Werbung

Region |


Nachricht vom 20.05.2009    

Einbrüche in Betzdorf häufen sich

Im Betzdorfer Stadtgebiethäufen sich nach Angaben der Kriminal-Inspektion zurzeit die Einbruchsdiebstähle. Besonders betroffen sind öffentliche Einrichtungen. Die Bevölkerung ist zur Mithilfe bei der Aufklärung der Taten aufgerufen.

Betzdorf. In der Nacht zum Dienstag, 19. Mai, drangen unbekannte Täter in die Räume der Caritas in Betzdorf ein, durchsuchten mehrere Räumlichkeiten und entwendeten letztlich einen geringen Bargeldbetrag. Wie erst jetzt bekannt wurde, versuchten am letzten Wochenende unbekannte Täter gewaltsam in die evangelische Kirche in Betzdorf und das evangelische Gemeindehaus in Betzdorf, Auf dem Bühl, einzudringen, was nicht gelang.
Ebenso versuchten die unbekannten Täter am letzten Wochenende, in die Mehrzweckräume der Grundschule in Scheuerfeld zu gelangen.
Erneut wurde in der Nacht zum Mittwoch, 20. Mai, in den Kindergarten auf dem Alsberg in Betzdorf eingebrochen. Zunächst versuchten die Täter, durch die Zugangstür in das Gebäude zu gelangen, was nicht gelang. Anschließend wurde ein Fenster aufgebrochen und durch die so geschaffene Öffnung gelangten die Täter in die Räume, durchsuchten diese offenbar gezielt nach Bargeld. Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor. In fast allen Fällen steht der angerichtete Schaden außer Verhältnis zum Stehlgut.
Die Kriminalinspektion Betzdorf geht davon aus, dass für die Einbruchsdiebstähle örtliche Täter verantwortlich sind.
Hinweise zu den vorgenannten Straftaten, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu den tatrelevanten Zeiten an den genannten Örtlichkeiten bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf, Telefon 02741/926-0 oder jede andere Polizeidienststelle.



Kommentare zu: Einbrüche in Betzdorf häufen sich

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.




Aktuelle Artikel aus Region


Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Altenkirchen. Wo wird das neue DRK-Krankenhaus Westerwald denn nun wirklich gebaut? Die Frage schien mit dem Standort 12 ...

Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Wissen. Am Donnerstag (23. Januar) fand um 18 Uhr die Fortführung der in der vorangegangenen Woche vertagten Sitzung des ...

Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Steinebach. Beim ersten Einsatz stellte sich nach umfangreicher Erkundung heraus, dass der Kamin zwar gebrannt hatte, aber ...

Weitere Artikel


Schulte: Europa ist eine Erfolgsgeschichte

AK-Kurier: Auf den Europa-Wahlplakaten der Union heißt es "Wir in Europa". Wer ist mit "Wir" eigentlich gemeint? Alle ...

Baubeginn am "Wissener Ei"

Wissen. Der Bau des neuen Kreisverkehrsplatzes und die Umlegung der L 278 sowie die Anbindung der städtischen Straßen in ...

Stehende Ovationen für Paul Morocco & Olé

Wissen. „Olé“ - das Publikum im Kulturwerk Wissen erlebte eine aberwitzige Show, die es in sich hatte. Paul Morocco, Guillermo ...

Kurt Beck macht der Kreis-SPD Mut

Altenkirchen. Als "Bürgergespräch" war die Veranstaltung der SPD am Dienstagabend in der Altenkirchener Stadthalle deklariert. ...

Andrea Nahles bei Sabine Bätzing

Region/Unkel. Das kulturelle Angebot im Wahlkreisbüro von Sabine Bätzing entwickelt sich zu einer Erfolgsgeschichte. Viele ...

Gemeinsame DRK-Dienstabende

Elkenroth. Zu zwei gemeinsamen Dienstabenden trafen sich jetzt Mai die DRK-Bereitschaften Daaden, Elkenroth und Herdorf in ...

Werbung