Werbung

Region |


Nachricht vom 18.05.2009    

"Dämmstofftechniker" sind gefragt

Energieeinsparung ist das Thema bei Neubau und Modernisierung. Dafür werden Experten gebraucht. Deshalb wächst auch der Markt für Dämmmaßnahmen kontinuierlich. In der Westerwald-Akademie in Wissen finden Lehrgänge zum "Dämmstofftechniker" statt.

Koblenz/Wissen. Energieeinsparung ist das Motto der Zukunft, besonders bei Baumaßnahmen, egal ob bei Neubau oder Modernisierung. Der Markt für Dämmmaßnahmen wächst. Gleichzeitig steigen aber auch die Anforderungen im Brandschutz und bei der Luftdichtheit. Besonders im Wärmeschutz stellt die Energie-Einsparverordnung hohe Ansprüche an die richtige Verarbeitung und den Einbau des Materials. Um all diesen Forderungen gerecht zu werden, bietet die Handwerkskammer Koblenz den Lehrgang zum "Dämmstofftechniker" an. In der Westerwald-Akademie in Wissen startet der nächste Kurs am 5. Juni. Die ersten Handwerker aus dem Bau- und Ausbaugewerbe haben bereits die Gelegenheit genutzt und mit der Weiterbildung zum "Dämmstofftechniker" ihre Fachkompetenzen erweitert. Neben den theoretischen Grundlagen wie Baustoffkunde oder Bauphysik lernten die Kursteilnehmer hautnah in praktischen Übungen, welche Möglichkeiten dem Dämmstoff-Profi zur nachhaltigen Befestigung zur Verfügung stehen. Am Ende des Lehrgangs und nach ihren bestandenen Abschlusstests konnten sich die Absolventen nicht nur über ihr Zertifikat zum Dämmstofftechniker freuen. Auch den Sachkundenachweis zur Befestigungstechnik hatten sie sich mit ihrer erfolgreichen Teilnahme an dem HwK-Kurs erworben.
Wer seine Fachkompetenzen ebenfalls erweitern möchte, kann sich noch für den Lehrgang zum "Dämmstofftechniker" in der Westerwald-Akademie anmelden. Er findet vom 5. Juni an über fünf Wochenenden verteilt statt. Unterrichtszeiten sind freitags von 16.30 bis 19.45 Uhr und samstags von 8.30 bis 12.45 Uhr. In der neu eröffneten Ahr-Akadmie der HwK Koblenz in Bad Neuenahr-Ahrweiler beginnt am 28. August ein entsprechender Lehrgang, der ebenfalls an fünf Wochenenden freitags 16.30 bis 19.45 Uhr und samstags 8.30 bis 12.45 Uhr stattfindet.
Informationen beim Zentrum für Umwelt und Arbeitssicherheit der Handwerkskammer Koblenz, Telefon 0261/398-656, Telefax 0261/ 398-992, zua@hwk-koblenz.de, www.hwk-koblenz.de.
xxx
Foto: Sie hihre Fachkompetenzen erweitert: Die ersten Absolventen des HwK-Lehrgangs zum "Dämmstofftechniker" in der Westerwald-Akademie in Wissen.



Kommentare zu: "Dämmstofftechniker" sind gefragt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Am Dienstag, 21. September, gegen 18.30 Uhr kam es auf der B 8 in der Ortslage Gieleroth zu einem Verkehrsunfall. Eine Kolonne bestehend aus drei Fahrzeugen befuhr die Bundesstraße aus Richtung Altenkirchen kommend. Das letzte Fahrzeug setzte zum Überholen an - trotz durchgezogener weißer Linie.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Neues Rollstuhl-Fahrzeug für DRK

Altenkirchen. Der Vorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Altenkirchen, Dr. Alfred Beth (links), übergab das ...

Was passiert auf dem Alserberg?

Wissen. Die aktuelle und künftige Verkehrssituation auf dem Alserberg und dem Altbel sowie die damit teilweise zusammenhängende ...

Gerade in Krise Familie stärken

Region. Die Stärkung der Familien ist nach Ansicht des CDU-Bundestagskandidaten Erwin Rüddel eine höchst wichtige Investition ...

Ausstellung zur Verfassungsgeschichte

Betzdorf. Mit einer Ausstellung können sich die Bürger ab Samstag über die Entstehung des Grundgesetzes informieren. In der ...

Für den Kreisel gibt's einen Zuschuss

Herdorf. Wie dem Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell jetzt auf Anfrage von Verkehrsminister Hendrik Hering mitgeteilt ...

Twingo landete im Schneideratelier

Wissen. Am Freitag, gegen 16.30 , schleuderte ein Renault Twingo in ein Ladengeschäft in der Gerichtsstraße in Wissen. Der ...

Werbung