Werbung

Nachricht vom 03.03.2017    

Mit dem "absolut irren Kochduell" zu bewusster Ernährung

Im Rahmen unterschiedlicher Projekte, die die August-Sander-Schule Altenkirchen regelmäßig durchführt, war das Nimmerland-Theater zu Gast in Altenkirchen. Das Motto lautete "Nachdenken über Ernährung". In einem lustigen Stück wird den Zuschauern immer wieder vor Augen geführt, dass bewusste Ernährung zu den Grundlagen der Gesunderhaltung gehört.

Ein "absolut irres Kochduell" sorgte für Spaß und Nachdenken zum Thema Ernährung. Tina Turbo rettet sich quasi in letzter Minute aus dem Kochtopf. Fotos: kkö

Altenkirchen. Nachdem die August-Sander-Schule (Realschule plus AK) im vergangenen Jahr ein tolles Projekt durchführen konnte, hatte sich die Schulleitung entschieden, ihren Schüler/innen nach dem erfolgreichen Integrationsprojekt "Kochen und Integration" in Form eines Beteiligungsprojektes "Gemeinsam kochen" das Thema Ernährung einmal anders nahezubringen. Schulleiterin Doris John betonte in ihrer Eröffnungsrede, wie wichtig die Ernährung für die Gesunderhaltung sei.

Das professionelle Theaterstück "Ein absolut irres Kochduell" sollte dies den Schüler/innen näher bringen. Das geschah dann am Mittwoch, 1. März und Donnerstag, 2. März, im wahrsten Sinne auf der Bühne. Bei der zweiten Vorstellung am Donnerstag konnte Schulleiterin Doris John den Beigeordneten der Verbandsgemeinde Heinz Düber als Gast begrüßen. Düber freute sich über den Zuspruch und versprach weitere Unterstützung bei solchen Projekten.

Hinter dem "absolut irren Kochduell" verbirgt sich eine rund 60-minütige "Ein-Frau-Show" rund um Ernährung und Tierhaltung. Eigentlich erwartete die Moderatorin Tina Turbo der Kochshow vier prominente Köche. Doch dann verirrten sich die Kuh Rita, der Eber Horst und das Huhn Hanna, die eigentlich an einer Casting-Show teilnehmen wollen, ins Kochstudio und riefen singend, tanzend und rappend zur Revolution auf: für artgerechte Tierhaltung und verminderten Fleischkonsum. Zum guten Schluss, nachdem Eber Horst in so manches Fettnäpfchen getappt war, landete die Moderatorin im Suppentopf, konnte sich in letzter Minute aber noch retten, da die Sänger zu ihrer Casting-Show ins Nachbarstudio wollten, um dort den neu entwickelten Song zu präsentieren.

Im anschließenden Parcours der Sinne wurden Lebensmittel "erschmeckt, erschnuppert, ertastet, erforscht" und gepuzzelt. Das Projekt wurde von dem Förderverein der Schule sowie der Verbandsgemeinde Altenkirchen finanziell unterstützt. Die Verbandsgemeinde konnte den Betrag in Höhe von 600 Euro aus Spendengeldern für Integrationsprojekte der Westerwald Bank schöpfen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Mit dem "absolut irren Kochduell" zu bewusster Ernährung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.


Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Gute Nachrichten gibt es am Dienstagnachmittag, 31. März, aus der Kreisverwaltung Altenkirchen: Aktuell gibt es keine neuen Covid-19-Infektionen im AK-Land, die Zahl liegt somit wie am Vortag bei 53 Fällen.


„Lady Chic“ in Wissen meistert die Krise mithilfe von Social Media

Wenn wichtige Dinge fehlen, sind Ideen, wie ein Ersatz erfolgen kann, von immenser Bedeutung. Umsatz, der abrupt auf Null gefallen ist, lässt Einzelhändler in Zeiten der Corona-Pandemie neue Wege beschreiten, um das garantierte finanzielle Fiasko ein wenig erträglicher zu gestalten.


