Werbung

Nachricht vom 29.03.2017    

Ein besonderes Konzert in der Birnbacher Kirche

Die gebürtige Amerikanerin Jessica Burri, (Sopran und Dulcimer) präsentiert ein besonderes Programm: "Die Apostel Gottes: Frauen der Reformation" am Sonntag, 2. April, ab 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Birnbach. Das altenglische Saiteninstrument wird dabei für ein besonderes Hörerlebnis sorgen.

Foto: Veranstalter

Birnbach. Das nächste Konzert in der Birnbacher Kirche am Sonntag, 2. April, um 17 Uhr,
steht ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres der Reformation: Jessica Burri stellt mit Sopran und Dulcimer „Die Apostel Gottes: Frauen der Reformation“ vor.

Auf dem Programm stehen Streitbriefe von Argula von Grumbach, Katharina Zell und Ursula Weyda, die sich mit theologischen Argumenten für die Reformation stark machten, was ihnen in der damaligen Zeit viel Mut abverlangte. Das Konzert wird abgerundet mit Kirchenliedern der Zeit, unter anderem aus Bet- und Gesangbüchern, herausgegeben von Katharina Zell, die vermutlich seit dem 16. Jahrhundert nicht mehr zu Gehör gebracht wurden.

In den USA geboren, kam Jessica Burri nach dem Besuch der Eastman School of Music nach Köln, um ihre Ausbildung fortzusetzen. Im Laufe ihrer langjährigen Arbeit als Opern- und Konzertsängerin spezialisierte sie sich auf selbst komponierte und arrangierte Lieder auf dem Dulcimer, einem altenglischen Saiteninstrument. Ihr Repertoire umfasst dabei Stücke des Mittelalters bis hin zu denen des 20. Jahrhunderts, sowie auch ein Programm „Märchen und Musik“, eine Zusammenstellung klassischer und selbst verfasster Märchen, ergänzt mit speziell komponierten Musikstücken und klangvollen Textuntermalungen.

Der Eintritt zum Konzert, das vom China Restaurant „Hai Mai´s Garten“ (Weyerbusch) und vom „Verlag am Birnbach“ unterstützt wird, ist wie immer frei; am Ausgang wird um eine Spende gebeten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ein besonderes Konzert in der Birnbacher Kirche

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Bei einem Wohnhausbrand in Daaden ist in der Nacht zu Samstag, 19. September, eine Person ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei Betzdorf am Montag offiziell, nachdem sie am Wochenende keine weiteren Informationen preis gab. Eine weitere Person konnte sich aus dem brennenden Haus retten. Das Haus brannte komplett ab, die Feuerwehren waren viele Stunden im Einsatz.


Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Auf der Bundesstraße 62 in Betzdorf, auf Höhe des Rewe-Marktes, ist es am Montag, 21. September, zu einem Unfall zwischen zwei Autofahrern gekommen. Ein 66-Jähriger musste aus seinem Pkw befreit werden. Die B 62 war zeitweise voll gesperrt.


Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Montagnachmittag, 21. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen sechs Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden. Die Zahl hat sich somit seit dem letzten Update halbiert.


Gefährliche Körperverletzung: Prügelei vor Wissener Kneipe

Die Polizei sucht Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich in der Nacht zu Sonntag, 20. September, in Wissen zugetragen hat. Ein 39-Jähriger wurde so verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.


Region, Artikel vom 21.09.2020

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein brennender Lebensbaum gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Donnenstraße in der Ortslage von Etzbach. Die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde daraufhin alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Offene Open-Air-Bühne steht im Stöffel-Park

Enspel. Möglichkeiten schaffen
Der Kulturreferent der Verbandsgemeinde Westerburg, Johannes Schmidt, sagt, er verstehe, ...

Tag der offenen Tür bei 70-jähriger Lokomotive

Enspel. Weiche wurde ausgebaut
Die beiden Eisenbahner Hans Pietsch und Christoph Stahl haben meist samstags den ganzen August ...

Queen May Rock begeistert erneut das Publikum in Marienthal

Seelbach/Marienthal. Auch das zweite Konzert von „Queen May Rock“ sorgte dann auch für großen Andrang im Klostergarten. Die ...

Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis jr. im Kulturwerk zu Gast

Wissen. Die Musik der 1920er, 30er und 50er Jahre stand im Mittelpunkt der Show, der Mix aus Swing, Seemanns-Romantik und ...

Alle Weihnachtsvorstellungen von @coustics fallen 2020 aus

Enspel. Warum kein Dezemberkonzert in 2020?
Ein großes, etwas wehleidiges klingendes „Warum?“ tut sich an dieser Stelle ...

Literaturmatinee im Stöffel präsentiert Peter Probst und „Wie ich den Sex erfand“

Enspel. Die Matineen sind eine Kooperation des Kulturbüros des Verbandsgemeinde Westerburg mit dem Stöffel-Park.

Etwas ...

Weitere Artikel


Wissener Bogenschützen bei deutscher Meisterschaft erfolgreich

Wissen. Am 25. und 26. März nahmen die Wissener Bogenschützen an der deutschen Meisterschaft des DFBV in Aschaffenburg teil. ...

Verkehrsunfall mit Schulbus forderte drei Leichtverletzten

Betzdorf. Eine 62-jährige PKW-Fahrerin befuhr am Mittwoch, 29. März, gegen 16.06 Uhr die Eberhardystraße aus Richtung Rainchen ...

Sportlerehrung der LG Sieg in Betzdorf für die Jüngsten

Betzdorf. Seit der Wintersaison 1999/2000 führt die LG Sieg für Kinder und Jugendliche Leichtathleten einen Winter-Hallen-Cup ...

Auszubildende der Westerwald Bank eG pflanzten 1.000 Bäume

Region. Es war ein idealer Tag, um genau das zu tun, was die zwölf Auszubildenden des neuen Jahrgangs 2016 aus dem gesamten ...

Jährliche Wanderung führte nach Gebhardshain

Wissen-Schönstein. Kürzlich begab sich der Vorstand der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein ...

August Sander Sprechstunde findet erneut statt

Altenkirchen. Man findet Fotografien von August Sander nicht nur in Museen. Immer noch gibt es viele Westerwälder, die alte ...

Werbung