Werbung

Nachricht vom 22.02.2017    

Regenten der Narren zu Gast in der Kreisverwaltung

Prinzessinnen, Prinzen und Dreigestirne sowie die Abordnungen der Karnevalsvereine waren der Einladung ins Kreishaus gefolgt. Unter dem Motto "Helden der Kindheit" stand der diesjährige Empfang, und im bunt geschmückten Saal gab es ein humorvolles Programm mit Reden, Musik und Tanz. Der alljährliche Tollitäten-Empfang zeigt immer auch die ganze bunte Vielfalt des närrischen Brauchtums des Kreises.

Als Biene Maja und Willi sorgten Beigeordneter Konrad Schwan und Carmen Neuls für die pfiffige Stimmung im Kreishaus beim diesjährigen Tollitäten-Empfang unter dem Motto: Helden Kindheit". Fotos: kkö

Altenkirchen. Am Dienstag 21. Februar, hatte die Spitze des Kreises, Beigeordneter Konrad Schwan, zum alljährlichen Prinzenempfang in die Kreisverwaltung eingeladen. Die Verantwortlichen hatten das Motto „Helden der Kindheit“ gewählt und diese waren in Form von Bildern von Winnetou, Ariel, der Meerjungfrau, und anderen, an den Wänden zu sehen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung waren da kreativ gewesen und hatten den Sitzungssaal in eine bunte Narhalla verwandelt.

Um 18.11 Uhr eröffnete Camen Neuls, bekannt als „der Wirbelwind aus dem Westerwald“ gemeinsam mit Konrad Schwan die Veranstaltung, zu der rund 200 Karnevalisten erschienen waren. Neuls überbrachte die Grüße des erkrankten Landrates Michael Lieber. In einem witzigen Zwiegespräch nahmen Schwan und Neuls die Schnelligkeit aufs Korn. Zum Schluss einigten sie sich darauf doch darauf, dem Motto entsprechend, als Biene Maja und Freund Willi, die Veranstaltung zu bestreiten.

Carmen Neuls richtete an die Abordnungen der Karnevalisten noch einen Appell: „Karneval ist nicht Party, nicht nur lautes Taramtamram. Gebt auf euren Veranstaltungen auch den Rednern wieder eine Chance“.

Die erschienenen Abordnungen konnten dann ein tolles Programm erleben. So trat Tim Simon Staude (zehn Jahre) wieder auf und erzählte von seinen Erlebnissen als jetzt Jugendlicher. Er brachte Mütter und Väter im Saal zum überlegen, wie es wohl mit den eigenen Sprösslingen so verläuft. Die „Schöneberger Bordsteinschwalben“ zeigten, trotz der Enge, eine akrobatisch tänzerische Leistung der Spitzenklasse.



"InMotion", die Showtanzgruppe aus Ingelbach, begeisterte das Publikum und wurde erst nach einer Zugabe mit großem Applaus verabschiedet. Weiter ging es im Programm mit der „Partybombe“ Daniela Castillo. Sie versetzte den Saal in eine schunkelnde und tanzende Hochburg des Frohsinns. „Sie hat, mit ihrer Band, 2016 den Preis des SWR-Superfastnachters erringen können“, so Carmen Neuls. Die Siegheuler aus Scheuerfeld heizten dann noch einmal die Stimmung an und zeigten, was alles mit Trommeln und anderen Schlaginstrumenten möglich ist.

Zum Abschluss wurden die obligatorischen Orden verliehen. Die Verantwortlichen zeigten sich mit dem Besuch und der großen Zahl der Besucher sehr erfreut und fühlten sich dadurch in ihrer Arbeit bestätigt. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Regenten der Narren zu Gast in der Kreisverwaltung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Am Donnerstag, 13. Mai, kam es in der Mittagszeit im Kreis Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 zwischen Kircheib und Rettersen. Im abschüssigen Waldgebiet kollidierte ein PKW mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Wolf.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus Region


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Lieber Leserinnen und Leser,

vor sieben Wochen kam ich ziemlich lädiert ins Krankenhaus. Es hatte mich ganz schön die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Weitere Artikel


Zweiter USA-Einsatz für Team von Land-Motorsport

Niederdreisbach. Mit nur 0,293 Sekunden Rückstand musste sich das Team beim legendären 24-Stunden-Rennen in Daytona hinter ...

Feuerwehr Elkenroth/Nauroth sorgt für Projektabschluss

Elkenroth. Trotz der vielen Stunden, die auf Grund der äußerst umfangreichen Übungs-, Arbeits-, Aus- und Fortbildungs- sowie ...

Verkehrsbehinderungen an Karneval in Wehbach

Kirchen-Wehbach. Wenn am kommenden Samstag, 25. Februar, um 15.11 Uhr der 13. Wehbacher Karnevalumzug durch Wehbach zieht ...

Taekwondo Supersonics erfolgreich bei der DTO-Europameisterschaft

Wallmenroth. Mit insgesamt 12 Pokalen und acht Teilnehmern erreichten die Taekwondo-Supersonics bisher ihren größten Erfolg, ...

Großes Finale der Badminton U12-Teams in Trier

Region. Ziemlich aufgeregt reisten die U12er zur Endrunde der Minimannschaftsmeisterschaft des Badmintonverbandes Rheinland ...

Betriebsbesichtigung beeindruckte die Landfrauen

Wissen. Über 40 Landfrauen und zwei Landmänner trafen sich am Walzwerk in Wissen. Im 4. Obergeschoss des neuen "walzWERKwissen" ...

Werbung