Werbung

Region |


Nachricht vom 21.05.2009    

Daadener Union setzt auf Fachkompetenz

Keine "Fahnenträger", sondern Menschen mit Kompetenz - darauf hat die CDU im Daadener Land bei der Aufstellung ihrer Kandidatenlisten gesetzt. Die Union, so Manfred Rosenkranz, habe sich bewusst für Bewerber entschieden, die jeweils auf ihrem Fachgebiet punkten.

Daaden. Die CDU in der Verbandsgemeinde Daaden setzt auf Kompetenz-Vielfalt: Fahrlehrer und Polizist, Bus-Unternehmerin und Schreiner stehen auf den christ-demokratischen Listen für die Kommunalwahl. "Unsere Kandidaten brauchen kein Parteibuch", erklärt Manfred Rosenkranz. Die Union habe sich für Bewerber entschieden, die jeweils auf ihrem Fachgebiet punkten.
"Wir brauchen in der Verbandsgemeinde Daaden keine Fahnenträger, sondern vielfältig engagierte und interessierte Menschen." Trotzdem spiele die christliche Wertebasis für die Arbeit im Gemeindeverband eine entscheidende Rolle. Auch ein Konzept zur demografischen Entwicklung in der Verbandsgemeinde Daaden hat die Ratsfraktion entwickelt. "Und auf dessen Grundlage ist ein Förderkatalog entstanden, um unsere Ortszentren wieder zu beleben", erklärt Rosenkranz. Auch die Arbeit des Kriminalpräventiven Rates gehe auf eine CDU-Initiative zurück.
Gleichzeitig hätten sich die Gemeindefraktionen immer wieder mit Nutzung und Tarifen der Bürgerhäuser auseinander gesetzt. Ferner sei die neue Energieversorgung des Schul- und Badkomplexes in Daaden von der CDU getragen worden. Rosenkranz erinnert: "Wir haben uns für eine große Geothermie-Anlage stark gemacht." Auf der Agenda der Christdemokraten stehen nun Lösungen zum Wohnen im Alter, Bemühungen um die Verkehrsinfrastruktur ("Wir brauchen eine bessere Verkehrsverbindung nach Betzdorf") und mehr Dienstleistung für Vereine. Fraktionssprecherin Dorothea Heß erklärt: "Die Verwaltung wird immer mehr zur Servicestelle. Das Daadener Rathaus orientiert sich am Bürger, setzt auf moderne Kommunikation und trotzdem können wir hier noch Fortschritte erreichen." Das soll bei der CDU in der Verbandsgemeinde gelingen, indem hier Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Berufstätige und Rentner, junge und ältere Menschen, Sport- und Kulturprofis gemeinsam kandidieren.
Liste für den Verbandsgemeinderat: Manfred Rosenkranz, Dorothea Heß, Daniel Imhäuser, Martin Lenz, Birgit Knautz, Andree Lautz, Martin Heidrich, Thomas Held, Volker Sturm, Martin Kessler, Karin Giovanella, Roger Moritz, Dietmar Fuchs, Dieter Beiler, Martin Haubrich, Armin Wilhelm, Dennis Kilian, André Ermert, Horst Föller, Alexander Wollenweber, Frank Sturm, Mark Hornickel, Simona Heidrich, Dirk Knautz, Jörg Schepp, Friedrich Heidrich, Dieter Rosenkranz, Samuel Rosenkranz, Hans Jürgen Rupp.
Liste für den Ortsgemeinderat Daaden: Dorothea Heß, Daniel Imhäuser, Katja Sturm, Martin Heidrich, Daniel Henrich, Alexander Wollenweber, Dennis Kilian, Volker Sturm, André Ermert, Simona Heidrich, Horst Föller, Karin Giovanella, Martin Haubrich, Sigrid Imhäuser, Jochen Heß, Manuela Wollenweber, Friedrich Heidrich, Martina Best, Frank Sturm, Simon Imhäuser. Liste für den Ortsgemeinderat Weitefeld: Dietmar Fuchs, Jörg Schepp, Marc Hornickel, Dirk Knautz, Birgit Knautz und Karin Willenweber.



Kommentare zu: Daadener Union setzt auf Fachkompetenz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.




Aktuelle Artikel aus Region


Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Workshops für Erwachsene im Technikmuseum Freudenberg

Neu im Programm des Technikmuseums sind trotz der Winterpause ab sofort Workshops für Erwachsene zu unterschiedlichen Themengebieten. ...

Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Kreis Altenkirchen. Der Aufschrei des Lehrerkollegiums der Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf, das sich mit einer ...

Daadener Martinsmarkt: Preise warten noch auf Abholung

Daaden. Die Mitgliedsbetriebe spenden dafür immer Preise und der Aktionskreis selbst lobt auch Einkaufsgutscheine aus. Während ...

Neubildung des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. Bürgermeister Maik Köhler konnte 19 originäre Mitglieder, sowie 6 Stellvertreter und Stellvertreterinnen zur ehrenamtlichen ...

Damit der Krebs nicht die Kontrolle übernimmt

Siegen. Mut machen, Kompetenzen stärken: Dies sind die zentralen Ansätze der Psychoonkologie. Denn Betroffene werden von ...

Weitere Artikel


SPD für den Erhalt des Gehweges

Niederfischbach. Die SPD wird sich im Interesse der Verkehrs-Sicherheit weiterhin für den Erhalt des Bürgersteiges entlang ...

Ministerin Doris Ahnen: Bildung von Anfang an

Wissen. In der Aula des christlichen Jugenddorfs (CJD) Wissen referierte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris ...

Freienfreizeit: "Die Piraten sind los"

Freusburg. Für fünf Tage werden 25 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren zu "Seeräubern". Sie leben als Piraten und Vogelfreie ...

Beim "Sola" im tiefen Mittelalter

Kirchen. Das Zeltlager der Evangelisch Freikirchlichen Gemeinde Kirchen ist voll besetzt. Im Juli werden über 120 Kinder ...

Genossen besuchten Freizeitanlagen

Daaden. Die SPD Daaden besuchte dieser Tage die Freizeitanlagen der Ortsgemeinde. Mit dabei war auch Pächterin Sula Fries, ...

Kandidaten sahen sich in Wehbach um

Wehbach. Zu einer gemeinsamen Ortsbegehung mit dem SPD-Stadtbürgermeister-Kandidaten Michael Weller und Bruno Schumann, SPD-Ortsvorsteher-Kandidat ...

Werbung