Werbung

Nachricht vom 14.03.2017    

St. Hubertus Schützenbruderschaft hat neuen Vorsitzenden

Nach der erfolgreichen Jahreshauptversammlung am 12. Februar fand nun im März die konstituierte Vorstandssitzung statt. Auf der gefüllten Tagesordnung standen die Wahlen der frei werdenden Ämter an oberster Stelle. Florian Jung ist neuer Brudermeister.

Der neue Erster Brudermeister der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen: Florian Jung. Fotos: Verein

Birken-Honigsessen. Nachdem Jörg Gehrmann seine Amtszeit (sechs Jahre) als Erster Brudermeister nicht mehr verlängerte und somit bereits im Februar schon seine letzte Amtshandlung, die ordentliche Mitgliederversammlung, absolvierte, gab er dabei zugleich seinen Rücktritt von seinem Posten bekannt. Seitdem wurde die Bruderschaft kommissarisch von seinem Stellvertreter, Florian Jung, dem Zweiten Brudermeister, geführt.

Auf der konstituierten Sitzung wurde Florian Jung einstimmig als neuer Erster Brudermeister gewählt, der sofort seines Amtes walten musste, damit die Sitzung weiterhin einen ordentlichen Verlauf nehmen konnte. Joachim Quast wurde zum zweiten Brudermeister gewählt. Martin Schäfer ist neuer Erster Geschäftsführer, nachdem sich Ralph Kocher ebenfalls nicht mehr zur Wahl stellte.

Steven Lixfeld, der auf der Mitgliederversammlung neu in den Vorstand gewählt wurde, unterstützt ihn nun als Zweiter Geschäftsführer. André Rödder ist neuer Zweiter Schießmeister, nachdem er vorher als Beisitzer im Vorstand fungierte. Des Weiteren gehören dem Vorstand an: Alexander Höfer (1. Kassierer), Torsten Höfer (Beisitzer/Eventmanagement), Jörg Kötting (Beisitzer), Daniel Schlechtingen (1. Fahnenoffizier), Marcel Ring (2. Fahnenoffizier), Tim Schäfer (3. Fahnenoffizier), Siegfried Storbeck (1. Schießmeister) und Simon Wunderlich (Jungschützenmeister).
Die aktuell amtierende Königin ist Anja Schäfer und der Präses der Bruderschaft ist Pfarrer Martin Kürten. Beide gehören ebenfalls dem Vorstand an.



Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen e.V. ist einer der jüngsten Vereine im reichhaltigen Vereinsgefüge der Ortsgemeinde Birken-Honigsessen. Gleichzeitig ist sie Mitglied im Bezirksverband Marienstatt im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Die Basis der noch jungen Tradition wurde in der Gründungsversammlung am 26. Oktober 1968 gelegt. Unter Leitung des damaligen Pfarrers Franz Stams fanden sich an diesem Tag genau 100 Männer zur Gründung der Bruderschaft ein.

Man war einmütig der Meinung, dass dieser kirchliche Verein Zeit seines Bestehens die Schirmherrschaft über das Kirchweihfest, welches in der Zukunft Schützen- und Kirchweihfest genannt wurde, übernehmen sollte. Zum Schutzpatron wurde der Heilige Hubertus ernannt, der noch heute der Bruderschaft seinen Namen gibt. Getreu dem Wahlspruch der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften "Für Glaube, Sitte und Heimat" wurden die Aufgaben der Bruderschaft festgelegt. Aktuell hat die Bruderschaft über 600 Mitglieder. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Dr. Ulrich Janes ist neuer Präsident des Lions Clubs Altenkirchen Friedrich-Wilhelm Raiffeisen

Die Präsidentschaft von Heike Janes hatte ebenso spannende wie interessante Momente. Es gab dabei Raum für viele Themen - ...

Schützenbruderschaft Gebhardshain: Nadine Schmidt ist neue Schützenkönigin

Gebhardshain. Mit dem 370. Schuss, um 18.40 Uhr, wurde der vom Schützenbrudermeister Günter Pauli gefertigte Aar "von der ...

Schützenfest in Wissen startet mit Festplatzeröffnung

Wissen. Über eine Rabatt-Couponaktion haben alle Besucher die Gelegenheit, an allen teilnehmenden Fahr- und Reihengeschäften, ...

BSG Westerwald/Bowhunter Gebhardshain: Zwei Titel bei der Europameisterschaft

Gebhardshain. In insgesamt acht Parcours wurden die fast 1600 Sportler aus ganz Europa an ihre Grenzen geführt. Vier unterschiedliche ...

Geschichte - Wissen im Ausnahmezustand: Rückblick auf das Schützenfest von 1956

Wissen. Das Schützenfest ist seit jeher ein Highlight in der Region Wissen und verwandelt den Ort regelmäßig in einen Ausnahmezustand. ...

Spannung beim Vogelschießen: Vivien Thiele erneut Schützenkönigin bei Tell Kirchen 1876

Kirchen. Am Tag des Vogelschießens versammelten sich die 14 Teilnehmer, um das von Karl Otto Kern und Rico Gerber gebaute ...

Weitere Artikel


Sparkasse Westerwald-Sieg fördert Deutsches Sportabzeichen

Region. Sport und insbesondere das weltweit begeisternde Ereignis der Olympischen Spiele vermitteln Werte, für die auch die ...

Den Sonnenweg in Isert erkundet

Isert. Im Rahmen der Iserter Dorfmoderation wurde eine „Bewirtschaftungsgruppe“ gebildet, welche sich unter anderem mit dem ...

Spielberichte des SSV95 Wissen

Wissen. Im Duell zwischen dem Vierten und dem Fünften der Landesliga Rhein/Westerwald kündigte sich bereits vor dem Beginn ...

Bildung als Integrationsmotor: Netzwerker zur Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Altenkirchen. Es soll analysiert werden, welche Angebote es für Neuzugewanderte gibt und diese mit den Anforderungen von ...

Mutter-Kind-Kuren: Wer hat Anspruch darauf?

Altenkirchen. Heute sind Kuren für Eltern wieder stark nachgefragt. Der ständige Zeitdruck, Selbstzweifel und der Stress, ...

„HEINO“ und Patrick Lindner besuchen „FLY & HELP“ Schule

Kroppach. Reiner Meutsch – Gründer der Stiftung „FLY & HELP“ – hat außergewöhnliche Ideen, um Spenden zu sammeln. So organisierte ...

Werbung