Werbung

Region |


Nachricht vom 22.05.2009    

Staatssekretär besuchte Frauenfrühstück

Einen Besuch stattete jetzt Staatssekretär Christoph Habermann dem Awo-Kreisverband ab. Habermann war zu Gast beim internationalen Frauenfrühstück.

Betzdorf. Der Staatssekretär 
im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, 
Familie und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz Christoph Habermann nahm seinen Besuch in Betzdorf zur Gelegenheit, dem internationalen Frauenfrühstück der Stadt Betzdorf einen Gegenbesuch abzustatten. Am 25. März diesen Jahres das Frauenfrühstück auf Einladung des MdL Dr. Matthias Krell zusammen mit dem Awo-Ortsverein Betzdorf den Landtag besucht. In diesem Rahmen diskutierte Christoph Habermann, der auch für Integrationsfragen zuständig ist, mit den Damen aus 14 Ländern.
Krell, MdL Thorsten Wehner, Bürgermeister Bernd Brato, der Fraktionsvorsitzende der FWG im Stadtrat, Rainer Müller, sowie eine Reihe von Kandidaten und Kandidatinnen für die Betzdorfer Räte wurden von der Libanesin Zeinab Jouni, Sprecherin des internationalen Frauenfrühstücks, sowie 35 Damen des Frauenfrühstücks herzlich begrüßt. Wie in den meisten Heimatländern der Frauen üblich, wurde dem Gast ein Geschenk, eine Einkaufstasche mit dem Logo des Betzdorfer Frauenfrühstücks, überreicht. Staatssekretär Habermann bedankte sich und versprach, mit der Tasche als sichtbares Zeichen eines funktionierenden Integrationsprojekts in Mainz einkaufen zu gehen. Die Frauen scheuten keine Mühen, um ein wunderbares und reichhaltiges Buffet aus den Spezialitäten ihrer Herkunftsländer zu gestalten. Habermann freute sich besonders darüber, dass auch Vegetarier auf ihre Kosten kamen. Nach einer großen Anzahl von informativen Gesprächen verabschiedete sich der Staatssekretär wieder. Melitta Müller-Buchen, ehrenamtliche Leiterin des Frauenfrühstücks, bedankte sich beim Awo-Ortsvereins-Vorsitzenden Horst Gutacker und beim Awo-Kreisgeschäftsführer Thorsten Siefert für die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit. Gerade die Zusammenarbeit von Stadt, Wohlfahrtsverband und Ehrenamt zeichne das Projekt aus. Jeden Mittwoch von 9 bis 11.30 Uhr treffen sich die Damen im Jugendzentrum Betzdorf zum Frühstück und zu interessantem Programm. Schriftliche Informationen können beim Awo-Kreisverband Altenkirchen, Schulstraße 10, und im Rathaus angefordert werden.
xxx
Foto: Staatssekretär Christoph Habermann, MdL Dr. Matthias Krell, MdL Thorsten Wehner und Bürgermeister Bernd Brato sowie einige Kandidaten und Kandidatinnen für die Betzdorfer Räte, umrahmt von Damen des internationalen Frauenfrühstücks.



Kommentare zu: Staatssekretär besuchte Frauenfrühstück

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich der 100er-Marke

Am Freitag meldet das Kreisgesundheitsamt 24 neu festgestellte Corona-Infektionen für den Landkreis Altenkirchen. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz als offizielle Meldestelle des Landes Rheinland-Pfalz für die Daten zur Corona-Pandemie gibt die Sieben-Tage-Inzidenz tagesaktuell mit 108,7 an. Der Wert für das Land sinkt auf jetzt 80,6.


Wissen: Rathausstraße und Holschbacher Straße im Fokus

Vollsperrung der Rathausstraße ab Oktober, Ausbau der Holschbacher Straße im Frühjahr 2022: In Wissen stehen gleich mehrere Großprojekte an, über die die Verkehrskommission am 12. Mai nähere Infos bekanntgab. Ein "Stadtteilgespräch Alserberg" soll im Juli stattfinden.


