Werbung

Nachricht vom 05.04.2017    

Ein Jahr "Sprach-Kita" in Rott

Seit Januar 2016 nimmt die kommunale Kindertagesstätte „Schatzkiste“ in Rott am Bundesprogramm „Sprach-Kitas, weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil. Jetzt zog die Einrichtung eine Bilanz und hatte die Eltern zu einem Eltern-Kind-Nachmittag eingeladen. Es gab viele positive Rückmeldungen an das Kita-Team.

Foto: Kita

Rott. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stärkt mit diesem Programm die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit den Familien in den Kitas. Von Januar 2016 bis Dezember 2019 stellt der Bund insgesamt 400 Millionen Euro zur Verfügung. Damit können bis zu 4000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in den Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden.

„Durch diese zusätzliche Fachkraft werden die Erzieherinnen angeleitet ihr sprachliches Handeln mit den Kindern zu reflektieren. Sie nutzen Gesprächsanlässe im Kita-Alltag wie zum Beispiel beim An-und Ausziehen in der Garderobe und erweitern im feinfühligen Dialog mit dem Kind dessen Wortschatz und Sprachfähigkeiten. Hierfür ist es wichtig, an den Interessen des Kindes anzusetzen. Die Erzieherinnen halten die Beobachtungen und Entwicklungen genau fest, tauschen sich im Team darüber aus und informieren die Eltern in Gesprächen regelmäßig über die Fortschritte ihres Kindes. Bei diesen vielfältigen Aufgaben unterstützt uns seit Juni 2016 die zusätzliche Fachkraft mit ihrem fachlichen Wissen“, erklärt Meike Schmidt die Leiterin der Kita „Schatzkiste“.

Um die Eltern über das Bundesprogramm “Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ zu informieren, fand im November 2016 ein Eltern-Kind-Abend statt. Die Kinder wurden in einer Gruppe betreut, während die Eltern gemeinsam mit der Leiterin und der Fachkraft für sprachliche Bildung den Sprachbaum nach Wendlandt erarbeitet haben. Der Baum symbolisiert dabei die sprachliche Entwicklung des Kindes, das wie der Baum wächst und sich entwickelt. Im weiteren Verlauf des Abends wurden die Inhalte und Schwerpunkte einer „Sprach-Kita“ erläutert und die Aufgaben der Fachkraft an Beispielen verdeutlicht.
Zum Abschluss wurde gemeinsam mit den Kindern zu Abend gegessen. Das Team hat sich sehr über die rege Teilnahme und das Interesse der Eltern gefreut.

Auf Wunsch der Eltern sich zu verschiedenen Themen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen, veranstaltete die Kita im März 2017 einen Eltern-Kind-Nachmittag zum Thema: “Neue Wege der Bilderbuchbetrachtung“. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf der dialogischen Bilderbuchbetrachtung. Dort steht das Gespräch mit dem Kind im Vordergrund und nicht die Vermittlung einer Geschichte. Im Anschluss an die kurze theoretische Einführung ins Thema konnten die Eltern mit den Kindern Bilderbücher anschauen, um die neuen Eindrücke auszuprobieren. Beim gemeinsamen Essen tauschten sich die Eltern über die „kleinen und großen“ Probleme des Alltages aus und ließen den Nachmittag ausklingen. Es gab viele positive Rückmeldungen.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Unbekannte zünden Holzstapel an: Feuerwehreinsatz am Molzberg in Betzdorf

Betzdorf. Gegen 22.20 Uhr wurde die Feuerwehr Betzdorf zu einem Brandeinsatz gerufen. In der Nähe eines Waldweges, in der ...

Sprengsätze in Betzdorf entdeckt: Kriminalpolizei sucht Zeugen

Betzdorf. Eine Anwohnerin des Wohngebiets Struthof berichtete von einem lauten Knall, den sie in der Nacht wahrgenommen hatte. ...

Freiwillige Feuerwehr Hamm ist für den Ernstfall gut vorbereitet

Hamm (Sieg). Dabei konnten sie den Theorieteil des Intensivseminars mit Hilfe von Übungsfahrzeugen direkt in der Praxis anwenden. ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Neuer Kurs zu Alphabetisierung und digitaler Grundbildung im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Ab dem 3. Juli gibt es im Haus Felsenkeller einen neuen Kurs einen neuen Kurs zu Alphabetisierung und digitaler ...

Kradfahrer nach Alleinunfall in Oberwambach leicht verletzt

Oberwambach. Auf der Landstraße K 32, die von Oberwambach in Richtung Almersbach führt, ereignete sich ein Unfall mit einem ...

Weitere Artikel


Tennisfreunde blicken mit Vorfreude auf die neue Saison

Wissen. Am vergangenen Donnerstag, 30. März, fand die jährliche Mitgliederversammlung der Tennisfreunde Blau-Rot Wissen statt. ...

IHK Altenkirchen lädt zum Thema Marketing ein

Altenkirchen. Die fortschreitende Digitalisierung der Werbung und Informationsbeschaffung bringt nicht nur andere Voraussetzungen ...

Hallen-Fußballturnier der Ganztagsschulen in Hachenburg

Hachenburg. Jörg Müller, stellvertretender Schulleiter der Realschule plus und Fachoberschule in Hachenburg, war zusammen ...

Niederirsener Bürgerschaft im Einsatz für die Gemeinde

Zwei arbeitsreiche Wochenenden haben die "Arbeitstrupps" der Ortsgemeinde Niederirsen hinter sich. Am Samstag, 25. März, ...

Chor begrüßte den Frühling in der Sparkasse in Daaden

Daaden. Unter dem Motto „Der Lenz ist da“ gab der Gemischte Chor Daaden jetzt in der Geschäftsstelle der Sparkasse Westerwald-Sieg ...

Deutsche Meisterschaft Faustball findet in Kirchen statt

Kirchen. Erwartet werden die zehn besten Mannschaften des gesamten Bundesgebiets. Dazu gehören der TSV Hagen, Ahlhorner SV ...

Werbung