Werbung

Nachricht vom 11.03.2017    

Das Fahrrad - 200 Jahre Handwerk auf zwei Rädern

Mit einer Jubiläumsausstellung in der Galerie Handwerk in Koblenz greift die Handwerkskammer (HwK) Koblenz den 200. Geburtstag des Fahrrades auf. Vom 22. März bis zum 12. April, mittwochs bis sonntags, von 12 bis 17 Uhr, sind historische Schätze wie auch modernste Carbon-Bikes zu sehen.

Die Ausstellung „Das Fahrrad - 200 Jahre Handwerk auf zwei Rädern“ ist vom 22. März bis zum 12. April in der Galerie Handwerk in Koblenz zu sehen. Foto: Fotolia vencav/HwK

Region/Koblenz. 1817 verwirklicht der Forstbeamte Karl Freiherr von Drais seine Idee von einer zweirädrigen Laufmaschine und fährt am 12. Juni 1817 in Mannheim von seinem Wohnhaus zum sieben Kilometer entfernten Posthaus. Für diese Strecke benötigt er mit seinem 22 Kilogramm schweren Gefährt eine halbe Stunde. Das entspricht der damals fabelhaften Durchschnittsgeschwindigkeit von 14 km/h.

Nach heutigen Maßstäben ein gemütliches Tempo, doch 1817 ist es eine Sensation, und der Auslöser einer Erfindung, die ihren Siegeszug um die Welt antreten wird. 200 Jahre später hat sich aus seiner Idee eines der alltäglichsten, praktischsten und vielfältigsten Fortbewegungsmittel unserer Zeit entwickelt. Das Fahrrad und die Anforderungen an den Handwerksberuf des Zweiradmechanikers haben eine rasante Entwicklung gemacht.

Die Zeit einer Funktionsmaschine, die von A nach B bringt, ist längst vorbei. Fahrräder – das sind heute Rennmaschinen, Sportgeräte, Vergnügungsvehikel, Transporthilfen zwischen Hobby, professionellem Einsatz, Freizeitgestaltung, von technisch nüchtern bis schwer emotional. Heute meistern wir mit dem Fahrrad den täglichen Weg zur Arbeit oder zum Supermarkt und leben unseren sportlichen Ehrgeiz in der Natur und auf der Straße aus. Die Ansprüche in Sachen Fortbewegung sind vielfältig. Egal ob City-Bike, Mountainbike, Elektrobike oder Rennrad: Für jeden Zweck gibt es das geeignete Zweirad.

Zahlreiche Betriebe, Hersteller oder auch Museen unterstützen die HwK Koblenz mit Objekten, so das Rheinhessische Fahrradmuseum in Gau-Algesheim, das über eine bemerkenswerte Sammlung aus mehreren Fahrradepochen verfügt. Ein Nachbau des „Ur-Rades“ ist in Koblenz zu bewundern. Die Ausstellung "Das Fahrrad - 200 Jahre Handwerk auf zwei Rädern" in der Galerie Handwerk Koblenz, lohnt einen Besuch auch für nicht Fahrradfreaks.
Informationen zur Ausstellung bei der HwK-Koblenz, Telefon 0261/ 398-277, Fax -993, galerie@hwk-koblenz.de, www.hwk-koblenz.de.



Kommentare zu: Das Fahrrad - 200 Jahre Handwerk auf zwei Rädern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwaldbank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

Neiterser Senioren unternehmen erlebnisreiche Rheintour

Neitersen. Nach zweijähriger Corona-Zwangspause hat die Ortsgemeinde Neitersen in diesem Jahr wieder einen Seniorenausflug ...

Mitglieder der DLRG Betzdorf-Kirchen erhalten Fluthelfermedaille

Betzdorf/Kirchen. Das Bildungszentrum des DLRG Landesverbandes Rheinland-Pfalz in Lehmen wurde zum Ort einer großen Veranstaltung, ...

Weyerbuscher Themenweg informiert jetzt auch in "leichter Sprache"

Weyerbusch. Der Verkehrs- und Bürgerverein Weyerbusch hat die Informationstafeln auf dem in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde ...

Internationale Bergbau- und Montanhistoriker besuchen Brachbach

Brachbach. 20 Teilnehmer des in Wilnsdorf stattgefundenen 23. Internationalen Bergbau- und Montanhistorik-Workshops unternahmen ...

Neunkirchener Frauenensemble überzeugt Jury des Landeschorwettbewerbes NRW

Neunkirchen. In der Kategorie "G.1 – Populäre Chormusik, Jazz-, Pop, Gospel- und Barbershopchöre“ erzielte der Frauenchor ...

Weitere Artikel


Erwin Rüddel zu Gast in der Arbeitsagentur Neuwied

Neuwied. Rüddel, der unter anderem Mitglied des Bundesfachausschusses "Gesundheit und Pflege" ist, informierte sich über ...

Salz und Weitefeld freuen sich auf ein neues Mini-Spielfeld

Region. Mehr als 40 Vereine hatten sich auch im zweiten Jahr des Projekts beworben, nach den fünf bezuschussten Mini-Spielfeldern ...

Dank vieler Helfer erfolgreicher Dreckwegmachtag

Betzdorf. Auch dieses Jahr wäre der große Erfolg des Dreckwegmachtages der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ohne das ...

Premiere beim 1. Oliver Mini-Cup für die Badminton-Neulinge

Gebhardshain/Betzdorf/Katzwinkel. Für die jüngeren Spieler, die überwiegend noch nicht an Mannschaftswettbewerben teilnehmen, ...

Ausstellungseröffnung: "Reformatorinnen. Seit 1517."

Kreisgebiet. Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung ...

Exkursion, Diskussion und Filmdreh in der Moschee

Hamm/Betzdorf. Im zweijährigen Turnus wird der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, der größte historische Forschungswettbewerb ...

Werbung