Werbung

Nachricht vom 03.03.2017    

Sparkasse Westerwald-Sieg verzeichnet kräftiges Wachstum

Sehr zufrieden zeigt sich die Sparkasse Westerwald-Sieg mit den Ergebnissen des Geschäftsjahres 2016 bei der Bilanzpressekonferenz in Hachenburg. Ein kräftiges Wachstum ließ die Bilanzsumme an der Drei-Milliarden-Grenze kratzen. Sie lag mit 2.997 Millionen Euro um 116 Millionen oder vier Prozent über dem Vorjahresstichtag. Auf hohem Niveau zeigten sich dabei die Kreditzusagen.

Andreas Görg, Dr. Andreas Reingen und Michael Bug präsentieren die Zahlen der Sparkasse Westerwald-Sieg des Jahres 2016. Foto: Helmi Tischler-Venter

Hachenburg. Die lebhafte Kreditnachfrage bei Firmen, in der Baufinanzierung und bei Konsumgütern sorgte für ein deutliches Bestandswachstum zum Jahresende. Hier führt die Sparkasse Westerwald-Sieg 2.157 Millionen Euro Kredite in ihren Büchern und damit exakt 100 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Wie stark die Verbundenheit der Bürgerinnen und Bürger im Geschäftsgebiet mit ihrer Sparkasse ist, zeigt sich auch ganz besonders in dem immensen Einlagenzuwachs. Trotz Niedrigzinsphase wuchsen die der Sparkasse anvertrauten Gelder auf einen Rekordwert von 2.428 Millionen Euro. Dies bedeutet ein Wachstum von 5,4 Prozent und auch hier ein deutlich höheres Ergebnis als im Durchschnitt der rheinland-pfälzischen Sparkassen.

Trotz schwierigem Zinsumfeld und steigendem Kostendruck ist es der Sparkasse gelungen, ein überdurchschnittliches Betriebsergebnis zu erzielen. Nach Stärkung ihrer Substanz durch Bildung von Vorsorgereserven wird die Sparkasse voraussichtlich einen Bilanzgewinn von 5,2 Millionen Euro ausweisen.

Am Jahresende 2016 beschäftigte die Sparkasse 648 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 44 junge Menschen in Ausbildung. Durch die Fusion sollen im Zeitraum von fünf Jahren 50 Mitarbeiter durch Fluktuation abgebaut werden. In 2016 verringerte sich der Mitarbeiterbestand um elf Personen

Betont zurückhaltender waren die heimischen Kunden in 2016, wenn es um Wertpapieranlagen ging. Trotz Realzinsfalle parkten die Kundinnen und Kunden ihre Gelder lieber auf kurzfristig oder täglich fälligen Anlagen, anstatt in durchaus attraktiveren Wertpapieren. Hierdurch ist auch der Gesamtumsatz von 186 Millionen Euro und somit 57 Millionen weniger als zu Vorjahresfrist zu erklären.

Die private Altersvorsorge spiegelte sich auch in ordentlichen Ergebnissen im Bausparvermittlungsgeschäft mit der neuen LBS Südwest wider. Da die gesetzliche Altersvorsorge im Alter oft nicht ausreicht, steht bei den Bundesbürgern hinsichtlich der Vorsorge die eigene Immobilie deutlich auf Platz 1. Mit rund 97 Millionen Euro vermitteltem Geschäft gehört die Sparkasse Westerwald-Sieg zu den erfolgreichsten bausparvermittelnden Sparkassen in Rheinland-Pfalz.

Ebenfalls erfolgreich bewegte sich die Sparkasse Westerwald-Sieg im Immobilienvermittlungsgeschäft. 128 Objekte mit einem Gesamtvolumen von rund 13,5 Millionen Euro konnten im Jahr 2016 erfolgreich platziert werden. Dabei haben die Immobilienexperten der Center in Altenkirchen, Betzdorf, Bad Marienberg und Montabaur noch eine Vielzahl von interessierten Käufern im Portfolio und suchen dringend neue Objekte.

Digital meets Stationär
Die Sparkasse Westerwald-Sieg hat im Jahr 2016 einen weiteren Ausbau ihres Multikanalangebotes vorgenommen. Dazu hat sie ein Großprojekt mit dem Titel "Vertriebssparkasse der Zukunft" durchgeführt. Klares Ziel ist, den Medialen Vertrieb als gleichberechtigten Vertriebsweg parallel zur klassischen Filiale auszubauen. Die klassische Bankfiliale wandelt sich immer mehr zum Dienstleister und Berater. An einen Abbau des Filialnetzes denkt die Sparkasse nicht. Im April 2016 startete die Sparkassen-Finanzgruppe das gemeinsam mit den anderen Bankengruppen entwickelte Bezahlverfahren "paydirekt", eine Zusatzfunktion des bestehenden Girokontos.

Einen großartigen Erfolg konnte die Sparkassen-Finanzgruppe mit der innovativen Zahlungsfunktion "KWITT" innerhalb der Sparkassen-App seit November feiern. Über KWITT lassen sich Beträge bis 30 Euro ohne Eingabe einer TAN-Nummer schnell von Handy zu Handy transferieren. Viele Service-Produkte können bereits jetzt auch virtuell abgeschlossen werden, ein Beispiel: Der Privatkredit. Angebot des Monats März 2017: Der Sparkassen-Privatkredit

Kompetenz und Vertrauen zu den Menschen wird belohnt
Eine große Freude erreichte die Sparkasse Westerwald gegen Ende des Geschäftsjahres 2016. Die Sparkasse Westerwald-Sieg belegte beim bundesweiten Qualitäts-Bankentest Platz 1 in Rheinland-Pfalz bei der Beratung von Privatkunden und Platz 2 bei der Beratung von Firmenkunden.

