Werbung

Kultur |


Nachricht vom 21.05.2009    

Stehende Ovationen für Paul Morocco & Olé

Wer Paul Morocco & Olé im Kulturwerk Wissen nicht gesehen hat, der hat etwas versäumt. Eine perfekte Musik- und Comedyshow begeisterte rund 300 Gäste und sorgte für einen unvergesslichen Abend. Ein Abend voller Gefühle, durchgeknallter Höhepunkte, der Spur heißer südländischer Erotik, gemixt mit leidenschaftlich gespielter Gitarrenmusik und alles in einem atemberaubenden Tempo - einfach genial.

Wissen. „Olé“ - das Publikum im Kulturwerk Wissen erlebte eine aberwitzige Show, die es in sich hatte. Paul Morocco, Guillermo de Endaya und Antonio Gomez hatten aus den unterschiedlichsten Zutaten eine höchst amüsante Unterhaltung gemixt, die von einem Höhepunkt zum nächsten raste. Die virtuose Gitarrenmusik, die sich von den heißen Flamencorhythmen bis hin zu rockigen Hits zog, und über allem schwebte Salsa, sorgte für Begeisterung. Da wurden die Saiten regelrecht traktiert und voller Leidenschaft und urkomisch agierten die Drei, es war nur eine Sache von Minuten, da hatten sie rund 300 Menschen erobert und die ersten Olé-Rufe feuerten die Künstler an.
Kleinkunst ist vielleicht nicht das richtige Wort für die atemberaubende Musik- , Jonglage-, und Clowneriedarbietung sowie einer Portion Chaos, und gewürzt mit einer unbändigen Spielfreude. Brüllend komisch, wenn sich einer der Maestros die Bein- oder Brusthaare kämmt, wenn Tischtennisbälle ausgespuckt werden, wenn sich Orangen und Pampelmusen treffen oder aber Kastagnetten aus der Hose gezaubert werden. Über all den kleinen aberwitzigen Geschichten schwebt die furiose Gitarrenmusik – ein Genuss. Paul Morocco erschien wie im Fieber und angetrieben von seinen Mitstreitern und vom Publikum gab es zwei Stunden bester Unterhaltung. Das Publikum war blitzschnell begeistert und als die Machos sich den Frauen in der ersten Reihe näherten gab es kein Halten. Ein Schuss Erotik, wilde Gefühle, gepaart mit Klamauk und Witz – skurrile Situationen auf der Bühne und im Publikum, einfach hinreißend. Paul Morocco kann einfach alles, er jongliert, er ist Clown und Verwandlungskünstler par excellence. Dabei wird er getrieben vom spanischen Charmeur Guillermo de Endaya und dem kubanischen Latin Lover Antonio Gomez, beide traktieren ihre Gitarren und es entstehen furiose Klangbilder.
Der Mischung aus Konzert, aus Slapstick, Varieté und einem Hauch Zirkusluft erlag das Wissener Publikum.
„We are in the Culture Capital City of Germany , let’s go!” - rief Morocco zu Beginn der Show. Leider ging der Abend viel zu schnell zu Ende. (hw)
xxx
Paul Morocco & Olé im Wissener Kulturwerk – eine rundum gelungene Show der Spitzenklasse. Fotos: Helga Wienand


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Stehende Ovationen für Paul Morocco & Olé

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Die Betzdorfer Polizei berichtet von verschiedenen Einsätzen am Freitag, 14. August. Dabei handelte es sich überwiegend um Delikte im Straßenverkehr: Mehrere Betrunkene waren im Auto unterwegs, einer versuchte rückwärts eine Fußgängerbrücke hochzufahren. Die Polizei sucht zudem Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers.


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Das Kinderhospiz Balthasar eröffnete im September 1998 als erstes Kinderhospiz in Deutschland. Seitdem begleitet das Haus Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind auf ihrem schweren Weg von der Diagnose bis zum Versterben des Kindes. Die verbleibende Zeit soll von allen so schön und intensiv wie möglich erlebt werden.


Region, Artikel vom 14.08.2020

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Auf einem Landwirtschaftlichen Hof in Friesenhagen-Schönbach ist am Freitagmittag ein 1000 Liter fassender Öltank umgekippt, mehrere hundert Liter Diesel sind nach Polizeiangaben ausgetreten. Feuewehr, Wasserbehörde und Polizei sind vor Ort und klären die Umstände.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Gebürtiger Wissener erhält Preis für verständliche Wissenschaft

Mainz/Wissen. Der Theologe und Historiker Benjamin Hasselhorn, Preisträger des Vorjahres, fand die passenden Worte zu dieser ...

Interaktive Biodiversitäts-Show mit Dominik Eulberg

Enspel. "Mikroorgasmen überall"
Dominik Eulberg, ist ein seit mehr als 25 Jahren international agierender Musiker und studierter ...

Stahlreiche Bilder zeigt Werner Düll im Café Kohleschuppen

Enspel. Dann kam just am Tage der Kunstfeier ein so kurzes wie heftiges Gewitter über dem Stöffel-Park nieder. Aber dennoch ...

Kulturwerk Wissen: Hybride Veranstaltungen für Vereine interessant

Wissen. Als das Kulturwerk in den vergangenen Tagen endlich die Pforten wieder einmal für laute Musik öffnen konnte und Street ...

THE BEAT!radicals präsentieren ihr neues Album live

Betzdorf. Am Freitag, 14. August, sind die „radicals“ im Haus Hellertal in Alsdorf (bei Betzdorf) ab 19 Uhr zu erleben. Und ...

Spezialprogramm fürs SternenZelt: Rhythm & Words – Slampoesie meets Live-Music

Altenkirchen. Der stimmgewaltige Felix Römer ist nicht nur selbst einer der Meister der Sprache, sondern auch ein Kenner ...

Weitere Artikel


Kandidaten sahen sich in Wehbach um

Wehbach. Zu einer gemeinsamen Ortsbegehung mit dem SPD-Stadtbürgermeister-Kandidaten Michael Weller und Bruno Schumann, SPD-Ortsvorsteher-Kandidat ...

Genossen besuchten Freizeitanlagen

Daaden. Die SPD Daaden besuchte dieser Tage die Freizeitanlagen der Ortsgemeinde. Mit dabei war auch Pächterin Sula Fries, ...

Beim "Sola" im tiefen Mittelalter

Kirchen. Das Zeltlager der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Kirchen ist voll besetzt. Im Juli werden über 120 Kinder ...

Baubeginn am "Wissener Ei"

Wissen. Der Bau des neuen Kreisverkehrsplatzes und die Umlegung der L 278 sowie die Anbindung der städtischen Straßen in ...

Schulte: Europa ist eine Erfolgsgeschichte

AK-Kurier: Auf den Europa-Wahlplakaten der Union heißt es "Wir in Europa". Wer ist mit "Wir" eigentlich gemeint? Alle ...

Einbrüche in Betzdorf häufen sich

Betzdorf. In der Nacht zum Dienstag, 19. Mai, drangen unbekannte Täter in die Räume der Caritas in Betzdorf ein, durchsuchten ...

Werbung