Werbung

Nachricht vom 08.04.2017    

Wallmenroth ist Modellkommune bei "WohnPunkt RLP"

Insgesamt acht Modellkommunen unterstützt das Land Rheinland-Pfalz beim Aufbau von Wohn-Pflegegemeinschaften. Die Ortsgemeinde Wallmenroth gehört dazu. Zur Unterzeichnung des Kooperationsvertrages fuhr eine Delegation nach Mainz. Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach hat die nächsten Arbeitsschritte bereits angekündigt.

Freude über den Kooperationsvertrag für die Ortsgemeinde Wallmenroth. Foto: pr

Wallmenroth/Mainz. „Wohn-Pflege-Gemeinschaften haben sich als ortsnahe Alternative zwischen der eigenen Wohnung und stationären Pflegeeinrichtungen gerade in kleinen Ortschaften bewährt“, sagte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler beim Startschuss für acht neue Modellkommunen im Landesprojekt Wohn-Punkt RLP. „Auch ältere Menschen
mit hohem Unterstützungsbedarf sollen so lange wie möglich in ihrem vertrauten
Umfeld leben können. Dafür gibt es viele Wohnprojekt-Initiativen im Land. Ich freue
mich, dass wir sie mit Wohn-Punkt RLP wirksam unterstützen können“, erklärte die Ministerin zum Ziel des Projekts.

Im Rahmen von Wohn-Punkt RLP werden Gemeinden gezielt dabei unterstützt, Wohn-
Pflege-Gemeinschaften aufzubauen: Im Projekt arbeiten Tandems aus kommunalen
Projektverantwortlichen und externen Beratern vor Ort. Fachlich unterstützt werden sie
von der Koordinierungsstelle Wohn-Punkt RLP, die bei der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz (LZG) angesiedelt ist. Dabei geht es zum Beispiel
um die Bedarfsermittlung, den Standort, barrierefreien Umbau, sozialrechtliche Fragen und darum, wie die Einbindung in das Dorfleben organisiert werden kann. Einschließlich
der acht neuen Kommunen wurden seit Projektstart im Jahr 2014 insgesamt
28 Kommunen aus ganz Rheinland-Pfalz – vom Eifelkreis Bitburg-Prüm über den Westerwald
bis in die Südpfalz – aufgenommen.

Bei den neuen Projekt-Kommunen geht es um Wohn-Pflege-Gemeinschaften, in denen ältere Menschen mit Unterstützungs- aber auch Pflegebedarf selbstbestimmt in einer
Gemeinschaftswohnung leben, ihren Alltag gemeinsam gestalten und Betreuungs- sowie
Pflegeleistungen frei wählen können. Die Einbindung in das Dorf ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Deshalb spielen auch Bürgervereine und andere Initiativen zur gegenseitigen Hilfe eine wichtige Rolle bei Wohn-Punkt RLP, so etwa in Mehlingen (LK Kaiserslautern) und Winningen (Mayen-Koblenz). In einigen Gemeinden, wie beispielsweise in Siershahn/Westerwald und Wallmenroth (LK Altenkirchen), ist zur Umsetzung der Projekte die Gründung einer Genossenschaft im Gespräch. Insgesamt 23 Kommunen hatten sich diesmal auf die acht Teilnehmerplätze beworben.

„Ein beachtlicher Anteil der Bewerbungen kam von sehr konkreten Projekten mit guten
Umsetzungschancen, das freut uns ganz besonders“, so LZG-Geschäftsführer Dr.
Matthias Krell. „Das zeigt uns, wie viel im Land in Bewegung ist – aber auch, dass unser
Angebot von den Kommunen als nützlich wahrgenommen wird.“ Denjenigen Bewerbern,
die diesmal nicht zum Zuge gekommen sind, bietet die Landesberatungsstelle
Neues Wohnen bei der LZG eine weiterführende Beratung an. „Die Erfahrung zeigt,
dass sich viele Projekte im Zuge der Begleitung noch stark verändern und neu ausrichten
und das ist auch gut so“, betonte Dr. Krell. „Unser Ziel ist es, dass jede Initiative mit
einem Erfolg aus dem Prozess hervorgeht, der zu den Verhältnissen vor Ort passt und
dauerhaft tragfähig ist.“

Ortsbürgermeister Michael Wäschenbach, Wallmenroth, und VG-Bürgermeister Bernd Brato unterzeichneten in Mainz feierlich den Kooperationsvertrag mit der Landeszentrale für Gesundheitsförderung (LZG). Deren Leiter Dr. Matthias Krell und Staatsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler hatten zur Unterzeichnung eingeladen.

