Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 27.02.2017 - 18:20 Uhr    

Erste Plätze bei "Jugend Musiziert" im Regionalentscheid

Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Altenkirchen waren erfolgreich beim Regionalwettbewerb „Jugend Musiziert“. Zwei junge Drummer sind nun im Landewettbewerb, der vom 30. März bis 2. April in Mainz stattfindet. In diesem Jahr ist der Wettbewerb unter anderem für Drum-Set und Akkordeon-Kammermusik ausgeschrieben.

Max Seibert, Steinebach, 1. Preis Drum-Set (Pop). Fotos: KMS

Altenkirchen. Mit guten Ergebnissen zieht die Kreismusikschule Altenkirchen wieder ein positives Fazit aus dem Regionalentscheid Rheinland-Pfalz/Nord „Jugend Musiziert“, der kürzlich wieder im schönen Ambiente von Schloss Engers/Neuwied stattfand.

Der 54. Wettbewerb "Jugend Musiziert", der größte bundesdeutsche Musikwettbewerb, war dieses Jahr unter anderem für Drum-Set (Pop) und Akkordeon-Kammermusik ausgeschrieben. Jeder Teilnehmer ist aufgefordert, bis zu drei Stücke aus unterschiedlichen Musikepochen vorzutragen.

In der Kategorie Drum-Set (Pop) traten vier Schülerinnen und Schüler an, zwei von ihnen haben sich für den Landeswettbewerb qualifiziert. Max Seibert aus Steinebach erreichte in seiner Altersgruppe II den 1. Preis mit hervorragenden 23 Punkten und qualifizierte sich damit für den Landeswettbewerb. Er wird in der Schlagzeugklasse von Guillermo Banz unterrichtet.

Jan Trotzkowski aus Betzdorf, Altersgruppe IV, wurde ebenfalls mit 23 von 25 möglichen Punkten bewertet, erreichte den 1. Preis und hat damit auch seine Fahrkarte zum Landeswettbewerb in der Tasche. Er wird von Michael Strunk unterrichtet. Im Wettbewerb wurde er bei einem Stück von seinem Freund Johannes Dilling aus Betzdorf am Klavier begleitet.

In der Altersgruppe III erreichte Moritz Linder aus Dürrholz den 2. Preis mit 17 Punkten und auch Amelie Kühberger aus Forst nahm in der Altersgruppe III der Kategorie Drum-Set (Pop) teil. Beide werden von Michael Strunk unterrichtet.

In der Kategorie Akkordeon-Kammermusik traten Julian Schimpf, Akkordeon, aus Roth-Heckenhof, und Anna Elisabeth Lohmaier, Blockflöte, aus Michelbach gemeinsam in der Altersgruppe II an. Sie erreichten den 1. Preis mit 22 Punkten. Die Betreuung lag in den Händen der Lehrkräfte Michael Wagner (Akkordeon) und Gerlind Loescher (Blockflöte).

Für Schüler, Eltern und Lehrkräfte stellt "Jugend Musiziert" immer wieder eine große Herausforderung dar, denn neben Talent sind vor allem ein hohes Maß an Fleiß, Konzentration und Ausdauer in der Vorbereitungszeit gefragt. "Hinter jedem Ergebnis steckt enorm viel Arbeit, für die ich den Schülern, ihren Eltern und unseren Lehrkräfte sehr danke", so Schulleiter Michael Ullrich.

Der Landeswettbewerb findet vom 30. März bis 2. April in Mainz statt. Informationen, nicht nur zu Jugend Musiziert, sondern zum Musikunterricht mit allen gängigen Instrumenten gibt das Büro der Kreismusikschule gerne: Telefon 02681-812283 oder www.kreismusikschuleAK.de.



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Erste Plätze bei "Jugend Musiziert" im Regionalentscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Alserberg-Brücke: Ausnahmen für Wissener Unternehmen geplant

Wissen. Auch die Stadt Wissen sowie die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen sind von der Regelung des Landesbetriebs Mobilität ...

Druidensteig: Wer wandert mit von Elkenroth nach Betzdorf?

Elkenroth/Betzdorf. Die Tourist-Information der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain lädt alle Interessierten ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Der Wald ist krank: 84 Prozent der Bäume sind geschädigt

Seifen/Flammersfeld. Mit erschreckenden und besorgniserregenden Daten, Fakten und Entwicklungen hinsichtlich des Gesundheitszustandes ...

Weitere Artikel


2. Puderbacher Legobörse startet wieder

Puderbach. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr ist Organisator Stefan Klein schon in der Planungsphase für die 2. Puderbacher ...

Rosenmontagzug in Herdorf lockte Tausende in die Stadt

Herdorf. Die Zugteilnehmer hatten ihrer Phantasie freien Lauf gelassen und sich bei der Umsetzung ihrer originellen Ideen ...

KG Wissen begrüßte die Freunde aus Chagny

Wissen. Am Montagabend, 27. Februar, begrüßte die KG Wissen ihre langjährigen Freunde der Mi-Carême Chagny im Schützenhaus. ...

Der DGB-Kreisvorstand besuchte die „Neue Arbeit“ in Altenkirchen

Altenkirchen. "Wir wollen uns über Ihre wichtige Arbeit informieren und Sie unterstützen. Gleichzeitig geht es darum, ins ...

Prinz Michael II. besuchte den AK-Kurier

Wissen. Vor ihrem Besuch in Morsbach, wo der Karnevalsumzug traditionell am Rosenmontag stattfindet, stattete eine Abordnung ...

Polizei Altenkirchen zum Karnevalssonntag

Altenkirchen. Die Begleitung des Karnevalsumzuges verlief aus polizeilicher Sicht störungsfrei und ohne besondere Vorkommnisse. ...

Werbung