Werbung

Nachricht vom 22.02.2017    

Kulturzeit Hachenburg stellt Programm für erstes Halbjahr vor

Das neue Programm wurde am Mittwoch, den 22. Februar von der Kulturreferentin Beate Macht, Bürgermeister Peter Klöckner und Stadtbürgermeister Karl-Wilhelm Röttig der Öffentlichkeit vorgestellt. Es ist ein bunter Mix aus Kabarett, Kino, Vorträgen und Konzerten. Für die kommenden Monate gibt es keine Langeweile.

Die Bürgermeister und das Team der Kulturzeit stellen das neue Programm vor. Foto: Wolfgang Tischler

Hachenburg. Auf ein umfangreiches und buntes Programm können sich die Kulturliebhaber im Westerwald einstellen. Das Team um die Kulturreferentin Beate Macht aus Hachenburg hat für das erste Halbjahr ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Erstmals haben die Besucher der Kleinkunstveranstaltungen im letzten Jahr ihren Sonnenkönig gewählt. Mit dem Publikumspreis will die Kulturzeit herausragende Auftritte eines Jahres würdigen und sich bei den Künstlern bedanken. Jedes Jahr wird ein neuer Sonnenkönig gekürt. In 2016 hat sich das Publikum für „die feisten“ entschieden. Sie werden in 2018 wieder nach Hachenburg kommen.

Die Kleinkunst startet in diesem Jahr am 4. März mit der Wundertüte. „Es gibt viele kleine Freuden und eine kulturelle Überraschung“, erklärte Beate Macht. Erst vor Ort wird das Publikum erfahren, welcher oder welche Künstler auftreten. Beate Macht verspricht: „Es wird auf jeden Fall anders und unvergesslich!“

Zum zweiten Mal nach Hachenburg kommt der Finanzkabarettist Chin Meyer mit seinem Programm „Macht! Geld! Sexy!“. Am 25. März wird er in unserem Wirtschaftssystem herumbohren, Finanzblasen zum Platzen bringen und dem Publikum einen tollen Abend bieten. Fünf Wochen später wird der Hellwachträumer Sebastian Nitsch auf der Bühne in der Stadthalle stehen. Er wird unser Leben unter die Lupe nehmen, sammelt die Steine, die wir uns selbst in den Weg legen und baut uns daraus ein Denkmal.

Bereits zum dritten Mal reist Anna Mateur & the Beuys nach Hachenburg. Samstag, den 6. Mai wird sie in Hachenburg tanzen, singen, schreien oder röcheln. Grunzend, stampfend oder flötend ist die Dame dabei an Power und Originalität nicht zu überbieten. Bereits eine Woche später heißt es: „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“. Diesseits von Eden und jenseits aller Genregrenzen haben Wiebke Eymess und Friedolin Müller ihre eigene Form des Kabaretts gefunden: federleichter Witz und unterhaltsamer Tiefsinn, absurd-komische Dialoge und verstörend-schöne bis schön-verstörende Lieder auf Saiten- und zahlreichen Schrumpfinstrumenten.



Den Abschluss der Kleinkunst im ersten Halbjahr macht der große Dichterwettstreit „Poetry SLAM on tour“ am 6. Juni. Die Besucher erwartet ein literarischer Boxkampf, bei dem die Anwesenden über Sieg oder Niederlage entscheiden. Diese Veranstaltung findet im Vogtshof statt. Bei gutem Wetter in der einzigartigen Atmosphäre des Lesegartens.

Ab Donnerstag, den 22. Juni bis zum 27. Juli veranstaltet die Kulturzeit wöchentlich Musikevents auf dem Alten Markt. Die Kuriere präsentieren dort ab 19.15 Uhr bei freiem Eintritt folgende Musikveranstaltungen:
22. Juni: „Das Lumpenpack“. Max Kennel und Indiana Jonas garnieren ihre Songs mit Konfetti, Anekdoten und Tiergedichten.
29. Juni: Gibt es von Gankino Circus ein Balanceakt zwischen Balkan-Beats und Volksmusik.
6. Juli: Frank Wuppinger Arkestra präsentieren Weltmusik ohne Schranken und Barrieren.
13. Juli: Sunspiration bringen sommerlichen Folk-Pop, der ins Herz geht auf den Alten Markt.
20. Juli: Thomas Kagermann & Violunar entführt die Besucher „Ins Reich von dieser Welt“ - eine poetische Klangerfahrung zwischen Folk und New-Age.
27. Juli: Den Schlusspunkt setzt Nicole Jo mit futuristischen Klangbildern jenseits jeglicher Genregrenzen. Im Alter von 17 Jahren hatte sie bereits ihren ersten Auftritt in Hachenburg.

