Werbung

Region |


Nachricht vom 23.05.2009 - 12:29 Uhr    

Dem Anspruch gerecht werden

Der Botanische Weg in der Verbandsgemeinde Wissen soll weiter wachsen. Um die Vielfalt des Weges zu sichern, beantragt die CDU im Verbandsgemeinderat einen Bepflanzungsplan, der die bestehenden botanischen Besonderheiten berücksichtigt und aufzeigt, wo welche Pflanzen geeignet sind. Zudem setzt die Union weiter auf Baumspenden aus der Bevölkerung, um den Weg weiterzuentwickeln.

Wissen. Der Botanische Weg soll weiter wachsen, blühen und gedeihen. Die rund 35 Kilometer langen Wanderstrecken in der Verbandsgemeinde Wissen sind nämlich ein beständig zu pflegendes Projekt. Initiator Manfred Steinmann hat jetzt für die CDU-Fraktion im Wissener Verbandsgemeinderat einen Antrag gestellt, für die weitere Bepflanzung entlang der Wegstrecke einen Plan zu erarbeiten, damit „der Botanische Weg durch Baum- und Pflanzenspenden im Laufe der Zeit immer mehr zu dem werden kann, was sein Namensanspruch ist“, so Steinmann.

Schließlich lasse nicht jede Umgebung jede Bepflanzung zu, und es bringe auch nichts, wenn überall nur die Gehölze gepflanzt würden, die gerade modern seien. Deshalb solle ein Rahmenplan erstellt werden, der dem Botanischen Weg zur beabsichtigten Vielfalt und Einzigartigkeit verhelfe und bereits existierende botanische Besonderheiten berücksichtige.

„Gemäß diesem Plan kann sich dann auch ein möglicher Spender entscheiden, wo und wie er konkret tätig werden will. Das Pflanzen müsste natürlich stets unter fachlicher Aufsicht geschehen“, so die CDU-Fraktion. Als Spender kommen nach ihrer Ansicht Unternehmen und Privatleute, Vereine und Institutionen in Frage. Zudem wären besondere Jubiläen Gründe, am Botanischen Weg aktiv zu werden. „Auch die Partnerstädte von Wissen könnten sich einbringen“, schlägt Manfred Steinmann vor.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Dem Anspruch gerecht werden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


IGS Betzdorf-Kirchen: Rollenspiel erklärt betriebliche Mitbestimmung

Betzdorf. „Gutes Geld für gute Arbeit! Wir sind mehr wert!“ und weitere Schlachtrufe dieser Art ertönten auf dem Schulhof ...

Palliativkurs: Zertifikate für 18 erfolgreiche Teilnehmer

Siegen. Die Weiterbildung „Palliativ Care“ haben 18 Pflegekräfte erfolgreich am Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen ...

Senioren aus Neitersen am Rhein unterwegs

Neitersen. Mit 54 Teilnehmern starteten die Neiterser Senioren zu ihrem diesjährigen Tagesausflug. Der Bus brachte die Gruppe ...

Woche der Wiederbelebung: Aktionstag in der Kreisverwaltung

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vom 16. bis 22. September findet unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit ...

Damals wie heute: „The Rhythmics“ beim Wissener Jahrmarkt

Wissen. Wie doch die Zeit vergeht: Schon beim ersten Jahrmarkt der katholischen Jugend von Wissen, im Jahre 1969, hatten ...

Rekord beim Westerwälder Firmenlauf: 1.500 Starter in Betzdorf

Betzdorf. Das war ein tolles Event am Freitagabend (13. September) in Betzdorf: Die neunte Auflage des Westerwälder Firmenlaufs ...

Weitere Artikel


Canto General begeisterte 900 Menschen

Wissen. "Die Halle ist bei den Menschen angekommen, danke, dass Sie da sind", freute sich der Vorsitzende des Fördervereins ...

Pilger unterwegs auf Westerwaldsteig

Horhausen. Mehr als 100 Pilger machten mit, als es jetzt über knapp zehn Kilometer vom Kloster Ehrenstein aus bis nach Horhausen ...

PC-Kurs für Senioren ist ein Renner

Wissen. Der PC-Kurs für Senioren in der Verbandsgemeinde Wissen erfreut sich großer Beliebtheit. Davon konnte sich jüngst ...

Es waren nur harmlose Ringelnattern

Alsdorf/Marienheide. Am Freitag-Nachmittag, 22. Mai, meldete ein besorgter Bürger aus Alsdorf bei der Polizei Betzdorf, dass ...

Jürgen Linke möchte einen "Streetworker"

Wissen. "Es ist viel gebaut worden in den letzten Jahren in der schönen kleinen Stadt an der Sieg", sagte SPD-Bürgermeisterkandidat ...

Neue Marienstatue wurde eingeweiht

Mittelhof. Pünktlich zum Marienmonat Mai wurde die neue Marienstatue in Mittelhof mit vielen Gläubigen eingeweiht. Unbekannte ...

Werbung