Engagement für die Gesellschaft
Nach dem Motto "Sparkasse – mehr als eine Bank" engagiert sich die Sparkasse Westerwald-Sieg auf vielfältige Weise, insbesondere als Förderer vieler gemeinnütziger Projekte, für die Region. In Form von Spenden und Sponsoring aber auch durch ihre drei Stiftungen trägt sie dazu bei, die Lebensqualität in ihrem Geschäftsgebiet zu verbessern. Im Jahr 2016 wurden über 1,5 Millionen Euro für die Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen und Vereine sowie Sponsoringmaßnahmen von der Sparkasse zur Verfügung gestellt. (woti)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Sparkasse Westerwald-Sieg verzeichnet kräftiges Wachstum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verstöße gegen Corona-Maßnahmen kosten bis zu 25.000 Euro

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat bereits nach Inkrafttreten der weiteren Einschränkungen für den öffentlichen Publikumsverkehr ein konsequentes Einschreiten der Polizei bei Zuwiderhandlungen angekündigt. Die Landesregierung hat nun bekannt gegeben, welche Konsequenzen Verstöße gegen die Maßnahmen zur Verhinderung der Virus-Ausreitung haben.


Motionsport Fitness Club reagiert auf Corona-Pandemie

Der Motionsport Fitness Club in Wissen hat vorübergehend seine Türen geschlossen, aber zeigt sich trotz Krise solidarisch mit seinen Mitgliedern.


Wirtschaft, Artikel vom 27.03.2020

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Um Länder, Städte, Gemeinden und medizinische Einrichtungen bei ihrem Kampf gegen das Corona-Virus zu unterstützen, hat Kleusberg als Hersteller von modularen Gebäuden und als einer der leistungsfähigsten und größten deutschen Anbieter modularer Raumlösungen und mobiler Mietcontainer kurzfristig verfügbare Sonderlösungen entwickelt. Dabei handelt es sich um Corona-Testzentren aus mobilen Mietcontainern und schlüsselfertige Intensivstationen in Modulbauweise.


39 Infizierte im Kreis – Schutzmasken an Fieber-Ambulanz gespendet

Auch am Freitag, 27. März, informiert Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen über den aktuellen Stand der Corona-Ausbreitung im Kreisgebiet: Es gibt nun 39 bestätigte Fälle einer Corona-Infektion. Gute Nachrichten gibt es aber auch: Für die Fieber-Ambulanz in Altenkirchen wurden 100 hochwertige Schutzmasken gespendet.


Trotz Corona: In Kirchen sind Väter im Kreißsaal weiter erlaubt

Die Angst treibt derzeit viele Schwangere um: Müssen sie wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Ansteckungsgefahr etwa alleine in den Kreißsaal und ohne den Beistand des Partners ihr Kind zur Welt bringen? Die Sorge ist berechtigt, immer mehr Kliniken untersagen derzeit den Vätern den Zutritt. Die Antwort aus dem Krankenhaus Kirchen ist eindeutig.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Wissen. Der Vorteil bei diesen Lösungen ist die große Erfahrung von Kleusberg im Gesundheitswesen. Seit über 20 Jahren realisiert ...

Regionale Unternehmen durch Corona-Krise massiv verunsichert

Koblenz. 237 standortprägende Unternehmen hatten sich an der Umfrage beteiligt, davon rund die Hälfte aus der Industrie. ...

Wäller Buchhandlung: So trotzen Buchhändler der Corona-Krise

Altenkirchen. Not macht erfinderisch: Die Redewendung ist für die Wäller Buchhandlung in Altenkirchen der Leitfaden. Trotz ...

IHK Koblenz setzt Erhebung der Beiträge vorübergehend aus

Koblenz. Bis Ende Juni werden die Beiträge gestundet und der für Juni anstehende Beitragsversand verschoben. Die Stundung ...

„Wir Westerwälder“: Wer liefert was? Wer öffnet wann?

Region. Die Corona-Pandemie trifft vor allem die lokalen Unternehmen, Dienstleister und Gastronomiebetriebe hart. Bei den ...

Aussetzung von Zins- und Tilgungszahlungen bei Verbraucherdarlehen

Bad Marienberg/Altenkirchen. Der Deutsche Bundestag hat vor diesem Hintergrund am 25. März beschlossen, dass bei vor dem ...

Weitere Artikel


Unfallstatistik der PI Betzdorf fällt aus dem Rahmen

Betzdorf/Wissen. Am 22. Februar wurde vom Ministerium des Inneren und für Sport die Verkehrsunfallbilanz 2016 veröffentlicht. ...

Laufsaison nimmt Fahrt auf

Region. Für manche geht es um den gemeinsamen Sport mit anderen oder darum, erstmals die einen Zehner, Halbmarathon oder ...

Brennende Küche fordert Einsatz von zwei Feuerwehren

Roth/Nisterbrück. Am Freitag, 3. März löste die Leitstelle Montabaur gegen 11 Uhr Alarm für die Feuerwehr Hamm/Sieg aus. ...

Mit dem "absolut irren Kochduell" zu bewusster Ernährung

Altenkirchen. Nachdem die August-Sander-Schule (Realschule plus AK) im vergangenen Jahr ein tolles Projekt durchführen konnte, ...

Felsenkeller Ferienspaß: "Zauber der Unterwasserwelt"

Altenkirchen. Die diesjährige Ferienspaßaktion taucht ab! Gemeinsam werden die unendlichen Weiten und unergründlichen Tiefen ...

In eigener Sache: AK-Kurier ist zehn Jahre im Netz

Wissen. Fast ein Jahr Vorbereitung, zahlreiche Gespräche und Verhandlungen lagen hinter den Machern und Ideengebern. Das ...

Werbung