Werbung

Nachricht vom 21.02.2017    

Karneval in Almersbach prächtig gefeiert

Im verflixten 7. Jahr befindet sich der Almersbacher Karneval in diesem Jahr, doch von Trennung der Crew keine Spur. Im Gegenteil, es gab sogar neue Darsteller in diesem Jahr. Der Dorfkarneval, mit viel Liebe zum närrischen Brauchtum in Szene gesetzt, bot Sketche, Musik und Tanz.

Der "Klubbb 3" mit den „Frauen“ Klaus Quast, Frank Klein und Willi Poscharnik. Fotos: pr

Almersbach. Um 18.11 Uhr waren alle Gäste in der Narrhalla im Hotel/Restaurant „Zum Eichhahn“ eingetroffen. Moderator Hans-Joachim Nöller eröffnete in gewohnter Manier den Abend unter dem Motto „Mit Musik geht alles leichter“ und stimmte die Gäste ein, ehe alle Akteure das Begrüßungslied „3000 Jahre“ sangen und das Publikum sofort zum Mitmachen animierten.

Als Wellenbrecher trat Willi Heidepeter in die Bütt. Im Anschluss ein erster kleiner Höhepunkt – Jenny Krämer, Karin Nöller und Jutta Kölbach traten als „Klubbb 3“ auf und bezirzten ihre „Frauen“ Klaus Quast, Willi Poscharnik und Frank Klein. Lacher garantiert.

Hans-Joachim Nöller philosophierte als Depressiver über die Welt und Kai, Jenny und Connor Jösch spielten einen Sketch über Wahrsagerei. Nach der Essenspause ging es Schlag auf Schlag weiter. Weitere Sketche schlossen sich an, sowie die Rede von Helga Austen über den Schlussverkauf. Helmuth Kasper, Party- und Schlagersänger aus NRW und Stargast des Abends, heizte dem Publikum so richtig ein. Er sang Coversongs, die wirklich jeder mitsingen konnte und eigene Hits, die zum Tanzen einluden.

Die Freunde vom HC Erbachtal mit Prinz Thilo I. statten den Almersbachern auch wieder einen Besuch ab. Die beiden Solomariechen Lana und Sina präsentierten ihre tollen Tänze. Beim Männertanz von Willi Poscharnik, Frank Klein, Ralf Link, Paul-Gerhardt Müller, Klaus Quast und Hans-Joachim Nöller hielt es wirklich niemanden mehr auf dem Stuhl. Die sechs Herren entführten das Publikum in die späten 70er Jahre und gaben zum Titel „Greased lightning“ aus dem Film Grease John Travolta zum Besten. Ihr Gefährt, welches in den Tanz eingebaut war, war ein roter Flitzer namens Bobbycar.

Im Anschluss berichtete „Et Zuckerpüppchen“ Jenny Krämer über Fußballfans und Fußballspieler, Röhrenjeans und Topmodels. Bei seiner zweiten Darbietung wurde Helmuth Kaspar durch die Tänzerinnen Jenny Krämer, Karin Nöller, Jutta Kölbach und Ilka Link unterstützt. Die vier Damen trafen sich im Anschluss zum berühmt-berüchtigten Dorftratsch wieder und hatten die Lacher auf ihrer Seite. Nach dem Abschlusslied aller Akteure, bei dem noch mal ordentlich Stimmung gemacht wurde und der Verteilung der Orden und Geschenke, startete Helmuth Kasper noch eine Runde Partymusik und die Tanzfläche kochte. Den weiteren Abend sorgte DJ Torsten Griffel für die Musik. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Karneval in Almersbach prächtig gefeiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Feuer in Altenbrendebach: Wohnhaus wird Opfer der Flammen

In der Ortsmitte von Altenbrendebach ist es in der Nacht zu Dienstag, 1. Dezember, zu einem Brand einer Scheune gekommen. Das Feuer hat auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, ein Fachwerkhaus, übergegriffen. Beide Gebäude standen in Vollbrand. Nach ersten Angaben der Feuerwehr ist das Wohnhaus nicht mehr zu retten.


Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg hat sich dieses Jahr zur Adventszeit eine ganz besonders flotte Marketingidee ausgedacht und sorgt damit seither für Aufsehen. Jeden Abend zur Dämmerzeit fährt Vertriebsmitarbeiter (Niko-) Klaus Strüder in seinem aufwändig und eigens dafür umgebauten „Aromahopfen-Taxi“ los, um in Westerwälder Kellern bei Überraschungsbesuchen nach Hachenburger Bier zu suchen. Was er an Kästen vorfindet, verdoppelt er dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuer in Niederfischbach: 45 Einsatzkräfte vor Ort

Niederfischbach. In den frühen Morgenstunden am Dienstag, den 1. Dezember, wurde die Feuerwehr Niederfischbach zu einem Kaminbrand ...

Alt-VG Betzdorf: Eine zerstörte Heckscheibe, einmal Fahrerflucht und zwei kollidierende Senioren-Autos

Scheuerfeld. In der Nacht zum Montag, den 30. November, wurde im Ortsbereich von Scheuerfeld ein abgestellter Pkw Seat beschädigt. ...

Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Aktuell sind 132 Menschen positiv getestet, 1014 geheilt. 16 Menschen starben im Zuge der Pandemie. Die Sieben-Tage-Inzidenz ...

Weihnachtsbaumschmücken in Wissen wird verschoben

Wissen. Die Kinder verschiedener Kindertagesstätten dekorieren Jahr für Jahr die Weihnachtsbäume im Wissener Regiobahnhof ...

Bücherei Altenkirchen: Kinder hatten „Blind Date“ mit dem Buch

Altenkirchen. Die verpackten Bücher wurden gern mitgenommen und die interessierten Kinder ließen sich anregen durch die kleinen ...

Energietipp: Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Kreis Altenkirchen. Mit der finanziellen Belastung tut sich leichter, wer diese Art der Geldanlage als Investition in die ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche Ausbildung gewürdigt

Bad Marienberg. Dort erfolgte die Gratulation durch Personalleiterin Bärbel Decku, Ausbildungsleiter Kevin Andres sowie den ...

Digitalisierung mit dem Aspekt der IT-Sicherheit war Thema

Wissen/Kreisgebiet. Die Netzwerkveranstaltung lockte über 30 Teilnehmer aus dem Kreis Altenkirchen in die Räumlichkeiten ...

Bach, Beethoven, Brahms werden im Kulturhaus Hamm geboten

Hamm. Einen musikalischen Leckerbissen und einen außergewöhnlichen spannenden Kammermusikabend sehen alle Musikfreunde am ...

Blut spenden, bevor der Kater kommt

Region. „Oftmals grassiert nämlich direkt nach Karneval die Erkältungs- oder gar Grippewelle und führt traditionell zu Problemen ...

Clown-Workshop in Hamm in den Osterferien

Hamm. In diesem Workshop können Kinder von 6 bis 12 Jahren im Kulturhaus Hamm selbst einmal Clown sein und andere zum Lachen ...

Datenschutz im Internet in Workshops kennengelernt

Hamm. Was das eigentlich bedeutet und warum Datenschutz wichtig ist, erarbeitete Michaela Weiß-Janssen gemeinsam mit den ...

Werbung