Werbung

Nachricht vom 04.04.2017    

Programm für Jecke Schicht 2017 steht fest

Kaum ist die Karnevalssession beendet, da kommen die Ortsvereine Katzwinkel schon mit ihrem Programm für die Jecke Schicht 2017 um die Ecke – Top-Bands inklusive. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

Das Organisationsteam der Jecken Schicht: v.l. Matthias Höfer, Etiennette Ortel, Ernst Becher, Dominik Weitershagen und Christoph Düber. Foto: Regina Steinhauer

Wissen. Am 10. November 2017 ist es wieder so weit: die Katzwinkeler Ortsvereine laden zur 3. Jecken Schicht ins Kulturwerk ein. Nach den Erfolgen von 2011 und 2016 warten auch dieses Jahr wieder echte kölsche Stars auf das Publikum. Mit dabei sind in diesem Jahr die Paveier und Brings.

„Leev Marie“ – an diesem Karnevalshit kam in der vergangenen Session niemand vorbei. Er ist der Kölner Band Paveier zu verdanken, die mittlerweile auf eine über dreißigjährige Bandgeschichte zurückblicken kann. Der Song wurde nicht nur zum kölschen Sessionshit des Jahres 2016, sondern auch in den bundesweiten Single-Charts konnte sich der Titel über mehrere Wochen platzieren. Die Paveier präsentieren sich derzeit so jung und dynamisch wie selten zuvor. Seit vor etwa fünf Jahren begonnen wurde, die Band nach und nach zu verjüngen, haben die Paveier, die zusammen mit dem Bläck Fööss und den Höhnern zu den Urgesteinen der kölschen Gruppen zählen, viele Fans hinzu gewonnen. Gerade mit ihren Live-Konzerten haben sich die sechs Musiker inzwischen in die erste Reihe der kölschen Live-Bands und in die Herzen der Fans gespielt.

Aber damit noch nicht genug. Der Höhepunkt der Jecken Schicht wird sicherlich der Auftritt der Brings sein. Auch nach einem Vierteljahrhundert unermüdlicher Livepräsenz und Hits am laufenden Band ist bei dieser Kölner Institution nicht an Rost zu denken. Mit ihrem Best of-Album „Silberhochzeit“ ist ihr wieder ein großer Erfolg gelungen. Von Anfang an ging es kometenhaft zu bei dieser Band. 1991 erschien „Zwei Zoote Minsche“, zwar in Mundart, aber man hatte es definitiv mit einer wirklichen Rockband zu tun. Dieser Kurs machte sich bezahlt, es folgten Auftritte mit Legenden wie AC/DC und auch bei Rock am Ring waren sie zu sehen. So sehr die Band bemüht war, sich vom Treiben des Kölner Karnevals zu emanzipieren, konnte allerdings nicht verhindert werden, dass früher oder später zusammenwuchs, was zusammengehört. Seit „Superjeilezick“ liefert Brings einen Sessions-Hit nach dem anderen. „Poppe, Kaate, Danze“, „Halleluja“ oder „Kölsche Jung“ sind aus dem Karneval nicht wegzudenken und ihre Live-Performance ist absolut sehenswert.

Auch die heimische Band Hännes, die schon auf vielen Karnevalsveranstaltungen für Stimmung gesorgt hat, wird mit von der Partie sein. Unter dem Motto „Kölsche Tön sind wunderschön“ sind die sechs Musiker ein Garant für gute Laune und viele kölsche Klassiker.
DJ Stocki wird, wie im letzten Jahr, auch dabei sein und dem Publikum ordentlich einheizen.

Organisiert wird die Jecke Schicht von den Katzwinkeler Ortsvvereinen, darunter, neben dem TuS Katzwinkel, die Freiwillige Feuerwehr Katzwinkel, das DRK Katzwinkel, der Schützenverein Elkhausen-Katzwinkel und der Karnevalsausschuss Katzwinkel mit Unterstützung von Christoph Düber von OKAY-Veranstaltungen, der unter anderem für die Band-Akquise zuständig ist.
Karten gibt es bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen, darunter der Buchladen Wissen sowie auf der Website des Kulturwerk Wissen. Einlass ist um 18.11 Uhr, Beginn der Veranstaltung ist um 19.11 Uhr. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Programm für Jecke Schicht 2017 steht fest

1 Kommentar
ich bin Happy dabei zu sein ,denn ich bin hier in Westerburg/Westerwald der größte brings Fan.danke für diese super Veranstaltung.jeck yeah
#1 von Ulrike Schäfer, am 16.04.2017 um 12:19 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ wurde der Stadt Wissen eine Zuwendung in Höhe von 560.000 Euro bewilligt. Die Nachricht erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.


Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Von der Dauer der Amtszeit seines Vorgängers ist er noch Lichtjahre entfernt: War Heijo Höfer beinahe 27,5 Jahre Stadtbürgermeister in Altenkirchen, ist Nachfolger Matthias Gibhardt gerade einmal sechs Monate "an der Macht". Angekommen in der neuen Position sei er allemal, betont er, "aber ich brauche doch mehr als dieses halbe Jahr für die Einarbeitung."


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Region


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Unbekannte brechen ins Kirchener Bowling-Center ein

Kirchen. Nachdem die Täter sich durch das ach Aufhebeln von zwei Türen Zugang zum Bowling-Center verschafft hatten, hebelten ...

560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Wissen. Wie Höfer dazu mitteilt, werden mit dem Programm bauliche Maßnahmen in den Innenstädten von Ober- und Mittelzentren ...

Weitere Artikel


Auszeichnung für die Sparkasse Westerwald-Sieg

Bad Marienberg. Für den erfolgreichen Einsatz von Fördermitteln im gewerblichen und privaten Kundengeschäft wird der Sparkasse ...

Mit dem Dampfschnellzug auf Nostalgiefahrt an den Rhein

Region. Alles Einsteigen heißt am Bahnsteig, bevor die nostalgische Zugfahrt bestehend aus Reisezugwagen der 1960er in Siegen ...

Großer Fachtag zum Thema Qualität für Kindertagesstätten

Altenkirchen. Eines der Ziele des Jugendamtes der Kreisverwaltung ist es, in den kommenden Jahren die Qualität in den Kindertagesstätten ...

Diebe suchten Ehrenmal in den Steinbuschanlagen auf

Wissen. Offensichtlich in den Abendstunden oder in der Nacht von Mittwoch, 29. März, auf Donnerstag, 30. März, entwendeten ...

Neue Nachwuchskampagne des Zolls startet

Region. Die Kampagne zielt darauf ab, den Zoll als attraktiven Arbeitgeber für Jugendliche zu positionieren. Der Zoll bietet ...

Fanta Spielplatz-Initiative kommt wieder

Region. Mit über 500 sanierten Spielplätzen seit 2012 gibt sich die Fanta Spielplatz-Initiative noch lange nicht zufrieden ...

Werbung