Werbung

Nachricht vom 14.03.2017    

Den Sonnenweg in Isert erkundet

"Wir sind Isert" - Die neugegründete Bewirtschaftsgruppe des Dorfgemeinschaftshauses in Isert begrüßte die Wissener Landfrauen. Bevor der Sonnenweg erkundet wurde gab es für die Wandergruppe die Begrüßung und einen "Sonnentrunk". Der Rundwanderweg mit seinen Sonnenuhren besteht seit rund 12 Jahren und wird trotz Vandalismusschäden immer wieder gepflegt und hergerichtet.

Die Wissener Landfrauen erkundeten den Sonnenweg. Foto: pr

Isert. Im Rahmen der Iserter Dorfmoderation wurde eine „Bewirtschaftungsgruppe“ gebildet, welche sich unter anderem mit dem Themenwanderweg "Sonnenweg" beschäftigt. Auch macht es sich die Gruppe zur Aufgabe, zukünftig zu probieren, für angemeldete Wanderungen das Dorfgemeinschaftshaus zu öffnen und Gäste zu begrüßen. Dieses hat den Vorteil, aufgrund fehlender Gaststätten und Lokalitäten, den Gruppen die Möglichkeit zu geben, die Toilette zu benutzen und auch mitgebrachte Kleinigkeiten im "Trockenen" zu speisen und trinken.

So wurden die Wissener Landfrauen von Wanderführerin Marie Luise Horn am Bürgerhaus herzlich begrüßt. Einige Frauen der neuen Bewirtschaftungsgruppe hatten einen "Sonnentrunk" zum Start und zur Begrüßung vorbereitet, obwohl das Wetter an diesem Tag wahrlich wenig mit Sonne zu tun hatte. Es regnete wie aus Eimern, was die wanderfreudigen Frauen aber nicht aufhielt. Marie Luise Horn führte die Gruppe über den 6 Kilometer langen Rundweg und erklärte die Funktionen der Sonnenuhren. Die Wissener Landfrauen hatten einen schönen Tag und kommen gerne wieder nach Isert.



Der Sonnenweg besteht schon seit über 12 Jahren. Leider sind in dieser Zeit von den sieben vorhandenen Sonnenuhren einige Uhren mutwillig zerstört worden. Der Heimatverein und die Gemeinden Isert und Racksen sind jedoch dabei die beschädigten Uhren soweit wie möglich wieder zu reparieren.

Interessierte Gruppen, welche den Weg einmal wandern möchten, können sich gerne mit dem Ortsbürgermeister Wolfgang Hörter in Verbindung setzen. (02681-7248). Informationen zum Sonnenweg gibt es auf der Homepage www.vg-altenkirchen,de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Den Sonnenweg in Isert erkundet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Der Verein „Ehrensache Betzdorf“ hat viel für die Stadt bewegt. Doch diverse Herausforderungen machen die Fortführung der Projekte schwierig – insbesondere der Tod der Vorsitzenden Ines Eutebach. Doch der Verein will offenbar die Probleme anpacken und ist nun auf der Suche nach neuen Aktiven.




Aktuelle Artikel aus Region


Riesenkürbis-Schätzspiel: „Ackerracker“ der Kita in Fürthen

Fürthen. Zunächst hatten die Kinder überlegt, wie man das Gewicht des Kürbisses bestimmen kann. Mit der Messlatte an der ...

Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Betzdorf. In der Pandemie-bedingt ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins „Ehrensache: Betzdorf“ seit über ...

Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Region. Unser Leser schreibt: „Etwas zu schrill, etwas zu radikal, etwas zu verblendet: Die Naturschutzinitiative bleibt ...

Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Hasselbach. Der Brandort befand ich im hinteren Teil eines Grundstückes hinter dem Wohngebäude. Die zuerst eintreffenden ...

EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Region. Wer kennt die auf dem Foto abgebildete Frau? Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise. Die Frau steht unter dem Verdacht ...

"Traumland" zu Besuch im Regionalladen Unikum in Altenkirchen

Altenkirchen. Gebrauchte Gegenstände können oft wiederverwendet und mit kleinen Handgriffen aufgewertet werden. So wird etwa ...

Weitere Artikel


Spielberichte des SSV95 Wissen

Wissen. Im Duell zwischen dem Vierten und dem Fünften der Landesliga Rhein/Westerwald kündigte sich bereits vor dem Beginn ...

Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen ehrte für Treue zum Verein

Wissen. Zur Jahreshauptversammlung kamen die Aktiven der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen in der Gaststätte "Hahnhof" zusammen. ...

Sportwagenrennen wird am 18. März besonders spannend

Niederdreisbach. Vom 15. bis 18. März geht das Team "Montaplast by LandMotorsport"
beim 12-Stunden Rennen in Sebring zum ...

Sparkasse Westerwald-Sieg fördert Deutsches Sportabzeichen

Region. Sport und insbesondere das weltweit begeisternde Ereignis der Olympischen Spiele vermitteln Werte, für die auch die ...

St. Hubertus Schützenbruderschaft hat neuen Vorsitzenden

Birken-Honigsessen. Nachdem Jörg Gehrmann seine Amtszeit (sechs Jahre) als Erster Brudermeister nicht mehr verlängerte und ...

Bildung als Integrationsmotor: Netzwerker zur Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Altenkirchen. Es soll analysiert werden, welche Angebote es für Neuzugewanderte gibt und diese mit den Anforderungen von ...

Werbung