Kulturwerk und Siegtalbad nutzen Corona-Zwangspause sinnvoll

Die Zwangspause durch die Corona-Pandemie nutzen das Kulturwerk und auch das Siegtalbad in Wissen für einen ausgiebigen Frühjahrsputz. Nötige Reparatur- und Wartungsarbeiten werden derzeit so gut es geht vorgezogen und hinter den Kulissen gehen die Arbeiten weiter. Das Kulturwerk macht sich nun außerdem fit für Streaming.


Weller: Zustand an K 123 und K 130 schon wieder mangelhaft

Die Bankette entlang der Kreisstraßen 123 und 130, die unter abschnittweiser Vollsperrung Mitte Februar saniert wurden, sind bereits nach kurzer Zeit wieder in schlechtem Zustand. Die Antwort auf eine Kleine Anfrage der Landtagsabgeordneten Jessica Weller diesbezüglich ist aus ihrer Sicht wenig zufriedenstellend. Demnach war eine Ausbesserung mit haltbareren Materialien nicht vorgesehen.




Aktuelle Artikel aus Region


„Wir lassen den Kontakt zu den Familien nicht abreißen“

Kreis Altenkirchen. Götz-Tilman Hadem als Geschäftsführer erläutert: „Die Aufgabe ist deshalb so groß, weil wir niemanden ...

Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen informiert mit Stand von Mittwoch, 1. April, 12.30 ...

Weller: Zustand an K 123 und K 130 schon wieder mangelhaft

Wissen. Im Zeitraum vom 17. bis 21. Februar 2020 erfolgten Ausbesserungsarbeiten der Bankette entlang der K 123 und K 130 ...

Asperger-Syndrom: „Fühle mich wie auf dem falschen Planeten“

Siegen. Angst. Gut 40 Jahre lang hat es gedauert, bis ihr die Diagnose gestellt wurde. Der Weg bis dahin war lang und steinig. ...

Der kleine Bio-Gemüsegarten: Ein Onlineangebot für Anfänger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Daher bietet die KVHS ab Montag, dem 6. April, den Onlinekurs „Der kleine Bio-Gemüsegarten“ an. ...

Mehl- und Rauchschwalben zählen zu den gefährdeten Tierarten

Altenkirchen/Kreisgebiet. Viele Hausbesitzer sind „vogelfreie“ Fassaden wichtig, sie unterbinden aus Angst vor Kotspuren ...

Weitere Artikel


Sparkasse Westerwald-Sieg verzeichnet kräftiges Wachstum

Hachenburg. Die lebhafte Kreditnachfrage bei Firmen, in der Baufinanzierung und bei Konsumgütern sorgte für ein deutliches ...

Unfallstatistik der PI Betzdorf fällt aus dem Rahmen

Betzdorf/Wissen. Am 22. Februar wurde vom Ministerium des Inneren und für Sport die Verkehrsunfallbilanz 2016 veröffentlicht. ...

Laufsaison nimmt Fahrt auf

Region. Für manche geht es um den gemeinsamen Sport mit anderen oder darum, erstmals die einen Zehner, Halbmarathon oder ...

Felsenkeller Ferienspaß: "Zauber der Unterwasserwelt"

Altenkirchen. Die diesjährige Ferienspaßaktion taucht ab! Gemeinsam werden die unendlichen Weiten und unergründlichen Tiefen ...

In eigener Sache: AK-Kurier ist zehn Jahre im Netz

Wissen. Fast ein Jahr Vorbereitung, zahlreiche Gespräche und Verhandlungen lagen hinter den Machern und Ideengebern. Das ...

Kreis-SPD: Politischer Aschermittwoch der etwas anderen Art

Daaden. Ein voller Saal, gelöste Stimmung – die Umfragewelle, ausgelöst durch die Ausrufung von Martin Schulz zum designierten ...

Werbung