Werbung

Nachricht vom 11.04.2017    

Helmut Meyer und Hubert Klein seit 40 Jahren in der SPD

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften standen auf der Tagesordnung der jüngsten Mitgliederversammlung der Niederfischbacher SPD im Hotel Fuchshof. Helmut Meyer und Hubert Klein wurden vom Ortsvereinsvorsitzenden Bernd Becker für ihre 40-jährige Treue zur Partei mit Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet. Außerdem wurde Guido Rosenthal in Abwesenheit für sein 50-jähriges Parteijubiläum geehrt.

Helmut Meyer (links) und Hubert Klein (Mitte) wurden vom Vorsitzenden Bernd Becker für 40 Jahre Mitgliedschaft im SPD-Ortsverein Niederfischbach geehrt. Foto: Privat

Niederfischbach. Es war die Ära Willy Brandts, als sich Hubert Klein zum Eintritt in die SPD entschlossen hatte. Über die Gewerkschaften habe er seinerzeit erste Kontakte zur SPD geknüpft und dort schnell seine politische Heimat gefunden. Die Föschber „SPD-Urgesteine“ Theo Klein sowie die verstorbenen Toni Mockenhaupt und Ewald Heckner bezeichnete Klein als seine politischen Weggefährten.

Helmut Meyer war ab Mitte der 1990er Jahre selbst sechs Jahre lang Ortsvereinsvorsitzender und für zwei Legislaturperioden Fraktionssprecher im Ortsgemeinderat. Sein politisches Handlungsprinzip seien die im Godesberger Parteiprogramm formulierten Grundwerte der Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Die SPD sieht Meyer als Arbeitnehmerpartei. Die größten Erfolge habe man erzielt, wenn man sich politisch auf enger Linie mit den Gewerkschaften bewegte. Diese Nähe habe er in der jüngeren Vergangenheit häufiger vermisst, merkte Meyer kritisch an. Aber auch wenn er nicht immer mit der Linie der Partei einverstanden gewesen sei, so habe er der SPD doch stets die Treue gehalten. Mit dem neuen Parteivorsitzenden und SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz bestehe berechtigte Hoffnung auf einen positiven Wandel.

Dieser Meinung schlossen sich die Anwesenden an. „Innerhalb der Partei ist eine Euphorie und Aufbruchsstimmung zu spüren“, erklärte Bernd Becker. Den „positiven Schulz-Effekt“ müsse man jetzt nutzen, um Parteianhänger im Bundestagswahlkampf zu mobilisieren und neue Mitstreiter zu finden, so der Niederfischbacher SPD-Chef.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Helmut Meyer und Hubert Klein seit 40 Jahren in der SPD

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.


Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen

Nach der ersten telefonischen Konferenz der Corona-Task-Force für den Kreis Altenkirchen, seit der Landkreis mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von aktuell 75 im Corona-Warn- und Aktionsplan Rheinland-Pfalz in der Alarmstufe rot geführt wird, wird es zunächst keine allgemeinen Einschränkung für den gesamten Landkreis geben, die über die Vorgaben der geltenden 11. Corona-Bekämpfungsverordnung hinaus gehen.


Jetzt 103 Corona-Infektionen im Kreis – Inzidenzwert bei 75

Im Verlauf des Wochenendes sind die Infektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen weiter angestiegen: Nach Rückmeldungen der Labore an das Kreisgesundheitsamt steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 381, das sind 34 mehr als am Freitag. Aktuell sind 103 Personen positiv getestet, am Freitag waren es 69.


AK-Land erreicht Corona-Warnstufe rot – was bedeutet das?

Monatelang waren die Corona-Fallzahlen im Kreis Altenkirchen vergleichsweise niedrig. Die in den Fokus gerückte Sieben-Tage-Inzidenz lag vor kurzen noch zwischen 12 und 17. Eine einzige Hochzeit, an der über mehrere Tage eine infizierte Person teilnahm, ließ die Zahlen explodieren, der Kreis ist nun offiziell Risikogebiet. Was bedeutet das nun für das weitere Vorgehen im Kreis?




Aktuelle Artikel aus Politik


Christian Baldauf zu Besuch im Wildenburger Land

Friesenhagen. Zunächst besuchte er den größten Arbeitgeber der Gemeinde Friesenhagen, die Firma ALHO Systembau GmbH im Ortsteil ...

„WohnPunkt“ meets Internet

Mainz/Region. Unter dem Motto „WohnPunkt RLP meets Internet“ stellt die LZG in drei digitalen Veranstaltungen innovative ...

Rüddel wieder Direktkandidat der CDU im Wahlkreis 197

Wissen. Der exakte Termin für eine Bundestagswahl muss spätestens acht Monate vor dem geplanten Urnengang fixiert werden. ...

Wo drückt der Schuh?

Altenkirchen/Bad Marienberg. „Wir möchten wissen, welche Anliegen Jugendliche gerade auch im ländlichen Raum, haben. Was ...

SPD-Ortsverein Wisserland wählt neuen Vorstand

Wissen. Als Versammlungsleiter fungierte Horst Klein aus Neitersen, der stellvertretender Kreisvorsitzender der SPD ist. ...

CDU Ortsverband Wildenburger Land diskutierte über Photovoltaik

Friesenhagen. Ursprung der Veranstaltung war eine belebte Diskussion innerhalb der CDU eigenen WhatsApp Gruppe. Hier gab ...

Weitere Artikel


Altenkirchen mit Erfolg bei Rettungsschwimmen-Meisterschaft

Andernach. Für die Altenkirchener hieß es am Samstag in der Früh „Abfahrt an der Glockenspitze!“ Mit dem Bus ging es dieses ...

Drohender Medizinermangel im AK-Kreis: Ärztinnen Teil und Lösung des Problems

Wissen/ Kreisgebiet. Unheilvolle Prognosen – sie laden zum Verdrängen ein oder können entmutigen. Im Fall des drohenden Medizinermangels ...

Geschwister Ermert überzeugen in Kottenheim

Betzdorf. Beim vierten Lauf des Bulls-Cups für Mountainbiker gingen am vergangenen Sonntag für Ski und Freizeit Betzdorf ...

Neue Bürgerschützenkönigin in Leuzbach gekrönt

Altenkirchen. Geschossen wurde im Vierer-Team mit dem Luftgewehr. Die drei besten Ergebnisse jeder Mannschaft wurden gewertet. ...

Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten und hohem Sachschaden

Birnbach. Eine 70-jährige Fahrzeugführerin befuhr am Montag, 10. April, gegen 17.25 Uhr mit ihrem PKW die Marenbacher Straße ...

Schützen aus der VG Altenkirchen beim Landeskönigsschießen dabei

Altenkirchen/Nettetal. Am Sonntag, den 2. April, wurde in Nettetal das Landeskönigsschießen des Rheinischen Schützenbundes ...

Werbung