

Der Wolf ist nicht allein des Schäfers Leid

Marienhausen. Der 52-jährige Maschinenbaumeister, der die Schäferprüfung abgelegt hat, betreibt die auf Stationszucht basierende ...

Rund 7,8 Millionen Euro Fördermittel flossen in den Landkreis Altenkirchen

Kreisgebiet. Gefördert wurden unter anderem der Zweckverband Wasserversorgung Kreis Altenkirchen, sowie weitere Wasserversorgungsanlagen ...

Noch freie Plätze für die Fahrt zum Kirchentag

KREIS ALTENKIRCHEN. In größerer Gruppe wollen Menschen aus dem Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen im Reformations-Jubiläumsjahr ...

Gaspedal defekt: Unfall mit hohem Sachschaden

Daaden. Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro verursachte ein 29-jähriger PKW-Fahrer bei einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall ...

Werbung