Mit dabei war auch Beigeordneter Dietmar Ischdonat. Alle waren erfreut über die Auswahl von Wallmenroth als Modellkommune. Michael Wäschenbach sagte, jetzt beginne die Arbeit vor Ort. Alle Interessierten Bürgerinnen und Bürger und alle Akteure wie Besitzer geeigneter Grundstücke und Immobilien werden jetzt Zug um Zug angesprochen. Die nächsten Schritte sind: Einladung zu einer Gründungsversammlung einer Steuerungsgruppe, Kick-off-Veranstaltung und die Ernennung eines Projektbeauftragten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wallmenroth ist Modellkommune bei "WohnPunkt RLP"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Weller: Zustand an K 123 und K 130 schon wieder mangelhaft

Die Bankette entlang der Kreisstraßen 123 und 130, die unter abschnittweiser Vollsperrung Mitte Februar saniert wurden, sind bereits nach kurzer Zeit wieder in schlechtem Zustand. Die Antwort auf eine Kleine Anfrage der Landtagsabgeordneten Jessica Weller diesbezüglich ist aus ihrer Sicht wenig zufriedenstellend. Demnach war eine Ausbesserung mit haltbareren Materialien nicht vorgesehen.


„Lady Chic“ in Wissen meistert die Krise mithilfe von Social Media

Wenn wichtige Dinge fehlen, sind Ideen, wie ein Ersatz erfolgen kann, von immenser Bedeutung. Umsatz, der abrupt auf Null gefallen ist, lässt Einzelhändler in Zeiten der Corona-Pandemie neue Wege beschreiten, um das garantierte finanzielle Fiasko ein wenig erträglicher zu gestalten.


Westerwald-Metzgerei Hüsch

Kulinarische Unikate heben sich vom Standard ab und verkörpern den Stolz des Handwerks. Doch wo sind sie noch zu finden? Die Adressen hierfür sind leider selten, aber dafür umso begehrter. Eine dieser regionalen Edelsteine ist Hüsch’s Landkost aus der Westerwald-Region. Genießer finden hier hochwertige Westerwald-Spezialitäten nach bewährten Familienrezepten unter Zugabe natürlicher Zutaten.




Aktuelle Artikel aus Region


„Wir lassen den Kontakt zu den Familien nicht abreißen“

Kreis Altenkirchen. Götz-Tilman Hadem als Geschäftsführer erläutert: „Die Aufgabe ist deshalb so groß, weil wir niemanden ...

Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen informiert mit Stand von Mittwoch, 1. April, 12.30 ...

Westerwälder Rezepte: Einfache Gemüsesuppe

Zutaten:
1 Zwiebel
Butter/Margarine
750 g Kartoffeln
750 g Gemüse
750 ml Gemüsebrühe
750 ml Sahne/Milch (Verhältnis ...

Weller: Zustand an K 123 und K 130 schon wieder mangelhaft

Wissen. Im Zeitraum vom 17. bis 21. Februar 2020 erfolgten Ausbesserungsarbeiten der Bankette entlang der K 123 und K 130 ...

Asperger-Syndrom: „Fühle mich wie auf dem falschen Planeten“

Siegen. Angst. Gut 40 Jahre lang hat es gedauert, bis ihr die Diagnose gestellt wurde. Der Weg bis dahin war lang und steinig. ...

Der kleine Bio-Gemüsegarten: Ein Onlineangebot für Anfänger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Daher bietet die KVHS ab Montag, dem 6. April, den Onlinekurs „Der kleine Bio-Gemüsegarten“ an. ...

Weitere Artikel


ISB förderte in 2016 im Landkreis Altenkirchen mit 79 Millionen Euro

Kreisgebiet/Mainz. Hiervon wurden in der Wirtschaftsförderung 43 Anträge in Höhe von 77,3 Millionen Euro zugesagt und somit ...

Vorstand des SV Elkhausen/Katzwinkel bleibt im Amt

Katzwinkel. Kürzlich setzten sich 24 Mitglieder des SV Elkhausen-Katzwinkel im Schützenhaus „Im Bleienkamp“ zusammen, um ...

Osterfeuer an der Grube Rosa in Wallmenroth

Wallmenroth. Auch in diesem Jahr findet am Karsamstag, 15. April, ab 16.15 Uhr wieder das traditionelle Ostereiersuchen für ...

Ostermontag-Gottesdienst mit dem Kammerchor Gebhardshainer Land

Gebhardshain. Der Kammerchor Gebhardshainer Land wird auch in diesem Jahr dem Ostermontag-Gottesdienst in der evangelischen ...

Jahresversammlung des Fördervereins zeigte eindrucksvolle Bilanz

Hamm. Das kann man so als Fazit der diesjährigen Jahreshauptversammlung, die im Feuerwehrhaus stattfand bezeichnen. Vorsitzender ...

Thujahecke und Container am Friedhof Oberlahr gerieten in Brand

Oberlahr. Gegen 16.30 Uhr erfolgte am Freitagnachmittag die Alarmierung des Löschzuges Oberlahr mit der Einsatzmeldung Hecken- ...

Werbung