Werbung

Region |


Nachricht vom 17.05.2009    

Kräuterwind-Gartenroute wird eröffnet

25 Gärten starten unter der grünen Flagge "Kräuterwind": Am 24. Mai wird in Wissen die neue Kräuterwind-Gartenroute Westerwald eröffnet.

Region/Wissen. Glitzernde Bäche, Wiesen mit bunten Teppichen aus rosa Schaumkraut und gelbem Löwenzahn, und Gärten, die von grünem Buchs und Sonnen gebleichten Staketenzäunen zusammen gehalten werden - was sich wie der Einsteig in die grüne und wundersame Landschaft eines Fantasyromans präsentiert, ist Schauplatz eines neuen Regional-Projekts, das nicht weit von den beiden Premium-Wanderrouten des Rheinsteigs und Westerwaldsteigs Wanderer und sonstige Garten- und Kräuterfreunde seit Frühjahr 2009 begeistert. Und wie in manchen märchenhaften Erzählungen und Fantasygeschichten führt im Erscheinungsbild des Projekts "Kräuterwind - Genussreich Westerwald" eine Kräuterfee oder Wiesenelfe durch die kräuterreichen und naturstarken Landschaften zwischen den Flüssen Sieg, Dill, Lahn und Rhein. Ihre Haare wehen im würzigen Wind der frischen Garten- und Kräuterideen, die diese Landschaft in einer ganz neuen Facette präsentieren wollen.
Hier zeigt sich noch viel Wissen um die Kräfte der Natur und die Wirkungsweisen von kultivierten wie auch Wildkräutern. Diesen Schatz macht sich das neue "Kräuterwind"-Projekt zu Nutze. Entstanden als Idee aus der neu gegründeten Gemeinschaftsinitiative "Wir Westerwälder" der drei Landkreise Neuwied, Altenkirchen und Westerwaldkreis gehört das Projekt zu den mittlerweile dynamischsten Arbeitsfeldern der Initiative. Gemeinsam mit "Arbeit und Leben", dem staatlich anerkannten Träger für Weiterbildung und Prozessmanagement, wird das neue Kräuterwind-Projekt auf- und gleichzeitig zu einem Netzwerk ausgebaut. Neben dem Ziel der Profilierung und Imagesteigerung der Region ist auch die Steigerung regionaler Wertschöpfung ein besonderes Anliegen der Initiatoren.
Die "Gartenroute Westerwald" wird am 24. Mai ab 11 Uhr in Wissen mit rund 25 schönen und höchst unterschiedlichen Gärten die Besucher und Bewohner des Westerwaldes/Siegerlandes locken. Vom Rheintal über das Wiedtal bis hinauf in den hohen Westerwald führt der imaginäre Weg, vorbei an schönen Klostergärten, privaten Gartenrefugien, biologisch geführten Nutzgärten und thematisch ausgerichteten Gartenparadiesen, die Kinder, Burgenfans und Römerfreunde ansprechen. Reine Schaugärten wechseln sich ab mit Domizilen voller wuchernder Romantik und dem sprichwörtlich ländlichen Gartenidyll.
In "Der Garten" in Wissen, einem rund 5000 Quadratmeter großen Privatgarten an der Sieg, wird die Gartenroute Westerwald offiziell durch den Landrat des Kreises Altenkirchen, Michael Lieber, stellvertretend für seine beiden weiteren Amtskollegen Landrat Peter Paul Weinert (WW) und Landrat Rainer Kaul (NR), eröffnet.
Im blühenden Garten erwarten die Kräuterwind-Projektpartner (Gärten, Manufakturen, Gastronomen und Spezialisten) mit einem bunten Gartenfest die Besucher. Ein Gartenmarkt mit Pflanzen, Dekorationen und Kräuterspezialitäten, interessante Kurzvorträge zu Kräuter- und Gartenthemen, beschwingte Live-Musik und leckere Kräutergenüsse aus Küche und Keller stehen auf dem Programm.
Die neue Veranstaltungsübersicht mit rund 40 Angeboten der neuen Gartenroute von Sommer bis Herbst wird am 24. Mai ebenfalls erhältlich sein. Der kommende, rund 80-seitige Gartenführer Westerwald, der Mitte Juni erscheinen wird, kann anlässlich der Eröffnung bereits am Kräuterwind-Infostand bestellt werden. Der Eintritt ist frei.
Kontaktstelle und weitere Informationen bietet "Kräuterwind - Genussreich Westerwald" c/o MFG Neuwied, Jörg Hohenadl, Marktstrasse 80, 56564 Neuwied, Telefon 02631/282 12, Fax 02631/280 58, E-Post info@kraeuterwind.de.
xxx
Foto: Kräuterwind-Manufakturen mit ihren ersten neuen Kräuterwind-Produkten.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kräuterwind-Gartenroute wird eröffnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Schwangerschaftsberatung in neuen Räumlichkeiten in Wissen

Wissen. Esperanza bietet psychologische und finanzielle Beratung bei Fragen, Komplikationen und Konflikten im Kontext von ...

Niederfischbach: Geschenke an Bewohner im Haus Mutter Teresa überbracht

Niederfischbach. Je ein Schoko-Nikolaus sowie die ausgewählten Weihnachtspräsente der einzelnen Abteilungen, welche durch ...

Altenkirchen für Bad Neuenahr-Ahrweiler: Spendenmarathon des Jugendrotkreuzes

Altenkirchen. In diesen Projekten geht es um die Perspektive für Kinder und Jugendliche, die durch die Flutkatastrophe beeinträchtigt ...

"Verliebt in den Westerwald": Neues Angebot für Freizeit und Tourismus

Wissen. Über die Website www.verliebt-in-den-westerwald.de stehen bereits jetzt über 140 Freizeittipps der Region Westerwald ...

Weihnachtsstern auf Wissener Kucksberg leuchtet wieder

Wissen. Die langen Lichterketten mussten rechtzeitig und vor allem fachgerecht an dem überdimensionalen Lattengerüst befestigt ...

Hilfe im Wald: Rettungspunktesystem gibt es auch im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen. Daher informieren Kreisverwaltung Altenkirchen und Forstamt Altenkirchen gemeinsam über das System. An gut ...

Weitere Artikel


Gebhardshainer SPD ging in Klausur

Gebhardshain. Unter Moderation des aktuellen Fraktionssprechers Bernd Becker entstanden Leitlinien für die sozialdemokratische ...

Bunte Gesellschaft auf Wanderschaft

Fürthen. Der Kindergarten "Die phantastischen Vier" in Fürthen hatte alle Kinder mit ihren Eltern zu einem Familienwandertag ...

Ausstellung in Roth war informativ

Roth. Ein Kommen und Gehen war zur Freude der über 20 beteiligten Handwerker, Industriebe­trie­be und Dienstleister bei der ...

Betzdorfer Unionspolitiker in Vianden

Betzdorf. Die Mitglieder der beiden CDU-Fraktionen aus Stadt- und Verbandsge­meinderat Betzdorf verbrachten zwei erlebnisreiche ...

Dank an die ehrenamtlichen Betreuer

Kreis Altenkirchen. Nach einjähriger erfolgreicher Arbeit des Betreuungsvereines des Deutschen Roten Kreuzes im Kreisverband ...

Fußgängersteg kann erneuert werden

Kirchen. Bislang standen beim Fußgängersteg über die Sieg zum Schwelbel "die Signale auf rot". Seit Monaten musste dieser ...

Werbung