Werbung

Nachricht vom 27.02.2017    

Einen neuen Prinzenwagen für die KG Herdorf

Strahlende Gesichter gab es am Karnevalssamstag bei der Franz-Zöller Halle am Königstollen zu sehen, denn der Förderverein der Karnevalsgesellschaft Herdorf konnte der KG einen neuen Prinzenwagen übergeben. Der wird im Rosenmontagszug das Herzstück im Herdorfer Umzug stellen. Die Prinzenkutsche kann sich sehen lassen.

Der Förderverein der KG Herdorf, der KG Vorstand, das Prinzenpaar und die freiwilligen Helfer vor dem neuen Prinzenwagen. Foto: anna

Herdorf. Dreißig Jahre lang hatte das vorherige Modell seine Dienste bei der KG geleistet, doch nun musste es wegen Verkehrsuntüchtigkeit ausrangiert werden. Die letzte Fahrt fand im Mai 2016 beim nachgeholten Rosenmontagszug in Herdorf statt.

Im Sommer des vergangenen Jahres konnte der Förderverein einen gebrauchten Auflieger bei einem Logistikunternehmen der Region erwerben, für 500 Euro, wie Fördervereinsvorsitzender Arnold Trapp berichtete. Das gute Stück musste dann aber erst einmal entrostet und neu versiegelt werden, was in Eigenleistung geschah, ebenso wie alle Folgearbeiten. Für den geplanten Aufbau wurde zuerst eine Zeichnung erstellt und danach ein Modell entworfen. Dies diente als Vorlage für den eigentlichen Aufbau. Anschließend ging es an die Materialbeschaffung, Holz, Styropor, Spanplatten, Kunststoff-Platten, Schrauben, Nägel und Farbe mussten besorgt werden. Trapp bedankte sich an der Stelle bei den Sponsoren, die den Verein mit Sachspenden für den neuen Prinzenwagen unterstützt haben.

Letztlich, so Trapp ist der neue Prinzenwagen eine Investition von 7.500 Euro. Was ihn, der auch Ehrenpräsident der KG Herdorf ist, besonders freut, ist das große Engagement der Vereinsmitglieder. Die Wagenbauer, die Prinzengarde und auch mehrere ehemalige Prinzen haben sich an dem Projekt „Prinzenwagen“ tatkräftig beteiligt. Einige hätten sogar ihren Urlaub dafür geopfert, lobte Trapp. Damit die Arbeiten planmäßig durchgeführt werden konnten, wurden kleine Arbeitsgruppen gebildet. Insgesamt seien an die 2000 ehrenamtliche Arbeitsstunden zusammen gekommen. Damit hätten die Beteiligten einen starken Zusammenhalt innerhalb des Vereins unter Beweis gestellt.

Sehr erfreut und dankbar zeigte sich natürlich auch KG-Vorsitzender Thomas Otterbach und lobte das Engagement und das Ergebnis ausdrücklich. Selbstverständlich war auch das Prinzenpaar Klaus-Peter I. und Kerstin I. (Beel) zur Übergabe des neuen Prinzenwagens gekommen und ließ es sich natürlich nicht nehmen, diesen auch schon mal ganz aus der Nähe zu betrachten und schon mal bis in die Krone hinauf zu steigen. Diese Krone bildet das Herzstück des Wagens und wird von einer Mauer umringt in Anlehnung an die Königsmauer von Herdorf. Im vorderen Bereich des Wagens begrenzt eine Mauer aus Basaltsäulen die Konstruktion. Auch dies als direkten Bezug zu Herdorf, denn oberhalb der Stadt wurde auf der Kuppe der Malscheid viele Jahre Basalt abgebaut. An den Seiten des Wagens ist vorne das Wappen der KG Herdorf mit ihrem Maskottchen, dem Ziegenbock angebracht. Von der Mitte aus erstreckt sich nach hinten auf beiden Seiten der Schriftzug „Nadda Jöhh“.

Die erste Fahrt mit dem neuen Prinzenwagen absolvierte das Prinzenpaar am Karnevalssonntag beim Umzug in Scheuerfeld. Das bedauerte Trapp ein wenig, er hätte es natürlich schöner gefunden wenn die Jungfernfahrt am Rosenmontag in Herdorf hätte stattfinden können. Doch das Wichtigste war, dass es mit der Errichtung des Wagens überhaupt geklappt hatte, denn daran hatte Trapp Anfangs seine Zweifel gehabt. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Einen neuen Prinzenwagen für die KG Herdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Aufruf: Mitmachen beim „Alekärjer“ Karnevalsumzug 2020

Altenkirchen. Wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt berichteten, haben bereits einige Gruppen und Vereine ...

Scheuerfelder Narren haben neues Oberhaupt

Scheuerfeld. Zuerst hieß es Abschied nehmen von Prinzessin Tanja III. und Prinz Tom I. sowie Kinderprinz Marlon I., die sich ...

Weihnachtliche Klänge in der Volksbank Daaden eG

Daaden. Jedes Jahr erfreut sich eine wachsende Zuhörerzahl stimmungsvollen Weihnachtsliedern in angenehmer Atmosphäre bei ...

Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder ...

Verein Betzdorfer Geschichte war unterwegs in Münster

Betzdorf. Für die geschichtliche Einordnung der wichtigen westfälischen Handels-Stadt sorgte der gebuchte Stadtführer, der ...

Mitgliederversammlung des Förderkreises für das DRK-Krankenhaus Hachenburg

Hachenburg. Grundlage der Standortentscheidung ist für den Förderverein das Ergebnis des nach objektiven und einvernehmlich ...

Weitere Artikel


Karneval im Schützenhaus

Wissen. Sitzungspräsident „Burschi La Mü“ (Burkhard Müller) führte gekonnt durch ein Programm, welches mehr als dreieinhalb ...

Hochofen in Siegen explodiert - Drei Verletzte

Siegen. Bei der Firma Hundt & Weber in Siegen kam es am Montagmorgen gegen 8 Uhr zu der Explosion einen Hochofens. Dabei ...

Polizei Altenkirchen zum Karnevalssonntag

Altenkirchen. Die Begleitung des Karnevalsumzuges verlief aus polizeilicher Sicht störungsfrei und ohne besondere Vorkommnisse. ...

Fröhlich bunter Karnevalszug begeisterte in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Sonntag, 26. Februar, war es soweit – der Karnevalszug der KG Altenkirchen startete bei bestem Wetter pünktlich ...

Scheuerfelder Karnevals-Zug der farbenprächtigen Vielfalt

Scheuerfeld. Die ungeduldigen Blicke in den Reihen der Zuschauer an den Straßenrändern Scheuerfelds hoch Richtung Bruche ...

Heiterer Karnevalsumzug durch Katzwinkel

Katzwinkel. Viele Kinder waren verkleidet und mit großen Tüten in den Händen zusammen mit ihren Eltern auf die Bürgersteige ...

Werbung