Werbung

Region |


Nachricht vom 18.05.2009    

Ausstellung zur Verfassungsgeschichte

Mit einer Ausstellung in der Ökumensischen Stadtbücherei in Betzdorf möchte die Junge Union anlässlich des 60. Jahrestages der Verkündung des Grundgesetzes an die deutsche Verfassungsgeschichte erinnern. Zudem findet am Samstag in der Bücherei ein "Fest der Verfassung" statt.

Betzdorf. Mit einer Ausstellung können sich die Bürger ab Samstag über die Entstehung des Grundgesetzes informieren. In der Ökumenischen Stadtbücherei in Betzdorf stellt die Junge Union in acht Plakaten die Geschichte ab der Weimarer Verfassung dar. Mit umfangreichem Bildmaterial, darunter Fotos vom Parlamentarischen Rat in Bonn, anschaulichen Grafiken und interaktiven Elementen soll dann zwei Wochen lang an den sechzigsten Jahrestag der Verkündung durch Konrad Adenauer gedacht werden. Die Ausstellung wurde nach über einem Jahr Arbeit von der Jungen Union selbst zusammengestellt. "Wir wollen möglichst anschaulich und für jeden verständlich die Geschichte unserer Verfassung erklären", so Vorsitzender Malte Kilian. Als Quelle fungierte unter anderem die Konrad Adenauer-Stiftung in Berlin, die mit Bildmaterial die Ausstellung unterstützt. Neben den Plakaten können an einer eigens für die Veranstaltung gebaute Litfasssäule Zeitungsartikel, Zitate und Meinungen zum Grundgesetz bewundert werden. Ein riesiger Zeitstrahl präsentiert die wichtigsten Änderungen und Schritte im Grundgesetz mit kurzen und prägnanten Texten. Auf den Plakaten sind zudem politische und historische Begriffe erklärt. Somit wird das relativ trockene Thema anschaulich und für alle Generationen geöffnet. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich mit einem Gewinnspiel mit dem Grundgesetz vertraut zu machen. Hier soll man eigenhändig bestimmte Artikel finden und dann spielerisch zusammenfügen. Jeder Besucher erhält natürlich dazu kostenlos ein Grundgesetz.
Eröffnet wird die Ausstellung am Jahrestag der Unterzeichnung durch den Parlamentarischen Rat am 23. Mai 2009. Ab 14 Uhr findet für die Öffentlichkeit ein "Fest der Verfassung" in der Bücherei statt. Nach einigen Grußworten von Personen des öffentlichen Lebens bietet die Junge Union eine von einem Historiker geführte Führung durch die Ausstellung an. Der Nachmittag wird bei Gesprächen, Diskussionen, Kaffee und Kuchen ausklingen. Sowohl Ausstellung als auch das Fest der Verfassung sind kostenlos. Um einen kleinen Kostenbeitrag wird jedoch gebeten.
Die genauen Termine: 25. Mai bis 5. Juni, Ökumenische Stadtbücherei Betzdorf, Öffnungszeiten: Mo 15 - 18,  Di 10 - 13,  Mi 13 - 18, Do 15 - 19,  Fr 10 - 13 und 15 - 18 Uhr. Informationen unter www.ju-betzdorf.de.



Kommentare zu: Ausstellung zur Verfassungsgeschichte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

21 Feuerwehrleute wurden nun in der Wiedhalle Neitersen in den aktiven Dienst übernommen. Davon sechs aus den Jugendfeuerfeuerwehren. Dies zeige, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, dass der Nachwuchs gesichert sei. Die gute Jugendarbeit in den Löschzügen sei wichtig.


Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Wegen unerwünschten Gästen kam es während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem Streit. Höhepunkt war das Abfeuern von zwei Warnschüssen in die Luft mit einer Schreckschusswaffe. Schließlich rückte die Polizei an, stellte die Waffe sicher und erteilte Platzverweise.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Eindrucksvolle Klima-Demo in Altenkirchen

Am Freitag, den 24. September, streikten wieder in über 400 deutschen Städten Menschen für Klimagerechtigkeit. Unter dem Motto „AlleFürsKlima“ ging es dabei vor allem um die Bedeutung der anstehenden Bundestagswahl. In Altenkirchen veranstaltete „WWgoesgreen“ erneut eine groß angelegte Demonstration mit rund 300 Teilnehmern.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Region


Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Derschen. Am Samstag, den 25. September, kam es gegen 23.30 Uhr während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem ...

Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Region. Und nun stellen Sie sich bitte mal vor, Mutti Merkel würde sich genauso benehmen. Unwahrscheinlich, zugegeben, aber ...

Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

Neitersen. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich ging in seiner kurzen Ansprache darauf ein, dass die Verpflichtungen ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Kreisgebiet. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5703 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Kreisverwaltung ...

Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Wissen. Die letzte Spritze wurde als Booster-Impfung am Freitagnachmittag (24. September) gegen 15.15 Uhr verabreicht. Mit ...

Weitere Artikel


"Dämmstofftechniker" sind gefragt

Koblenz/Wissen. Energieeinsparung ist das Motto der Zukunft, besonders bei Baumaßnahmen, egal ob bei Neubau oder Modernisierung. ...

Neues Rollstuhl-Fahrzeug für DRK

Altenkirchen. Der Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Altenkirchen, Dr. Alfred Beth (links), übergab das ...

Was passiert auf dem Alserberg?

Wissen. Die aktuelle und künftige Verkehrssituation auf dem Alserberg und dem Altbel sowie die damit teilweise zusammenhängende ...

Für den Kreisel gibt's einen Zuschuss

Herdorf. Wie dem Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell jetzt auf Anfrage von Verkehrsminister Hendrik Hering mitgeteilt ...

Twingo landete im Schneideratelier

Wissen. Am Freitag, gegen 16.30 , schleuderte ein Renault Twingo in ein Ladengeschäft in der Gerichtsstraße in Wissen. Der ...

Beitritt zum Verkehrsverbund gelobt

Wissen. "Der Kreis Altenkirchen hat eine gute Entscheidung getroffen", lobte Stephan Pauly, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes ...

Werbung