Für die jungen Leute gibt es am 11. März ein Technokonzert mit „the castle freaks“. Weitere Musikveranstaltungen finden in der Abtei Marienstatt oder Müschenbach statt. Alle Veranstaltung gibt es im Veranstaltungskalender oder im Internet unter www.kulturzeit.de. Hier sind auch die Vorverkaufsstellen aufgelistet. (woti)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kulturzeit Hachenburg stellt Programm für erstes Halbjahr vor

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Infos zum schweren Verkehrsunfall in Niederdreisbach

Am Sonntagabend (26. September) hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet auf der Landesstraße 280 zwischen Schutzbach und Niederdreisbach. Zwei Autos waren kollidiert. Einer der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden. Die Polizei liefert nun weitere Hintergründe.


Corona: Kreis Altenkirchen stabil in Warnstufe 1

Seit letztem Freitag (24. September) haben sich laut Kreisverwaltung im AK-Land acht Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt sind nun am Montag, den 27. September, 199 Menschen positiv auf das Virus getestet. Gemäß der Leitindikatoren liegt der Landkreis stabil in der untersten Warnstufe.


Wahlkreis Neuwied gleich mit vier Abgeordneten im Bundestag vertreten

Mit knappem Vorsprung hatte sich Erwin Rüddel (CDU) zum vierten Mal das Direktmandat für den Wahlkreis Neuwied sichern können. Doch über die Landeslisten ihrer Parteien sind noch weitere drei Kandidaten in den Bundestag eingezogen. Insgesamt werden die Landkreise Neuwied und Altenkirchen also mit gleich vier Abgeordneten in Berlin vertreten sein.


Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Es war am Wahlabend ein knappes Rennen um das Direktmandat für den Landkreis Altenkirchen/Neuwied. Die beiden Kandidaten Martin Diedenhofen (SPD) und Erwin Rüddel (CDU) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit wechselnden Führungen.


Vermissten-Bergung zwischen Wissen und Windeck: Polizei zeichnet Kanu-Heldin aus

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde Dorothe Kosiolek aus Windeck-Rosbach bei der Polizeiwache Wissen für ihr vorbildliches Handeln bei einer Vermisstensuche ausgezeichnet. Als Anerkennung erhielt sie einen Blumenstrauß und im Namen des Polizeipräsidiums Koblenz eine vom Polizeipräsidenten, Karlheinz Maron, unterzeichnete Urkunde überreicht.




Aktuelle Artikel aus Region


Betrunkener Fahrer: Auto fuhr morgens in Wallmenroth Schlangenlinien

Wallmenroth. Eine Streife der hiesigen Inspektion konnte den 59-jährigen Fahrer im Rahmen von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen ...

Vermissten-Bergung zwischen Wissen und Windeck: Polizei zeichnet Kanu-Heldin aus

Region. Am Samstag, den 19. Juni, befuhren Dorothe Kosiolek am Nachmittag mit ihrem Boot die Sieg zwischen Wissen und Windeck-Rosbach. ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Freitag, 1. Oktober, ändern sich die Öffnungszeiten des Corona-Testzentrums am Güterbahnhof 4 wie folgt:

Montag ...

Begegnungscafé "Friends" auf dem Wochenmarkt in Altenkirchen

Altenkirchen. Das Angebot zum Mitnehmen (keine reguläre Karte):
* Kaffeevariationen & Heißgetränke
* leckerer Kakao - auch ...

Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Erpel. Am Ende des Abends hatte dann Erwin Rüddel knapp die Nase vor. Er holte, obwohl er starke Verluste (minus 11.3 Prozent) ...

Kauf von Luftfiltern für kreiseigene Schulen an Ausschuss überwiesen

Kreis Altenkirchen. Knapp 570 CO2-Ampeln nennt der Kreis Altenkirchen als Träger von 16 Schulen inzwischen sein Eigen. Die ...

Weitere Artikel


Bücherei hat neues Online-Angebot

Hamm. Das Team der Evangelischen Öffentlichen Bücherei in Hamm/Sieg freut sich sehr, ihren Lesern nun diesen Service anbieten ...

Berufsorientierung in der Praxis für Jugendliche

Wissen. „Haben Sie es passend? Nein? Dann … - sechzehn Euro und zwanzig Cent zurück für Sie. Und lassen Sie es sich gut schmecken!“ ...

Julien Pascal Weber ist Deutscher Vizemeister

Altenkirchen. Drei Athleten nahm Trainer Eugen Kiefer zur Deutschen Meisterschaft nach Ingolstadt mit. Alle drei erbrachten ...

Becker Hydraulics GmbH Herdorf stellte Insolvenzantrag

Herdorf. Die Becker Hydraulics GmbH aus Herdorf hat am 21. Februar beim Amtsgericht Betzdorf wegen drohender Zahlungsunfähigkeit ...

Heiße Phase des "Wesser Fastowend" beginnt

Wissen. Die Wissener Karnevalsgesellschaft lockt wieder mit Feierlaune und tollen Veranstaltungen. Ab dem 23. Februar steht ...

Verkehrsbehinderungen an Karneval in Wehbach

Kirchen-Wehbach. Wenn am kommenden Samstag, 25. Februar, um 15.11 Uhr der 13. Wehbacher Karnevalumzug durch Wehbach zieht ...

Werbung