Werbung

Nachricht vom 01.03.2017    

Wesser Fastowend wurde beerdigt

Mit einem Trauermarsch und dem anschließenden symbolischen Verbrennen des Fastowends wurde der Karneval in Wissen verabschiedet.

Prinz Michael II. und Kinderprinzessin Larice I. mussten heute Abschied vom Karneval nehmen. Fotos: Regina Steinhauer

Wissen. Die Trauergemeinde um Prinz Michael II. traf sich am Marktplatz, um gemeinsam, begleitet vom Spielmannszug, zur Siegbrücke zu marschieren und den Fastowend zu verbrennen. Zu Beginn sprach Altprinzessin Lisa I. Trapp einige Worte zum Abschied. Einen Trost gab es jedoch: Es wird kein Abschied auf Dauer sein, denn die nächste Session beginnt bereits in etwas mehr als acht Monaten. Dem amtierenden Prinz Michael II. war die Trauer um das Ende der Karnevalszeit allerdings ins Gesicht geschrieben.

An der Siegbrücke angekommen, wurde im wahrsten Sinne des Wortes nicht lange gefackelt und die brennende Fastowendspuppe wurde den Fluten der Sieg übergeben.

Gemeinsam wurde dann der letzte Gang angetreten, der die Trauergemeinde zum traditionellen Fischessen in die Residenz Nassauer Hof führte.

Die Polizei Wissen stellte drei Fahrzeuge bereit, um den Marsch zu begleiten. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Wesser Fastowend wurde beerdigt

1 Kommentar
Wenn och nass, awer trotzdem schürn.
#1 von Mia, am 02.03.2017 um 13:30 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

„Eben noch in der Lanxess-Arena in Köln und jetzt bei uns in der Stadthalle!“ So könnte das Motto lauten, unter dem die Band Street Life zurzeit unterwegs ist. Bevor die beliebte Combo am Sonntag, den 22. Dezember, um 19 Uhr, in der „Guten Stube der Stadt Betzdorf“ Station macht, sind die Musiker um Frontmann Patrick Lück auf der Großen Bühne der Kölner Arena zu hören.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

VIDEO | Viele bunt geschmückte Weihnachtsbäume, ein leuchtender Willkommensgruß, zahlreiche Buden und Menschenströme zeigen an: der Hachenburger Weihnachtsmarkt ist im Gang. Am dritten Advent lädt die Stadt traditionell zum historischen Weihnachtsmarkt von Donnerstag bis Sonntag. An allen Markttagen sorgt ein umfangreiches Bühnenprogramm auf der Bühne vor der Schlosskirche für Unterhaltung.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

Hachenburg. Das Bühnenprogramm eröffnen immer die Hachenburger Kinder. Auch am Donnerstag, dem 12. Dezember standen sie zusammen ...

Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Betzdorf. Zwei Protagonisten des Tages haben in leitender Funktion Verantwortung übernommen, um Sicherheit und Ordnung in ...

Glühwein-Trinken für den guten Zweck am Wissener Rathaus

Wissen. Auch in diesem Jahr ist die gut besuchte kleine Glühweinbude vor dem Rathaus in Wissen wieder ein wärmender Treffpunkt ...

Ernennungen und Ehrungen der VG-Feuerwehr Altenkirchen

Altenkirchen.Zum Feuerwehrmann-Anwärter verpflichtet wurde Marvin Aschenbrenner, der aus der Jugendfeuerwehr Berod zu den ...

Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf/Köln. Quasi als Einstimmung auf das eigene Weihnachtskonzert in der Stadthalle in Betzdorf, steht Street Life am ...

Jetzt bewerben: Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Kreis Altenkirchen. Der vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse ...

Weitere Artikel


Spendenübergabe Intersport Hammercup vom FSV Kroppach

Kroppach. Der Erlös aus diesem Turnier, insgesamt 2.133,60 Euro, wurde am Mittwoch, den 22. Februar in den Geschäftsräumen ...

Der Fußballkreis Westerwald-Sieg trauert um Edmund Hanz

Region. Dem Verbandsjugendausschuss des Fußballverbandes Rheinland gehörte der Verstorbene ab 1980 an, von 1992 bis Mai 1998 ...

Vierter Pflegestammtisch in Kirchen

Kirchen. Lachen ist gesund, ebenso wie regelmäßige Bewegung. Doch es gibt Situationen im Leben – wie zunehmende Gebrechlichkeit, ...

Etzbacher Karneval wurde temperamentvoll gefeiert

Etzbach. Trotz des guten Zugwetters fanden sich wieder viele Karnevalisten im Etzbacher Bürgerhaus zum gemeinsamen Frühschoppen ...

IG BAU warnt vor Fachkräfte-Krise im Handwerk

Kreisgebiet. Die Zahl der Gesellen-Prüfungen geht um 18 Prozent zurück. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Zahlen der ...

Der Arbeitsmarkt im Februar zeigt sich leicht erholt

Neuwied/Altenkirchen. "Die Arbeitslosenkurve weist regelmäßig eine saisonbedingte Spitze aus, die sich im Februar oft nochmals ...

Werbung