Werbung

Nachricht vom 28.02.2017    

MVZ Kirchen/Sieg weitet die Sprechstunden aus

Eine Ausweitung der Sprechstunden im DRK MVZ Kirchen meldet der Betreiber. So sind die
Fachrichtungen Gynäkologie und Pädiatrie jetzt im Medizinischen Versorgungszentrum mit ganztägigen Sprechstunden vertreten. Dr. Dorothea-Maria Nolting und Dr. Philipp Schering schließen die Versorgungslücke.

Im Bild von links: Dr. Philipp Schering, Dr. Dorothea-Maria Nolting, Dr. Bernd Mittag. Foto: DRK Klinik

Kirchen. Zur Sicherstellung der Kontinuität und Gewährleistung einer täglichen gynäkologischen Sprechstunde hat die bisher überwiegend im Krankenhaus tätige Fachärztin ihre Tätigkeit seit 1. Januar vollständig in das DRK MVZ Kirchen, Fachrichtung Gynäkologie verlagert.

Gleichzeitig ist es gelungen, Dr. Philipp Schering mit Wirkung ab 8. Februar als Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin im MVZ Pädiatrie zu verpflichten und damit wieder an fünf Tagen in der Woche eine durchgehende Sprechstunde für Kinder anbieten zu können.

Dr. André Becker und Dr. Bernd Mittag, die beiden ärztlichen Leiter des DRK MVZ zeigten sich erfreut darüber, dass Dr. Nolting und Dr. Schering mit ihren Angeboten täglicher ambulanter Sprechstunden einen wesentlichen Beitrag für die Sicherstellung der ambulanten Versorgung leisten und für Stabilität sorgen. Beide Fachärzte werden damit neben den weiterhin in Teilzeit im DRK MVZ beschäftigten Fachärztinnen und –ärzten zur konstanten Größe in den Fachgebieten Gynäkologie und Pädiatrie.

Dr. Nolting, Jahrgang 1977, studierte an der westfälischen Wilhelmsuniversität der Stadt Münster. Ihre Facharztweiterbildungen in den Bereichen Gynäkologie und Geburtshilfe absolvierte sie in der Zeit von 2004 bis 2011 am St. Agnes Hospital in Bocholt und am Franziskushospital in Münster. Ihre Facharztprüfung legte sie 2011 in Münster ab. Sie promovierte in der pädiatrischen Hämatologie und Onkologie an der westfälischen Wilhelmsuniversität in Münster. In der Zeit von 2011 bis 2014 war sie als Fachärztin in verschiedenen Kliniken und Praxen in Bocholt und Borken tätig. Zusätzlich hat sie von 2005 bis 2008 erfolgreich eine Akupunkturausbildung absolviert und 2013 die Zusatzbezeichnung für Naturheilverfahren von der Ärztekammer Münster verliehen bekommen.

Dr. Schering, Jahrgang 1979, als früherer Oberarzt in der Abteilung Pädiatrie des DRK Krankenhauses Kirchen mit den Verhältnissen vor Ort bestens vertraut, hat neben seinen Erfahrungen in großen Kinderkliniken wie Bonn und Köln inzwischen auch die Anerkennung als Facharzt für Neonatologie erworben.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: MVZ Kirchen/Sieg weitet die Sprechstunden aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.




Aktuelle Artikel aus Region


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Beigeordnete und Ausschüsse gewählt

Altenkirchen. Der vorerst letzte große administrative Akt in der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist hinterm ...

Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Kreis Altenkirchen. Die Frage, ob der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) in Zukunft im Hauptamt tätig werden soll oder nicht, ...

Basar in der Kita Regenbogen in Morsbach

Morsbach. Von 14 Uhr bis 16 Uhr werden verschiedene gebrauchte Kindersachen „Rund ums Kind“ angeboten. Schwangere mit maximal ...

Überlastungsanzeige: Enders will „Probleme gemeinsam lösen“

Betzdorf/Altenkirchen. „Es geht jetzt darum, gemeinsam die Probleme zu lösen“, sagt Landrat Dr. Peter Enders mit Blick auf ...

Tafel Altenkirchen bedankt sich bei Spendern

Altenkirchen. Bevor Frau M. dienstags zur Tafel und Suppenküche Altenkirchen kommt, dort zu Mittag isst und ihr Lebensmittelpaket ...

Kinderkrebshilfe Gieleroth freut sich über Spende aus der Glühweinaktion

Wissen. Am Mittwoch (22. Januar) überreichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Wissen und deren ...

Weitere Artikel


Rosenmontagszug Herdorf aus Sicht der Polizei

Herdorf. Bereits frühzeitig führte die Polizei Betzdorf in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Kreisverwaltung Altenkirchen ...

Clubkonzert mit Soulmatic im Walzwerk Wissen

Wissen. Die heimische Band Soulmatic feiert am 11. März im Walzwerk Wissen (4. OG ehemaliges Laborgebäude), Walzwerkstraße ...

Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Kreis Altenkirchen. Da eine Investition in neue Fenster in der Regel nur alle 25 bis 30 Jahre gemacht wird, sollten Fenster ...

Mit dem Dampfschnellzug auf Nostalgiefahrt an den Rhein

Region. Im Dampfschnellzug an den Rhein. Unter diesem Motto starten die Eisenbahnfreunde Treysa e.V. am 22. April mit der ...

KG Wissen begrüßte die Freunde aus Chagny

Wissen. Am Montagabend, 27. Februar, begrüßte die KG Wissen ihre langjährigen Freunde der Mi-Carême Chagny im Schützenhaus. ...

Rosenmontagzug in Herdorf lockte Tausende in die Stadt

Herdorf. Die Zugteilnehmer hatten ihrer Phantasie freien Lauf gelassen und sich bei der Umsetzung ihrer originellen Ideen ...

Werbung