Werbung

Region |


Nachricht vom 14.05.2009    

Modell des Bismarckturms ausgestellt

Das Wahrzeichen Altenkirchens ist der Bismarckturm. Der Förderverein schuf nun ein Modell, um möglichst viele Menschen für den Erhalt und die Sanierung des Wahrzeichens zu begeistern. Noch bis 12. Juni ist das Modell in der Schalterhalle der Kreissparkasse Altenkirchen zu sehen.

Altenkirchen. Die Stadt Altenkirchen hat eine bewegte Geschichte, eine Geschichte, die Narben hinterlassen hat, aber nur wenige Baudenkmäler. So ist der Bismarckturm einer der wenigen steinernen Zeitzeugen aus der Vergangenheit. Er entstand in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts auf Initiative der Altenkirchener Bürgerschaft. Heute ist der Turm sehr sanierungsbedürftig und der Förderverein wendet sich an die Öffentlichkeit. Die Stadt kann aus finanziellen Gründen die Sanierung des Turms nicht durchführen.
"Wieder sind jetzt die Bürgerinnen und Bürger unser Stadt gefragt", so der Vorstand des Fördervereins "Bismarckturm". Sie stellten das Modell her und wünschen sich eine rege Beteiligung der Bürgerschaft, damit das Wahrzeichen erhalten werden kann. Der Bismarkturm sei ein Denkmal, das allen helfe, die eigenen Wurzeln nicht zu vergessen, und es sei ein Ort der Begegnung für die Altenkirchener, gestern, heute und möglichst auch morgen. Die Ausstellung ist bis zum 12. Juni in der Schalterhalle der Kreissparkasse Altenkirchen zu sehen.
xxx
Das Modell des Altenkirchener Bismarckturms ist bis 12. Juni in der Kreissparkasse Altenkirchen zu sehen. Fotos: KSK


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Modell des Bismarckturms ausgestellt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


IPA Betzdorf traf Freunde in Amsterdam

Betzdorf/Amsterdam. Man könnte sagen: In Anlehnung an das Motto der Stadt Betzdorf zu ihrem diesjährigen Frühlingsfest „Betzdorf ...

Startschuss für Dorfwettbewerb ist gefallen

Birkenbeul/Weißenbrüchen. Der Startschuss für die diesjährigen Rundgänge der Kreisbewertungs­-Kom­mission im Wett­bewerb ...

BGH: Strom kappen kann rechtens sein

Region. Der unter anderem für das gewerbliche Mietrecht zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich erstmals ...

Kurt Beck kommt nach Altenkirchen

Kreis Altenkirchen/Altenkirchen. Der SPD-Kreisverband Altenkirchen lädt ein zum Bürgerempfang mit dem Landesvorsitzenden ...

Daadener Freibad öffnet am 21. Mai

Daaden. Unter Leitung der Beigeordneten Sabine Schult tagte der Ortsgemeinderat am Dienstag, 12. Mai, in Daadens Bürgerhaus. ...

Rüddel: Land der Innovationen bleiben

Region. "Die Union wird eine klare Politik des Wachstums machen. Damit können wir gestärkt aus der Krise hervorgehen. Im ...

Werbung