Werbung

Nachricht vom 12.04.2017    

Müll-Projekt der Kindertagesstätte St. Jakobus Altenkirchen

Die Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Jakobus Altenkirchen beschäftigten sich mit dem Thema Müll in der Fastenzeit. Da wurde Müll gesammelt, es wurde viel über Mülltrennung gelernt und zum Abschluss besuchte man die Firma Remondis in Altenkirchen.

Foto: Kita

Altenkirchen. Die Fastenzeit ist in der katholischen Kindertagesstätte St. Jakobus Altenkirchen eine besondere Zeit. Mit Vorschulkindern hatte man sich überlegt, welche guten Taten man vollbringen könne und entschied sich dafür den Müll aus dem Park, in dem die Kinder gerne spielen und spazieren gehen, aufzusammeln. Damit wollte die Gruppe etwas zum Schutz der Umwelt beitragen.

Nach dieser Aktion interessierten sich die Kinder immer mehr für das Thema „Umwelt“.
Daraus ist dann das „Müll-Projekt“ entstanden. Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Frühstück, wobei die Kinder anschließend sehen konnten, wie viel Müll übrig geblieben ist. Erstaunt nahmen die Kinder wahr, wie viele verschiedene Sorten von Müll es gibt. Zum Beispiel: Papier, Plastik oder Bioabfall - und dass man diesen Müll sortieren sollte.

Manchen „Müll“ kann man wiederverwenden und als Bastelmaterial nutzen. Die Kinder stellten bunte Raupen und Blumen aus Eierschachteln und Vogelhäuschen aus Milchverpackungen her.
Melanie Henn, pädagogische Abfallberaterin aus dem Abfallwirtschaftsbetrieb im Landkreis Altenkirchen), begleitete die Gruppe dabei. Nicht auf alle Fragen gab es gleich Antworten.

„Was passiert eigentlich mit dem Müll nachdem er abgeholt wurde?“ Mit den Fragen ging man zur Abfallentsorgung Remondis aus Altenkirchen. Vor Ort erhielten die Kinder auf alle Fragen eine Antwort. Sie konnten sich den Betrieb anschauen und den Müllabfuhrwagen kennen lernen.

Das Fazit:
Wenn schon fünf- und sechsjährige Kinder mit gutem Beispiel vorangehen und ihren Müll immer in einen Mülleimer werfen und zu Hause und in der Kita den Müll richtig trennen, dann schützt man unsere Umwelt gemeinsam jeden Tag mit einer kleinen guten Tat.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Müll-Projekt der Kindertagesstätte St. Jakobus Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Es geht voran: Ausbau der B8-Kurve bei Weyerbusch fertiggestellt

Der dritte Fahrstreifen beim Ausbau der B 8 im Bereich Hasselbach/Weyerbusch ist freigegeben. Damit sind die Arbeiten an der Haarnadelkurve fertiggestellt. Das dürfte vor allem Pendler freuen: Die Strecke stellt eine wichtige Ost-West-Verbindung zwischen den Oberzentren Bonn/Siegburg und Wetzlar/Gießen dar.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Rettersen. Zur Identifizierung des Tieres werden Gewebe-, Haar- und/oder Speichelproben vom Senckenberg-Institut in Gelnhausen ...

41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Altenkirchen. Allerdings sind hier 15 Positiv-Fälle enthalten, die noch am Donnerstag nach Abgabe der Tagesmeldung eingingen. ...

Etzbacher Ortseingangsschild begrüßt mit Blütenpracht

Etzbach. Später wurde er dann mit wunderbar blühenden Blumen bepflanzt und verleiht dem Ortseingangsschild einen ganz neuen ...

Es geht voran: Ausbau der B8-Kurve bei Weyerbusch fertiggestellt

Weyerbusch/Hasselbach. Die heimische Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser und der rheinland-pfälzische Staatssekretär aus ...

Alte Fenster und Türen erneuern - Energie sparen, Sicherheit schaffen

Koblenz. Um Nachteile zu vermeiden, sollten undichte oder unsichere Fenster und Türen saniert oder ausgetauscht werden. In ...

Orientalische Lesung in Betzdorf

Betzdorf. Dazu gehören eine Fabel aus Syrien, den Beginn der Geschichten aus 1001 Nacht aus dem Iran, die Geschichte eines ...

Weitere Artikel


Technischer Defekt bringt Bambini-Fahrer um einen Doppelsieg

Altenkirchen. Mit riesigen Schritten kletterte Tom Kalender die Karriereleiter in der letzten Zeit hinauf. Im letzten Jahr ...

Westerwaldbahn wünscht frohe Ostern

Steinebach. Um den Start in die Osterferien noch mehr zu versüßen erhielten die jungen Fahrgäste der Daadetalbahn am Freitag, ...

Thorsten Blatz zeigt gute Frühform

Betzdorf. Beim 68 Kilometer langen KT/ABC-Rennen mit zirka 95 Startern auf einem leicht welligen, windanfälligen Kurs mussten ...

Geschwister Ermert überzeugen in Kottenheim

Betzdorf. Beim vierten Lauf des Bulls-Cups für Mountainbiker gingen am vergangenen Sonntag für Ski und Freizeit Betzdorf ...

Drohender Medizinermangel im AK-Kreis: Ärztinnen Teil und Lösung des Problems

Wissen/ Kreisgebiet. Unheilvolle Prognosen – sie laden zum Verdrängen ein oder können entmutigen. Im Fall des drohenden Medizinermangels ...

Altenkirchen mit Erfolg bei Rettungsschwimmen-Meisterschaft

Andernach. Für die Altenkirchener hieß es am Samstag in der Früh „Abfahrt an der Glockenspitze!“ Mit dem Bus ging es dieses ...

Werbung