Werbung

Nachricht vom 10.04.2017    

Gelungene Premiere in der RCN-Rundstrecken-Challenge Nürburgring

Der erste Saisonlauf zur RCN-Rundstrecken-Challenge Nürburgring ist schon Geschichte und in den Gesichtern der Teammitgliedern der Westerwälder Motorsport-Teams ist das Strahlen, auch nach über einer Woche, immer noch nicht verschwunden. Mit Klassenrang 7 feierte das H&S-Racing Duo, Frank Höhner und Oliver Schumacher mit dem H&S-Racing Renault Clio RS3 Cup, ein mehr als gelungenen Einstand in der RCN.

H&S-Racing feierte eine gelungene Premiere in der RCN-Rundstrecken-Challenge auf dem Nürburgring. Foto: Privat

Fluterschen / Nürburgring. Bei strahlendem Sonnenschein füllten insgesamt 155 Teams die Startaufstellung um die 15 geforderten Runden auf der 20,832 Kilometer langen Berg- und Talbahn des Eifelkurses unter die Räder zu nehmen. Unter Ihnen auch Frank Höhner der nach 15 Jahren Renn-Abstinenz, erstmals wieder im Cockpit eines Rennfahrzeuges Platz nahm und sein Teampartner Oliver Schumacher die sich bei der Arbeit im Cockpit des neuen H&S-Racing Renault Clio RS3 Cup abwechselten.

Für das in Fluterschen beheimatete Team von H&S-Racing, nahm die RCN-Premiere mit ihrem Fahrerduo Frank Höhner und seinem Schwager Oliver Schumacher (beide Fluterschen) mit ihrem Renault Clio RS3 Cup einen guten Verlauf. Mit Rang sieben in der 12 Starter starken Klasse zeigte sich Frank Höhner, nach der langen Rennpause sehr zufrieden. „Ich bin total happy mit unserer Leistung heute. Das Auto macht riesigen Spaß und ist gut zu händeln. Der Clio ist schon ein richtiges Rennfahrzeug und erlaubt erstaunliche Rundenzeiten“, so Frank Höhner nach seinem „Turn“. „Natürlich muss ich mich erst wieder einschießen und habe es heute deshalb ruhig angehen lassen. Aber wenn ich nach ein paar Läufen wieder im „Renn-Modus“ bin, sollten meine Rundenzeiten deutlich schneller werden und es noch ein ganzes Stück nach vorne gehen. Der Auftakt war jedenfalls sehr vielversprechend“.

Auch Schwager Oliver Schumacher zeigte sich vom neuen Renner im Team H&S-Racing beeindruckt. "Der Clio ist agil und schnell, schnelle Rundenzeiten auf der Nordschleife sind damit auf jeden Fall möglich. Heute hatten wir noch ein kleines Elektronikproblem, dass aber nicht so sehr ins Gewicht viel. Wir müssen uns jetzt erst beide an das neue Auto und die Gegebenheiten der RCN-Serie gewöhnen, dann sollte es in Richtung Klassenspitze gehen. Wir freuen uns jetzt schon auf RCN Lauf 2 Ende April“.

Der zweite Lauf zur RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring, findet am Samstag, 22. April, auf der Kombination aus Nordschleife und Grand-Prix Kurs der Eifelstrecke statt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gelungene Premiere in der RCN-Rundstrecken-Challenge Nürburgring

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Bis zur Unkenntlichkeit verbrannter Leichnam“ bei Feuer in Daaden

Bei einem Wohnhausbrand in Daaden ist in der Nacht zu Samstag, 19. September, eine Person ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei Betzdorf am Montag offiziell, nachdem sie am Wochenende keine weiteren Informationen preis gab. Eine weitere Person konnte sich aus dem brennenden Haus retten. Das Haus brannte komplett ab, die Feuerwehren waren viele Stunden im Einsatz.


Zwei Schwerverletzte bei Unfall am Betzdorfer Barbaratunnel

Auf der Bundesstraße 62 in Betzdorf, auf Höhe des Rewe-Marktes, ist es am Montag, 21. September, zu einem Unfall zwischen zwei Autofahrern gekommen. Ein 66-Jähriger musste aus seinem Pkw befreit werden. Die B 62 war zeitweise voll gesperrt.


Wieder deutlich weniger Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Montagnachmittag, 21. September, verzeichnet die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen sechs Frauen und Männer, die aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getestet wurden. Die Zahl hat sich somit seit dem letzten Update halbiert.


Gefährliche Körperverletzung: Prügelei vor Wissener Kneipe

Die Polizei sucht Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung, die sich in der Nacht zu Sonntag, 20. September, in Wissen zugetragen hat. Ein 39-Jähriger wurde so verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.


Region, Artikel vom 21.09.2020

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Großer Lebensbaum stand in Etzbach in Flammen

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein brennender Lebensbaum gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Donnenstraße in der Ortslage von Etzbach. Die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde daraufhin alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus.




Aktuelle Artikel aus Sport


B 1 der JSG Wisserland gewinnt zu Hause gegen Trier

Wissen. El Ghawi hatte am rechten Flügel mehrere Gegenspieler stehen lassen und brachte den Ball dann auf den vor dem Tor ...

VfB Wissen punktet in Windhagen

Windhagen. Im vorgezogenen Freitagabendspiel traf der SV Windhagen auf den VfB Wissen. Vor der Partie gab es eine herzliche ...

Ballschule in Kleingruppen für Kinder ab 3,5 Jahren

Gebhardshain. Im Kurs Ballschule für Kids soll auf spielerische Art und in kleinen Gruppen (max. 5 Kinder) ein Einstieg in ...

Nordic Walking ist in Corona-Zeiten die Alternative

Altenkirchen. Es ist eine sanfte und effiziente Sportart für alle, ein Ganzkörpertraining zur Förderung von Gesundheit und ...

Wie Sie mit Sport Ihr Immunsystem stärken

Horhausen. Muss der Körper diese Prozesse regelmäßig wiederholen, lernt er dadurch, sie immer effizienter auszuführen. Das ...

Knapp 20 Kinder und Jugendliche erlangten Sportabzeichen

Wissen. Um das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes zu erlangen, muss aus jedem der vier Bereiche Ausdauer, ...

Weitere Artikel


Selbacher kümmern sich um ihren Premiumwanderweg

Selbach. Unter den zwei Dutzend Teilnehmern der diesjährigen Bachlehrpfadsanierung waren auch viele Selbacher, die vor 15 ...

Daniel Hammel kommt zum Osterstadionfest der SG 06 Betzdorf

Betzdorf. Am Ostermontag steigt zum zweiten Mal das Stadionfest der SG 06 im Stadion auf dem Bühl. Der Verein freut sich ...

Rund 300 Gäste beim Biker-Gottesdienst in Steinebach

Steinebach. 500 Jahre Reformation und 200 Jahre Kirchenkreis Altenkirchen waren der Anlass für den Biker-Gottesdienst im ...

Sanierung dringend: Schäden an St.-Michaels-Kirche nehmen zu

Kirchen. Zunächst dankte er aber allen Aktiven und den Spendern für das abgelaufene Geschäftsjahr. Erfreut verkündete der ...

Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle wieder ein Erfolg

Wissen. Die Vorsitzende der Stadt- und Feuerwehrkapelle, Alexandra Reifenrath, begrüßte die Zuhörer, darunter auch Vertreter ...

Als unser Deutsch erfunden wurde - Eine Reise in die Lutherzeit

Region. Mit einem Panoptikum der beginnenden Neuzeit läutet der Bestseller-Autor Bruno Preisendörfer die 16. Westerwälder ...

Werbung