Werbung

Nachricht vom 03.04.2017    

Grundschüler lernten Brandschutz aus erster Hand

Einen Schultag der etwas anderen Art, so sagen auch die Lehrer, konnten die Kinder der dritten Klassen der Pestalozzi-Schule Altenkirchen und der Bürgermeister Raiffeisen Schule Weyerbusch voller Freude erleben. In den vergangenen Wochen stand in den dritten Klassen das Thema „Feuerwehr“ an und so begrüßten die Kinder begeistert die erschienen Feuerwehrmänner und –frauen in ihren Klassenräumen.

Der Besuch der Feuerwehrleute war für die Grundschulkinder besonders spannend. Foto: Privat

Altenkirchen/Weyerbusch. Seit nun fast einem Jahr führt die Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen das Projekt „Brandschutzerziehung“ in den interessierten Grundschulen durch. Das Ziel hierbei ist es, den Kindern das Thema „Feuer“ und „Feuerwehr“ näher zu bringen, um somit Unachtsamkeit und falsche Handhabung von brennendem Material zu vermeiden.

Mittels spannenden Experimenten wird den Schülern gezeigt, warum Feuer brennen kann, welche Gefahren beim falschen Umgang mit Feuer entstehen können und wie die Feuerwehr verschiedene Arten von Bränden löscht. Nach einem ganzen Schultag, der durch die ehrenamtlichen Mitglieder der Feuerwehr vorbereitet und gehalten wird, besuchen die Klassen an einem weiteren Tag ein Gerätehaus der Feuerwehr. Dort lernen sie die Fahrzeuge, Schutzausrüstung und alles Rund um die Feuerwehr kennen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grundschüler lernten Brandschutz aus erster Hand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Daadener Martinsmarkt: Preise warten noch auf Abholung

Wie jedes Jahr fand auch 2019 beim Martinsmarkt in Daaden die große Verlosung des Aktionskreises statt. Dabei wurden tausende von Losen verkauft, der Erlös wird für die Durchführung der vielfältigen Aktionen rund um die verkaufsoffenen Sonntage in Daaden verwendet. Jetzt wurden die Hauptpreise übergeben.




Aktuelle Artikel aus Region


Die Roboter-Heiligen von Rommersdorf im OK4 TV

Neuwied. In diesem spielen die Figuren der Margarete von Antiochia und Norbert von Xanten die Hauptrollen. „Witterungseinflüsse ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Workshops für Erwachsene im Technikmuseum Freudenberg

Neu im Programm des Technikmuseums sind trotz der Winterpause ab sofort Workshops für Erwachsene zu unterschiedlichen Themengebieten. ...

Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Kreis Altenkirchen. Der Aufschrei des Lehrerkollegiums der Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf, das sich mit einer ...

Daadener Martinsmarkt: Preise warten noch auf Abholung

Daaden. Die Mitgliedsbetriebe spenden dafür immer Preise und der Aktionskreis selbst lobt auch Einkaufsgutscheine aus. Während ...

Neubildung des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. Bürgermeister Maik Köhler konnte 19 originäre Mitglieder, sowie 6 Stellvertreter und Stellvertreterinnen zur ehrenamtlichen ...

Weitere Artikel


Ab in den April: Frühjahrskonzert des MV Brunken

Gebhardshain. Zum Auftakt bot das große Orchester mit etwa 40 Musikerinnen und Musikern unter der Leitung von Nadine Reuber ...

Bundesligamannschaft des Wissener SV gut aufgestellt

Wissen. Ihre Konkurrenzfähigkeit konnte die junge Wissener Mannschaft in der vergangenen Saison bereits unter Beweis stellen ...

Tobias Hoffmann vom Boxclub Herdorf holt den Titel

Herdorf/Gerolstein. Am Samstag, 1. April, und Sonntag, 2. April veranstaltete der Boxverband Rheinland die Rheinlandmeisterschaften ...

Theorie trifft Praxis auf der ISH in Frankfurt

Kirchen. Die sogenannte ISH ist die Leitmesse für die Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare ...

Welt-Autismus-Tag: Lebenshilfe bietet Unterstützung

Altenkirchen. Die komplexe neurologische Entwicklungsstörung Autismus betrifft besonders den Bereich der Wahrnehmung und ...

Ein erschreckendes Ergebnis: der "schnelle" Sonntag

Wissen/Wisserhof. Zur Bekämpfung der Hauptunfallursache „Geschwindigkeit“ wurden durch Kräfte der Verkehrsdirektion Koblenz ...

Werbung