Werbung

Nachricht vom 02.04.2017    

"KiTa Kleine Hände" veranstaltete Tag der offenen Tür

Die integrative Kindertagesstätte "Kleine Hände" in Schönstein veranstaltete am Samstag, 1. April, wieder einen Tag der offenen Tür und hieß Eltern und Kinder in ihren Räumen herzlich willkommen. Ein buntes Angebot sorgte für einen spannenden Nachmittag für Groß und Klein.

Kinder und Eltern konnten den Tag der offenen Tür bei schönem Wetter genießen. Fotos: Regina Steinhauer

Wissen-Schönstein. Vom Fitmach-Dschungel über Bastelaktionen bis hin zur Mitmach-Kochshow – in der KiTa "Kleine Hände" gab es beim Tag der offenen Tür viel zu erleben. Den Anfang machten einige der Kinder mit ihrem SiTaMu-Tanz (singen, tanzen, musizieren), bei dem sogar am Ende die Eltern auch ihr tänzerisches Talent unter Beweis stellen mussten.

Die KiTa legt viel Wert auf Gesundheitserziehung, die aus den drei Bausteinen Ernährung, Bewegung und seelischem Wohlbefinden besteht. Die AOK fördert dieses Konzept und unterstützt ausgewählte Kindertagesstätten durch verschiedenstes Material oder Fortbildungen für Mitarbeiter.

So gab es beim Tag der offenen Tür ein "Gesund-und-lecker-Land", in dem es Informationen über gesunde Ernährung gab und in dem die Kinder spielerisch lernen, welche Lebensmittel man lieber nur in kleinen Mengen essen sollte. Das Stofftier „Jolinchen“ hilft den Kindern dabei im Alltag. Jolinchen ist ein fröhliches und aktives Drachenkind, das die Kinder als motivierende Leitfigur begleitet. So war es auch einer der Höhepunkte für die Kinder, dass Jolinchen als lebensgroßes Maskottchen vor Ort war.

Im Mitmach-Kochkurs wurden leckere Brotaufstriche zubereitet, im Fitmach-Dschungel wurde über Tische und Bänke gelaufen und im Snoozle-Raum gab es Entspannungsangebote für Jedermann. Das Wetter spielte ebenfalls mit und so konnten die Kinder draußen spielen und auf der Terrasse Kuchen essen. Viele weitere Angebote warteten am Nachmittag auf die Kinder und ihre Eltern, sodass garantiert keine Langeweile aufkam.

Die KiTa "Kleine Hände" ist seit 2013 in Schönstein und besteht aus drei Gruppen. Es gibt eine Krippengruppe für Kinder bis drei Jahre und zwei Gruppen für Kinder ab drei Jahren, in denen sich regelrecht entwickelnde Kinder sowie Kinder mit Förderbedarf gemeinsam ihren KiTa-Alltag verbringen. Gerda Rühmann, Leiterin der Kindertagesstätte, ist vom Konzept der Einrichtung überzeugt. Es sei bisher immer sehr gewinnbringend gewesen, integrativ zu arbeiten. Die Kinder entwickeln sich zu sozialen Menschen, die von der Unterschiedlichkeit profitieren. „Die Kinder bemühen sich sehr umeinander“, so Gerda Rühmann. (rst)




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: "KiTa Kleine Hände" veranstaltete Tag der offenen Tür

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte kürzlich die Polizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf. Dort sprach sie mit Marcus Franke (Leiter der Polizeiinspektion) und Markus Sander (Leiter der Kriminalinspektion) über aktuelle Themen, natürlich auch über die aktuelle Corona-Pandemie.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Region


622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Weitere Artikel


Open-Air-Gottesdienst nicht nur für Biker in Steinebach

Steinebach/Kreisgebiet. Am „Westerwald-Museum für Motorrad & Technik“ in Steinebach wird der Gottesdienst um 11 Uhr beginnen. ...

Flächenbrand in Hamm schnell gelöscht

Hamm. Am Sonntagnachmittag, 2. April, wurde die Feuerwehr Hamm/Sieg gegen 16.30 Uhr alarmiert, um einen Flächenbrand zu löschen. ...

FWG Altenkirchen besuchte Historische Quartier und Bismarckturm

Altenkirchen. Treffpunkt war bei strahlendem Sonnenschein der Marktplatz in Altenkirchen.
Von dort ging es in die Räume ...

Ehrungen im CDU-Ortsverband Betzdorf

Betzdorf. Langjährige und verdiente Mitglieder ehrte der CDU-Ortsverband Betzdorf in seiner jüngsten Mitgliederversammlung ...

Kinder forschen zum Thema Strom und Energie

Fürthen. Die Forscherkinder der Kita „Die Phantastischen Vier“ aus Fürthen hatten zum zweiten Mal Marlies Loevenich, pädagogische ...

Das große „Tony Marshall“ Abschiedskonzert kommt nach Betzdorf

Betzdorf. „Tony Marshall“ begibt sich auf große Abschiedstournee mit genau 80 Konzerten um bei seinen vielen Fans ein musikalisches ...

Werbung