Werbung

Nachricht vom 24.02.2017    

"Youth Only Project" startet wieder durch

Die neue Orga-Crew vom "Youth Only Project" Horhausen ist ganz frisch firmiert und arbeitet auf Hochtouren an den Vorbereitung zur nächsten Veranstaltung am Samstag, 1. April im Kaplan-Dasbach-Haus.

Für "Quantum" gibt es am 1. April ein Heimspiel. Foto: Veranstalter

Unter dem Motto: "Von Jugendlichen für Jugendliche" finden seit rund 17 Jahren Konzerte unter dem Namen "Youth Only Project" statt, die vorwiegend von Nachwuchsbands in Kombination mit einem bekannten Headliner bestritten werden. Prinzip: Headliner pushen Newcomer – so haben alle was davon.

Was war passiert seit dem letzten Konzert 2015? Viel zu strenge Lärmschutzauflagen und das Fehlen eines geeigneten Ersatzortes waren Kämpfer, die die Organisatoren leider besiegten. Nach einer gefühlt endlosen Pause kann das Team jetzt wieder aktiv an einer Neuauflage des „Youth Only Projects“ unter der Leitung von Tobias Fassbender (Eichen) und 15 weiteren Jugendlichen/Erwachsenen arbeiten. In enger Zusammenarbeit helfen dabei Achim Günther (Kirchengemeinde Horhausen), Karl-Heinz Keffer (Jarola Musik & Tanz Schule), die Ortsgemeinde Horhausen und die Verbandsgemeinde Flammersfeld.

Das Projekt wurde bei der Preisverleihung 2017 für den Jugend-Engagement-Wettbewerb Rheinland-Pfalz ausgezeichnet! Das Team hat sich die Motivationsspritze in Mainz abholen dürfen und startet jetzt wieder voll durch. Die Veranstaltung ist geplant und terminiert. Fünf Bands aus fast ganz Deutschland werden die Reise nach Horhausen antreten und wollen die Konzerthalle ordentlich zum Kochen bringen. Die Bands:

Quantum
Für „Quantum“ ist Youth Only ein Heimspiel! Die sechs Jungs rund um Horhausen gründeten sich 2014 und performen seitdem rund um Koblenz Melodic Hardcore. Seit Mitte letzten Jahres ist ihre Debut-EP "Circulation" erhältlich.

Morra
Die Band „Morra“ aus Koblenz beschreibt sich mit folgenden Zitat: „Wie die Liebe zum Leben im Grunde nur Furcht vor dem Tode ist, so ist auch der Geselligkeitstrieb der Menschen im Grunde kein direkter, beruht nämlich nicht auf Liebe zur Gesellschaft, sondern auf Furcht vor der Einsamkeit.“ - Schopenhauer.

Masuria:
„MASURIA“ ist eine fünfköpfige progressive Metalcore Band aus Köln-Ehrenfeld. Hier vereinen sich vertrackte Djent-Grooves mit energetischen Breakdowns und epischen Melodien und Refrains. Nach der Gründung 2014 und dem Release der ersten EP "Human Veil" sind die 5 Jungs auch als Live Act regelmäßig unterwegs und waren unter anderem auf dem Euroblast Festival zu sehen. EP Nummer zwei ist aktuell in der Mache.

ÆXIOM:
In der Konstellation aus rhythmisch verschachtelten Riffs, treibenden Refrains und melancholischen Melodien, spielen die vier Jungs von ÆXIOM aus Hamburg eine Mischung aus Alternative-Metal und Metalcore/Djent. Textlich bewegen sie sich zwischen Gesellschaftskritik und persönlichen Vorkommnissen. Unter‘m Strich: Nice Guys with a Chainsaw.

Worth:
Die Band „Worth“ aus Bonn spielt Melodic Hardcore.

Wer das Projekt finanziell unterstützen oder bei den Vorbereitungen mit anpacken möchte, kann sich per E-Mail an youthonlyproject@gmx.de wenden. Kurzinfo: Das Konzert des „Youth Only Project“ findet am Samstag, 1. April, ab 19 Uhr im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Veranstalter: „Youth Only Project“ – Teamgruppe, Kirchengemeinde Horhausen


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Youth Only Project" startet wieder durch

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Corona-Pandemie: Ein weiterer Fall im Kreis Altenkirchen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Ein Mann mit Wohnsitz in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.


Region, Artikel vom 04.08.2020

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Sommerschule erfolgreich in Betzdorf gestartet

Am Montag, den 3. August 2020 startete in der Martin-Luther-Grundschule in Betzdorf zum ersten Mal die Sommerschule. Da Aufgrund von Corona die Schulen zeitweise geschlossen werden mussten, bleibt den Schülerinnen und Schülern nur die Möglichkeit zum sog. „Homeschooling“, also dem Lernen zu Hause.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

"Unknown" rocken Pit’s Kneipe am 6. August

Hachenburg. Das lässt schon mal keine Zweifel über das Repertoire aufkommen! Immer voll rein! Die zweite Frage, nämlich Keyboard ...

Hämmscher „KulturGenussSommer“ startet in die nächste Runde

Hamm. Hier macht vor allem das Klosterdorf Marienthal von sich reden, denn bereits am 1. August findet am Gastgarten des ...

Das Hachenburger Kultur-Zeit-Team plant wieder Veranstaltungen

Hachenburg. Kulturreferentin Beate Macht waren Betroffenheit und Mitgefühl für die buchstäblich notleidenden Künstler deutlich ...

Weitere Artikel


VG-Rat Wissen mahnt Kaufpreis für Katasteramt an

Wissen. Die Fraktionen im Verbandsgemeinderat Wissen sind sich einige, das ehemalige Katasteramt ist eine Alternative für ...

Ausstellung der Werke des Künstlers Alois Stettner erfolgreich

Mudersbach. Am Sonntag, 19. Februar endete die zweiwöchige Ausstellung mit den Werken des in Mudersbach geborenen Künstlers ...

Weltreligionen kennenlernen und Vorurteile abbauen

Wissen. Kürzlich fand in der Marion-Dönhoff-Realschule plus eine Mitmach-Ausstellung zum Thema „Weltreligionen“ statt. Die ...

Spannender Besuch beim Bundeskartellamt

Wissen. Kürzlich machten sich die angehenden Groß- und Außenhandelskaufleute (2. Lehrjahr) sowie deren Klassenleiter Studienrat ...

Lebenshilfe-Personal zu Gast im Kunsthaus Wäldchen

Forst. Daniel Diestelkamp und Dorothé R. Marzinzik, Entwickler der „Ästhetisch-musikalischen Grundbildung“, luden Ende Januar ...

Friedlich Karneval feiern geht anders

Region. Körperverletzungsdelikte anlässlich Karnevalspartys an den unterschiedlichen Orten im Dienstgebiet der PI Betzdorf ...

Werbung