Der Hexenweg in Friesenhagen: Erlebnisweg über dunkle Zeiten im Wildenburger Land

Ein ganz besonderer Rundweg ist der Hexenweg in Friesenhagen. Auf knappen acht Kilometern erfährt man alles über die dunklen Jahre im Wildenburger Land, als die Hexenverfolgung auf ihrem Höhepunkt war und zahlreiche Menschen grausam verfolgt und schließlich hingerichtet wurden.


Windkraft in VG Kirchen: CDU und Grüne liefern sich Schlagabtausch

Die CDU und die Grünen kritisieren sich gegenseitig in Sachen Klimaschutz in der Verbandsgemeinde Kirchen. Anstoß war ein öffentliches CDU-Statement zu Windkraft-Plänen der Landesregierung. Während CDU-Bürgermeisterkandidat Conrad „Klimaschutz mit Augenmaß“ fordert, lautet das Motto der Grünen „alles muss auf den Prüfstand“.


Betzdorf: Helfer gesucht zum Müllsammeln im Waldstück „Zur Hetzbach“

Schon lange ärgert sich Margit Diehl über achtlos weggeworfenen Unrat auf dem Molzberg. Nun will die Betzdorferin selbst tätig werden und ruft zum gemeinsamen Müllsammeln auf. Die Aktion findet am Pfingstmontag statt.




Aktuelle Artikel aus Region


Betzdorf: Helfer gesucht zum Müllsammeln im Waldstück „Zur Hetzbach“

Betzdorf. Täglich geht Margit Diehl mit ihrem Hund durch den Wald auf dem Molzberg. Schon lange ist ihr der achtlos weggeworfene ...

Besser fotografieren lernen von prämiertem Profi

Altenkirchen. In diesem Live-Online-Seminar gibt Olaf Pitzer, bundesweit prämierter Fotograf aus dem Landkreis Altenkirchen, ...

Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eitelborn. Nur einen Kilometer südlich des kleinen Ortes Eitelborn im Westerwald liegt die Ruine der Sporkenburg. Oberhalb ...

Die Eisbachhütte im Wippebachtal ist wieder hergerichtet

Der schönste Teil des Wippebachtals erstreckt sich zwischen Fahren bei Birken-Honigsessen und seinem Quellgebiet an der L ...

Wissen: Rathausstraße und Holschbacher Straße im Fokus

Wissen. Der zunehmende und gut voranschreitende Ausbau der Rathausstraße bringt durchaus aus Sicht des Verkehrs einige Herausforderungen ...

Westerwaldwetter: Wochenende wird feucht und kühl

Region. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer ab. Es ist teils stärker bewölkt. Die Nachttemperaturen kühlen auf bis ...

Weitere Artikel


Bruchertseifen hat eigenes Wappen

Bruchertseifen. Nach den Ortsgemeinden Pracht, Fürthen, Forst, Hamm, Roth, Bitzen und Breitscheidt führt nunmehr auch die ...

SPD von Firmenphilosophie beeindruckt

Kreis Altenkirchen. Ein Unternehmen, das sich seiner sozialen Verantwortung für die mehr als 500 Beschäftigten - davon 30 ...

Neue Marienstatue wurde eingeweiht

Mittelhof. Pünktlich zum Marienmonat Mai wurde die neue Marienstatue in Mittelhof mit vielen Gläubigen eingeweiht. Unbekannte ...

Freienfreizeit: "Die Piraten sind los"

Freusburg. Für fünf Tage werden 25 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren zu "Seeräubern". Sie leben als Piraten und Vogelfreie ...

Ministerin Doris Ahnen: Bildung von Anfang an

Wissen. In der Aula des christlichen Jugenddorfs (CJD) Wissen referierte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Doris ...

SPD für den Erhalt des Gehweges

Niederfischbach. Die SPD wird sich im Interesse der Verkehrs-Sicherheit weiterhin für den Erhalt des Bürgersteiges entlang ...

Werbung