Werbung

Nachricht vom 24.02.2017    

Lebenshilfe-Personal zu Gast im Kunsthaus Wäldchen

Ein vielfältiges musikalisches Miteinander erlebte das gesamte Betreuungspersonal der Kitas der Lebenshilfe in Weyerbusch, Wissen-Schönstein und Alsdorf, dazu auch zwei pädagogische Fachkräfte aus dem Fachdienst für Integrationspädagogik, im Kunsthaus Wäldchen in Forst.

Zu Gast im Kunsthaus Wäldchen. Foto: Lebenshilfe

Forst. Daniel Diestelkamp und Dorothé R. Marzinzik, Entwickler der „Ästhetisch-musikalischen Grundbildung“, luden Ende Januar zu einer Teamfortbildung im Rahmen eines dreijährigen Musikprojekts der eingangs genannten Kindertagesstätten in ihre Bildungsstätte ein. Insgesamt acht Fachkräfte aus dem Bereich „Hilfen für Kinder“ werden innerhalb dieser drei Jahre zu Multiplikatoren ausgebildet.

Teamfortbildungen und die Begleitung der praktischen Umsetzung in den Einrichtungen vor Ort ergänzen das Angebot der beiden Musikpädagogen, bevor die abschließende Zertifizierung der Kindertagesstätten in 2019 erfolgen wird. Im Zentrum dieser „Ästhetisch-musikalischen Grundbildung“ steht das prozessorientierte, entdeckende und selbstwirksame Lernen, was auch an diesem Tag den Teilnehmern spielerisch vermittelt wurde. So konnten die Klangmöglichkeiten der Hände, verschiedener Rhythmusinstrumente oder auch die Klanggeräusche von Steinen entdeckt werden. Die Stimme und der ganze Körper als Instrument flossen dabei in verschiedenen Rhythmus- Einheiten und Liedern ein. Die eigene Improvisationsfähigkeit konnte zum Beispiel in einem Rollenspiel mit einem großen weißen Tuch ausprobiert werden.



Insgesamt erlebten alle Teilnehmer an diesem Tag viele wertvolle Erfahrungen und Anregungen für ihre eigene musikalische Weiterentwicklung und zur Umsetzung mit den Kindern in den verschiedenen Einrichtungen.



Kommentare zu: Lebenshilfe-Personal zu Gast im Kunsthaus Wäldchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Am Donnerstag, 13. Mai, kam es in der Mittagszeit im Kreis Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 zwischen Kircheib und Rettersen. Im abschüssigen Waldgebiet kollidierte ein PKW mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Wolf.


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus Region


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Lieber Leserinnen und Leser,

vor sieben Wochen kam ich ziemlich lädiert ins Krankenhaus. Es hatte mich ganz schön die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Weitere Artikel


Spannender Besuch beim Bundeskartellamt

Wissen. Kürzlich machten sich die angehenden Groß- und Außenhandelskaufleute (2. Lehrjahr) sowie deren Klassenleiter Studienrat ...

"Youth Only Project" startet wieder durch

Unter dem Motto: "Von Jugendlichen für Jugendliche" finden seit rund 17 Jahren Konzerte unter dem Namen "Youth Only Project" ...

VG-Rat Wissen mahnt Kaufpreis für Katasteramt an

Wissen. Die Fraktionen im Verbandsgemeinderat Wissen sind sich einige, das ehemalige Katasteramt ist eine Alternative für ...

Friedlich Karneval feiern geht anders

Region. Körperverletzungsdelikte anlässlich Karnevalspartys an den unterschiedlichen Orten im Dienstgebiet der PI Betzdorf ...

Vorläufige Bilanz der Sturmnacht im AK-Land

Kreisgebiet. Die Sturmnacht vom 23. auf den 24. Februar bescherte den Feuerwehren der VG Flammersfeld und Hamm, den Straßenmeistereien ...

BI Wildenburger Land informiert zu Windenergieanlagen an der Landesgrenze

Friesenhagen. Die BI Wildenburger Land lädt zur Informationsveranstaltung für Sonntag, 12. März in Kooperation mit dem sich ...

Werbung