Werbung

Nachricht vom 22.02.2017    

Feuerwehr Elkenroth/Nauroth sorgt für Projektabschluss

Die vierten Klassen der St.-Martin Grundschule Elkenroth konnten einen lebendigen und pfiffigen Projektabschluss bei der Feuerwehr erleben. Das Thema Feuerwehr war zuvor mit den Lehrkräften erarbeitet worden, dann boten Feuerwehrmänner des Löschzuge Elkenroth/Nauroth den Einblick in die Arbeit der Wehrleute.

Die Klasse 4b. Fotos: Feuerwehr

Elkenroth. Trotz der vielen Stunden, die auf Grund der äußerst umfangreichen Übungs-, Arbeits-, Aus- und Fortbildungs- sowie Einsatzdienste abzuleisten sind, nahmen sich die Feuerwehrmänner des Löschzuges Elkenroth/Nauroth auch in diesem Jahr wieder gerne die Zeit, um 37 Schülerinnen und Schülern der Klassen 4a und 4b der St.-Martin Grundschule in Elkenroth einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr zu gewähren.

Im Vorfeld hatten sich die Kinder im Rahmen eines Projektes unter Anleitung ihrer Lehrerinnen über das Thema Feuerwehr informiert. Der Besuch bei der Feuerwehr bildete somit den passenden Abschluss des Projektes, bei dem die thematisch gut vorbereiteten Schulkinder die Feuerwehr einmal hautnah erleben konnten. Dabei fand der erste Kontakt, zu ihrer Überraschung, in Form einer Fahrt mit einem Feuerwehrfahrzeug statt, da sie für ihren Besuch von den Feuerwehrangehörigen in der Schule abgeholt wurden.

Unter Berücksichtigung der Projektarbeit gaben die Feuerwehrmänner den Schulkindern während des Besuches dann Auskunft zu verschiedenen feuerwehrspezifischen Themenbereichen, wie etwa Alarm- und Einsatzzeiten oder die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen. Darüber hinaus konnten die Kinder mittels ausgewählter Themenbereiche Einblicke in die praktische Arbeit bei der Feuerwehr gewinnen. So wurde ihnen zum Beispiel die Ausrüstung einer Einsatzkraft, die Beladung eines Feuerwehrfahrzeugs sowie die Handhabung eines Sprungpolsters gezeigt und im Detail erläutert. Dabei konnten die Kinder unmittelbar alle Fragen äußern, die ihnen im Rahmen der Erläuterungen in den Sinn kamen, sodass sich der Besuch zu einer informativen, interessanten und außergewöhnlichen Unterrichtsveranstaltung entwickelte.

Da sich die Schülerinnen und Schüler nach getaner Arbeit eine Stärkung verdient hatten, bekamen sie anschließend Süßigkeiten und Getränke, um nicht nur ihren Wissensdurst löschen zu können. Im Anschluss überreichten die Feuerwehrmänner jedem Kind eine Urkunde, mit der die erfolgreiche Teilnahme an der Informationsveranstaltung bescheinigt wurde. Zum Abschluss ihres Besuches sind dann alle Schulkinder, zusammen mit ihren Lehrerinnen, zu ihrer großen Freude wieder mit einem Feuerwehrauto zu ihrer Schule zurückgebracht worden, obwohl sie gerne noch einige Zeit geblieben wären.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Feuerwehr Elkenroth/Nauroth sorgt für Projektabschluss

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Altenkirchen. Es geht zügig voran. Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Frankfurter Straße 9 in Altenkirchen ist schon ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Ein wichtiges Themas: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Weitere Artikel


Verkehrsbehinderungen an Karneval in Wehbach

Kirchen-Wehbach. Wenn am kommenden Samstag, 25. Februar, um 15.11 Uhr der 13. Wehbacher Karnevalumzug durch Wehbach zieht ...

Heiße Phase des "Wesser Fastowend" beginnt

Wissen. Die Wissener Karnevalsgesellschaft lockt wieder mit Feierlaune und tollen Veranstaltungen. Ab dem 23. Februar steht ...

Becker Hydraulics GmbH Herdorf stellte Insolvenzantrag

Herdorf. Die Becker Hydraulics GmbH aus Herdorf hat am 21. Februar beim Amtsgericht Betzdorf wegen drohender Zahlungsunfähigkeit ...

Zweiter USA-Einsatz für Team von Land-Motorsport

Niederdreisbach. Mit nur 0,293 Sekunden Rückstand musste sich das Team beim legendären 24-Stunden-Rennen in Daytona hinter ...

Regenten der Narren zu Gast in der Kreisverwaltung

Altenkirchen. Am Dienstag 21. Februar, hatte die Spitze des Kreises, Beigeordneter Konrad Schwan, zum alljährlichen Prinzenempfang ...

Taekwondo Supersonics erfolgreich bei der DTO-Europameisterschaft

Wallmenroth. Mit insgesamt 12 Pokalen und acht Teilnehmern erreichten die Taekwondo-Supersonics bisher ihren größten Erfolg, ...

Werbung