Werbung

Nachricht vom 02.04.2017    

Fünftes Kita-Bambini-Turnier der VG Altenkirchen wieder ein Erfolg

Die fünfte Auflage des Fußballturniers der Kindertagesstätten der VG Altenkirchen war erneut ein voller Erfolg. Leiterin Monika Wilfert der Kita „Pusteblume“ Neitersen freute sich, viele Teilnehmer und Zuschauer begrüßen zu können. Das Turnier gehört zu den Maßnahmen der als „Bewegungskita“ zertifizierten Einrichtung. In der Gruppe A gewann die jungen Kicker der Kita "Traumland" aus Altenkirchen-Honneroth.

Das Team der Kita "Traumland" aus Altenkirchen-Honneroth gewann in der Gruppe A. Fotos: kkö

Neitersen. Am Samstag, 1. April, gehörte die Wiedhalle den Jüngsten aus der VG Altenkirchen. Die Kita Pusteblume und die Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen (WSN) hatten zum VG Kita-Bambini-Fußballturnier eingeladen. Teilnehmer waren die Kitas aus Honneroth, Neitersen, Eichelhardt, Weyerbusch, Altenkirchen, Mehren, Birnbach, Kircheib und Busenhausen. Schirmherr der Veranstaltung war der Ortsbürgermeister von Neitersen, Horst Klein, der gleichzeitig Vorsitzender der WSN und damit Mitveranstalter des Turnieres ist.

In ihrer Eröffnungsrede betonte Wilfert: "Ohne das tolle Team der Kita Pusteblume und der Unterstützung durch den Elternbeirat, den Förderverein und die WSN ist solch eine Aufgabe nicht zu meistern. Wir freuen uns, dass neun von den fünfzehn Kitas Teams geschickt haben". Im Anschluss begrüßte Horst Klein, Ortsbürgermeister und Vorsitzender der WSN, die Besucher und besonders die Teilnehmer. Er wies auf das olympische Motto hin, „dabei sein ist alles“ und wünschte dem Turnier einen tollen Verlauf und verdiente Sieger. Volker Bettgenhäuser, der für die Turnierplanung verantwortlich war, pfiff pünktlich um 9.45 Uhr das erste Spiel an.

In beiden Gruppen entwickelten sich spannende Spiele und am Ende standen die Sieger fest. In der Gruppe B musste sich das Team der Kita Glockenspitze Altenkirchen dem neuen Pokalgewinner „Haus der kleinen Freunde“ aus Busenhausen geschlagen geben. Die Verteidigung des im letzten Jahr gewonnenen Pokals gelang nicht. Die Glockenspitze erreichte den zweiten Platz. In dieser Gruppe gab es ein Novum – die Kitas aus Birnbach und Mehren waren nicht nur punktgleich sondern hatten auch die gleiche Tordifferenz. Nun sollte der direkte Vergleich Klarheit bringen. Dies war dann nicht möglich, da die Teams unentschieden spielten. So wurde nach kurzer Beratung beiden der dritte Platz zugesprochen. Fünfter wurde somit das Team der Kita Kircheib.

In der Gruppe A gewann den Pokal die Kita „Traumland“ Honneroth. „Goldwiese“ Eichelhardt errang den zweiten Platz. Dritter wurde das Team „Sonnenschein“ Weyerbusch und der vierte Platz ging an die Kita „Pusteblume“ Neitersen.

Klein sagte in seiner Ansprache: "Ihr seid alle Sieger", und überreichte dann nachdem das Team um Monika Wilfert jedem Kind eine Medaille umgehängt hatte, den Pokal an das jeweils siegreiche Team. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Fünftes Kita-Bambini-Turnier der VG Altenkirchen wieder ein Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Die freiwilligen Feuerwehren aus Schönstein und Wissen sind am Samstag, 19. September, gegen 17.50 Uhr zu einem Brand in Steckenstein alarmiert worden. Ein ausgelöster Heimrauchmelder verhinderte Schlimmeres. Neben den beiden Löschzügen der VG Feuerwehr Wissen wurde eine weitere Drehleiter aus Betzdorf angefordert.


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Rund ein halbes Jahr mussten die Gäste des Molzbergbades auf die Wiedereröffnung der Saunaanlage warten. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Verordnungen, musste mit dem Lockdown auch der Saunabetrieb am 13. März diesen Jahres eingestellt werden. Der startet nun wieder am 21. September unter geänderten Bedingungen.


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Entscheidung zum Sängerfest 2021 in Bitzen getroffen

Der MGV Dünebusch sagt die Traditionsveranstaltung für 2021 ab. Am Sonntag, den 13. September 2020 traf sich der Vorstand des MGV Dünebusch gemeinsam mit den Mitgliedern des Festausschusses, um sich über das für 2021 geplante Sängerfest zu beraten.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Betzdorf. Nachdem bereits seit einigen Wochen das Schwimmbad wieder geöffnet hat, wird ab kommenden Montag (21. September) ...

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Region. Viele Obstbauern und Privatleute kennen nur zu gut das Problem. Die Früchte an einem Baum nehmen sukzessive ab oder ...

Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Steckenstein. Gemeldet wurde der Leitstelle Montabaur ein Zimmerbrand. Aufgrund dieser Meldung wurden sofort die Löschzüge ...

Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Weitere Artikel


CDU- Fraktion besichtigte Schulstandorte in Betzdorf

Betzdorf. Die CDU- Fraktion des Verbandsgemeinderates Betzdorf-Gebhardshain besichtigte die beiden Standorte der Realschule ...

Expedition Arbeitswelt am Westerwald-Gymnasium Altenkirchen

Altenkirchen. 360 Betriebsbesuche an drei Tagen – das ist die Bilanz der ersten Berufsinformationstage des Westerwald-Gymnasiums ...

Das große „Tony Marshall“ Abschiedskonzert kommt nach Betzdorf

Betzdorf. „Tony Marshall“ begibt sich auf große Abschiedstournee mit genau 80 Konzerten um bei seinen vielen Fans ein musikalisches ...

Hegering Wissen erzielt Spitzenergebnis beim Schwarzwildabschuss

Wissen/Fensdorf. Hegeringleiter Daniel Seibert konnte zur Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus in Fensdorf eine stattliche ...

Märchenhafte Entlassfeier der IGS Hamm

Hamm/Wissen. Am Freitagabend im Kulturwerk in Wissen paarte sich Intelligenz mit Charme und Attraktivität – eine bekanntermaßen ...

April, April - Katzen weiter in Freiheit

Region. Aprilscherze haben eine lange Tradition, wo sie genau herkommen, dafür gibt es diverse Erklärungen. Unser Aprilscherz ...

Werbung