Werbung

Nachricht vom 27.02.2017 - 15:11 Uhr    

Polizei Altenkirchen zum Karnevalssonntag

Die Vorkommnisse beim Karnevalsumzug am Sonntag, 26. Februar in Altenkirchen mit anschließender „After-Zug-Party“ am Festplatz Weyerdamm zeigt aus polizeilicher Sicht keine besonderen Vorkommnisse. Die angekündigten Jugendschutzkontrollen zeigten nicht unbedingt ein positives Bild. Im Zuge einer Auseinandersetzung wurde ein Polizist leicht verletzt, der Betrunkene musste in die Ausnüchterungszelle.

Symbolfoto: AK-Kurier

Altenkirchen. Die Begleitung des Karnevalsumzuges verlief aus polizeilicher Sicht störungsfrei und ohne besondere Vorkommnisse. Im Veranstaltungsraum wurde eine erhöhte polizeiliche Präsenz gewährleistet.

Im Zuge von Kontrollen nach dem Jugendschutzgesetz wurden insgesamt 31 Jugendliche kontrolliert, die Alkoholika zu sich nahmen oder am Rauchen waren. Dabei konnten insgesamt neun Verstöße festgestellt werden (vornehmlich wegen dem Besitz von hochprozentigem Alkohol). Bei drei Jugendlichen konnte zudem eine Vielzahl von harten Alkoholika sichergestellt werden.

Gegen 16.35 Uhr meldeten Zeugen, dass ein PKW Nissan mit stark überhöhter Geschwindigkeit durch die Bahnhofstraße in Altenkirchen gefahren sei. Der Fahrer sei augenscheinlich betrunken. Im Rahmen der späteren Kontrolle des Fahrzeugführers konnte erheblicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Atemalkohol-Wert von 1,72 Promille. Blutprobe im Krankenhaus Altenkirchen und Führerschein-Beschlagnahme waren die Folge.

Nach Mitteilung eines Zeugen, dass gegenüber dem Festplatz, Einfahrt Tiefgarage, eine Prügelei stattfindet, alarmierte die Polizei am Sonntag. Eine 22-jährige, offensichtlich betrunkene männliche Person war in aggressiver Form eine Gruppe von jungen Leuten angegangen. Der Mann hatte diese beschimpft und im Verlauf einem jungen Mann eine Kopfnuss verpasst. Der betrunkene Mann war zunächst geflüchtet, kam aber später zum Tatort zurück. Bei der Festnahme leistete er Widerstand. Ein Beamter wurde leicht verletzt, konnte aber weiter seinen Dienst verrichten. Dem Betrunkenen wurde eine Blutprobe entnommen und er wurde ins Gewahrsam eingeliefert. Maßnahmen: Blutprobenentnahme, Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Weitere Artikel


Prinz Michael II. besuchte den AK-Kurier

Wissen. Vor ihrem Besuch in Morsbach, wo der Karnevalsumzug traditionell am Rosenmontag stattfindet, stattete eine Abordnung ...

Der DGB-Kreisvorstand besuchte die „Neue Arbeit“ in Altenkirchen

Altenkirchen. "Wir wollen uns über Ihre wichtige Arbeit informieren und Sie unterstützen. Gleichzeitig geht es darum, ins ...

Erste Plätze bei "Jugend Musiziert" im Regionalentscheid

Altenkirchen. Mit guten Ergebnissen zieht die Kreismusikschule Altenkirchen wieder ein positives Fazit aus dem Regionalentscheid ...

Hochofen in Siegen explodiert - Drei Verletzte

Siegen. Bei der Firma Hundt & Weber in Siegen kam es am Montagmorgen gegen 8 Uhr zu der Explosion einen Hochofens. Dabei ...

Karneval im Schützenhaus

Wissen. Sitzungspräsident „Burschi La Mü“ (Burkhard Müller) führte gekonnt durch ein Programm, welches mehr als dreieinhalb ...

Einen neuen Prinzenwagen für die KG Herdorf

Herdorf. Dreißig Jahre lang hatte das vorherige Modell seine Dienste bei der KG geleistet, doch nun musste es wegen Verkehrsuntüchtigkeit ...

Werbung