Werbung

Nachricht vom 21.02.2017    

Karneval in Almersbach prächtig gefeiert

Im verflixten 7. Jahr befindet sich der Almersbacher Karneval in diesem Jahr, doch von Trennung der Crew keine Spur. Im Gegenteil, es gab sogar neue Darsteller in diesem Jahr. Der Dorfkarneval, mit viel Liebe zum närrischen Brauchtum in Szene gesetzt, bot Sketche, Musik und Tanz.

Der "Klubbb 3" mit den „Frauen“ Klaus Quast, Frank Klein und Willi Poscharnik. Fotos: pr

Almersbach. Um 18.11 Uhr waren alle Gäste in der Narrhalla im Hotel/Restaurant „Zum Eichhahn“ eingetroffen. Moderator Hans-Joachim Nöller eröffnete in gewohnter Manier den Abend unter dem Motto „Mit Musik geht alles leichter“ und stimmte die Gäste ein, ehe alle Akteure das Begrüßungslied „3000 Jahre“ sangen und das Publikum sofort zum Mitmachen animierten.

Als Wellenbrecher trat Willi Heidepeter in die Bütt. Im Anschluss ein erster kleiner Höhepunkt – Jenny Krämer, Karin Nöller und Jutta Kölbach traten als „Klubbb 3“ auf und bezirzten ihre „Frauen“ Klaus Quast, Willi Poscharnik und Frank Klein. Lacher garantiert.

Hans-Joachim Nöller philosophierte als Depressiver über die Welt und Kai, Jenny und Connor Jösch spielten einen Sketch über Wahrsagerei. Nach der Essenspause ging es Schlag auf Schlag weiter. Weitere Sketche schlossen sich an, sowie die Rede von Helga Austen über den Schlussverkauf. Helmuth Kasper, Party- und Schlagersänger aus NRW und Stargast des Abends, heizte dem Publikum so richtig ein. Er sang Coversongs, die wirklich jeder mitsingen konnte und eigene Hits, die zum Tanzen einluden.

Die Freunde vom HC Erbachtal mit Prinz Thilo I. statten den Almersbachern auch wieder einen Besuch ab. Die beiden Solomariechen Lana und Sina präsentierten ihre tollen Tänze. Beim Männertanz von Willi Poscharnik, Frank Klein, Ralf Link, Paul-Gerhardt Müller, Klaus Quast und Hans-Joachim Nöller hielt es wirklich niemanden mehr auf dem Stuhl. Die sechs Herren entführten das Publikum in die späten 70er Jahre und gaben zum Titel „Greased lightning“ aus dem Film Grease John Travolta zum Besten. Ihr Gefährt, welches in den Tanz eingebaut war, war ein roter Flitzer namens Bobbycar.



Im Anschluss berichtete „Et Zuckerpüppchen“ Jenny Krämer über Fußballfans und Fußballspieler, Röhrenjeans und Topmodels. Bei seiner zweiten Darbietung wurde Helmuth Kaspar durch die Tänzerinnen Jenny Krämer, Karin Nöller, Jutta Kölbach und Ilka Link unterstützt. Die vier Damen trafen sich im Anschluss zum berühmt-berüchtigten Dorftratsch wieder und hatten die Lacher auf ihrer Seite. Nach dem Abschlusslied aller Akteure, bei dem noch mal ordentlich Stimmung gemacht wurde und der Verteilung der Orden und Geschenke, startete Helmuth Kasper noch eine Runde Partymusik und die Tanzfläche kochte. Den weiteren Abend sorgte DJ Torsten Griffel für die Musik. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Karneval in Almersbach prächtig gefeiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Wissen. Am Mittwoch, 20. April, haben die Stadtwerke Wissen GmbH ihre erste E-Ladestation der Verbandsgemeinde offiziell ...

Siegen und Freudenberg: Besuche im Diakonie Klinikum nur mit negativem Schnelltest

Siegen/Freudenberg. Um die Patienten zu schützen und den Krankenhausbetrieb in Zeiten hoher Corona-Inzidenzwerte zu gewährleisten, ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Mit dem Tod eines 81-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain steigt die Zahl der im Kreis mit oder ...

Steinigers Küchengruß: „Junges Grün, auch ohne Ofen frühlingswarm“

Marienthal/Seelbach. Ihm (Uwe Steiniger; Red.) drücken wir nicht nur die Däumchen, sondern genau diesen Kuchen beim nächsten ...

Illegaler Müll bei Strickhausen und Kaffroth

Berzhausen. Außerdem haben Unbekannte auch gegenüber der Abzweigung nach Kaffroth im dortigen Wald Müll abgelagert: Es handelt ...

Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Willroth. Durch das Heulen der Sirenen und das Piepsen ihrer Meldeempfänger wurden die Feuerwehrleute in Pleckhausen und ...

Weitere Artikel


Erfolgreiche Ausbildung gewürdigt

Bad Marienberg. Dort erfolgte die Gratulation durch Personalleiterin Bärbel Decku, Ausbildungsleiter Kevin Andres sowie den ...

Digitalisierung mit dem Aspekt der IT-Sicherheit war Thema

Wissen/Kreisgebiet. Die Netzwerkveranstaltung lockte über 30 Teilnehmer aus dem Kreis Altenkirchen in die Räumlichkeiten ...

Bach, Beethoven, Brahms werden im Kulturhaus Hamm geboten

Hamm. Einen musikalischen Leckerbissen und einen außergewöhnlichen spannenden Kammermusikabend sehen alle Musikfreunde am ...

Blut spenden, bevor der Kater kommt

Region. „Oftmals grassiert nämlich direkt nach Karneval die Erkältungs- oder gar Grippewelle und führt traditionell zu Problemen ...

Clown-Workshop in Hamm in den Osterferien

Hamm. In diesem Workshop können Kinder von 6 bis 12 Jahren im Kulturhaus Hamm selbst einmal Clown sein und andere zum Lachen ...

Datenschutz im Internet in Workshops kennengelernt

Hamm. Was das eigentlich bedeutet und warum Datenschutz wichtig ist, erarbeitete Michaela Weiß-Janssen gemeinsam mit den ...

Werbung