Werbung

Nachricht vom 27.02.2017    

Fröhlich bunter Karnevalszug begeisterte in Altenkirchen

Die kleinen und großen Narren der KG Altenkirchen hatten wohl genug Kerzen aufgestellt und für gutes Wetter gebetet. Prinz Jörg I. hatte es sich wie sicher alle Tollitäten, erhofft und es trat ein. Ein bunter fröhlicher Umzug zog durch Altenkirchen und ein tausende Jecken schauten sich den Zug bei herrlichem Wetter an.

Höhepunkt der närrischen Regentschaft von Prinz Jörg I. war ohne Zweifel der Alekärjer Umzug am Sonntag, das Narrenvolk jubelte ihm zu und es regnete Kamelle. Fotos: kkö

Altenkirchen. Am Sonntag, 26. Februar, war es soweit – der Karnevalszug der KG Altenkirchen startete bei bestem Wetter pünktlich um 14.11 Uhr. Zugleiter Karlheinz Fels und seine Helfer hatten bereits Tage vorher, gemeinsam mit den Mitarbeitern von Ordnungsamt und Bauhof, Schilder aufgestellt um das Halteverbot auf der Strecke des Zugs lange vorher bekannt zu machen und auf den geänderten Zugweg aufmerksam zu machen. Durch die Baumaßnahmen in der Fußgängerzone ging der Zug in diesem Jahr etwas anders was aber der Begeisterung keinen Abbruch tat.

So konnte der närrische Bandwurm mit mehr als 40 Gruppen ungehindert durch die Stadt ziehen. Unter den Zugteilnehmern war auch die KG Wissen mit Tanzkorps und natürlich Prinz Michael II. dessen prachtvoller Wagen, bereits vor dem Zug, die Blicke auf sich zog.

Viele Teilnehmer kamen aus den umliegenden Orten, so unter anderen die Dorfgemeinschaft Hilgenroth, die Handballabteilung des VfL Hamm, flotte Mäuse aus Michelbach und der Schützenverein Leuzbach/Bergenhausen. Daneben waren unter anderen die Karnevalisten aus Erbachtal (HCE) und die Fidelen Jongen aus Pracht mit von der Partie. Der HCE hatte seinen prächtigen Wagen für den Prinzen Thilo I. und sein Gefolge mitgebracht. Ein wahrlich buntes Bild sind immer wieder die Fußgruppen, die für Stimmung sorgen.

Zahlreiche Besucher standen an den Straßenrändern und jubelten den Aktiven zu. Natürlich war auch der Ruf nach Süßigkeiten und anderem Wurfmaterial zu vernehmen. Es regnete Kamelle und für den einen oder anderen Zuschauer gab es Erfrischungen. In der Bahnhofstraße stellte die KG Altenkirchen jeden Zugteilnehmer vor. Die Aktiven wurden von den Zuschauern begeistert gefeiert und es wurde zeitweise für die großen Wagen recht eng. Hier muss man den „Wagenengeln“ einmal danken für den Einsatz für die Sicherheit der Närrinnen und Narren.

Für die Sicherheit sorgten die Polizei, die freiwilligen Feuerwehren Altenkirchen, Berod und, als Bereitschaft, Weyerbusch mit rund 75 Kräften und mehreren Fahrzeugen sowie der DRK Ortsverein Altenkirchen-Hamm mit 18 Kräften und sieben Fahrzeugen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Fröhlich bunter Karnevalszug begeisterte in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Region, Artikel vom 02.07.2020

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Nach Unfall Kennzeichen abmontiert und abgehauen

Ein bisher unbekannter Autofahrer hat nach einem Unfall in Niederfischbach die Kennzeichen seines Wagens abmontiert und hat sich dann unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.


Alle bekannten Fälle geheilt: Keine Corona-Infektion im Kreis

Gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Aktuell verzeichnet das Kreisgesundheitsamt keine Corona-Infektionen im Kreis. Insgesamt sind seit März 170 Personen im Kreis Altenkirchen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

„Im Tal“ in Hasselbach: Mit Kunst und Natur im Dialog

Hasselbach. Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, der Erste Beigeordneten Rolf Schmidt-Markoski, der weitere ...

Wiedereröffnung CINEXX Hachenburg am 2. Juli

Hachenburg. Durch die Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen und den Start von neuen Kinofilmen ist es wieder möglich, ...

Doppeltes Finale beim Wäller Autokino mit Markus Maria Profitlich

Altenkirchen. Der letzte Abend des Wäller Autokinos 2020 stand im Zeichen der Comedy. Den Organisatoren um Michael (Muli) ...

AB/CD in Concert: Ein weiteres Highlight beim Wäller Autokino

Altenkirchen. Entsprechend erwartungsvoll und euphorisch wurde die Band begrüßt, die meisten Fans waren dem Anlass entsprechend ...

Wäller Autokino: Gemeinschaftsevent mit Abstand endet

Altenkirchen. Zusammen mit den beiden Organisatoren Michael Müller, Getränke Müller aus Oberwambach, und Uli Hüsch, Geschäftsführer ...

Weitere Artikel


Einen neuen Prinzenwagen für die KG Herdorf

Herdorf. Dreißig Jahre lang hatte das vorherige Modell seine Dienste bei der KG geleistet, doch nun musste es wegen Verkehrsuntüchtigkeit ...

Karneval im Schützenhaus

Wissen. Sitzungspräsident „Burschi La Mü“ (Burkhard Müller) führte gekonnt durch ein Programm, welches mehr als dreieinhalb ...

Hochofen in Siegen explodiert - Drei Verletzte

Siegen. Bei der Firma Hundt & Weber in Siegen kam es am Montagmorgen gegen 8 Uhr zu der Explosion einen Hochofens. Dabei ...

Scheuerfelder Karnevals-Zug der farbenprächtigen Vielfalt

Scheuerfeld. Die ungeduldigen Blicke in den Reihen der Zuschauer an den Straßenrändern Scheuerfelds hoch Richtung Bruche ...

Heiterer Karnevalsumzug durch Katzwinkel

Katzwinkel. Viele Kinder waren verkleidet und mit großen Tüten in den Händen zusammen mit ihren Eltern auf die Bürgersteige ...

Unbekannter drang in zwei Wohnungen in Horhausen ein

Horhausen. Hier öffnete der Täter die zwei im ersten Obergeschoss befindliche Wohnungen. Eine der Wohnungen wurde durch den ...

Werbung