Werbung

Nachricht vom 12.04.2017    

Technischer Defekt bringt Bambini-Fahrer um einen Doppelsieg

Es hätte nicht besser laufen können für Tom Kalender aus Hamm. Eine Runde vor Schluss steuerte der Hämmscher beim ersten Event des Westdeutschen ADAC Kart-Cup in Kerpen einem sicher geglaubten Doppelsieg entgegen. Doch dann der Schock: Ein technischer Ausfall machte ihm kurz vor dem Ziel einen Strich durch die Rechnung. Am Ende bleibt ihm nur der Stolz über die hervorragende Performance.

Tom Kalender aus Hamm mit der Startnummer 73. Foto: pr

Altenkirchen. Mit riesigen Schritten kletterte Tom Kalender die Karriereleiter in der letzten Zeit hinauf. Im letzten Jahr entwickelte sich der Schützling von DS Kartsport zu einer etablierten Kraft bei den Bambini light. Schon beim Winterpokal des Kart-Club Kerpen-Manheim zeigte er seine Möglichkeiten. Gestärkt von einer Pole-Position und zwei Laufsiegen startete er nun in den Saisonauftakt des Westdeutschen ADAC Kart Cup.

Gleich beim Auftakt der Regionalserie des zweitgrößten Automobilclubs untermauerte er seine Ansprüche. Im Qualifying raste der Nachwuchspilot des RSC-Westerwaldring uneinholbar um die Kurven der 1.107 Meter langen Piste – Pole-Position hieß es damit am Ende für ihn.

Den zahlreichen Zuschauer abseits des Erftlandrings bot sich in den anschließenden Rennen ein interessanter Schlagabtausch an der Spitze. Zahlreiche Positionswechsel verlangten den Piloten der Bambini light alles ab – und mittendrin Tom Kalender, der bei frühlingshaften Temperaturen kühlen Kopf behielt und zum Sieg raste. „Wow, ich kann gar nicht aufhören zu strahlen. Das ist wirklich ein toller Erfolg für mich“, kannte der Jubel keine Grenzen beim Achtjährigen.

Dieser Erfolg verlieh ihm noch mehr Selbstvertrauen, welcher sich auch auf die Strecke übertrug. Wenige Meter vor der Zielflagge lag Kalender im zweiten Durchgang komfortabel in Führung – der Doppelsieg war zum Greifen nah. „Es war gefühlt noch ein Wimpernschlag bis zum Ziel“, erinnerte sich der Mach1-Pilot zurück: „Doch dann zwang mich ein Defekt zur Aufgabe.“ Eine abgerissene Benzinleitung ließ den Traum vom Zweifachsieg platzen. Ein bitteres Ende, hatte sich der Nachwuchsfahrer doch so hervorragend präsentiert.

Vom 22. bis 23. April bietet sich dem DS Kartsport-Schützling die Möglichkeit zur Wiedergutmachung. Dann geht es für ihn zur zweiten Runde des ADAC Kart-Cups nach Ampfing. In der Gesamtwertung des Westdeutschen- und ADAC Kart Cup liegt er im Moment auf dem dritten Rang und peilt den Titel in der Nachwuchsklasse an.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Technischer Defekt bringt Bambini-Fahrer um einen Doppelsieg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Nadda Jöh“: Ausgelassenheit beim Rosenmontagszug in Herdorf

Die Herdorfer scheinen einen direkten Draht zu Petrus zu haben. Optimaler konnte das Wetter beim Rosenmontagszug nicht sein. Nachdem es den ganzen Morgen geregnet hatte, fiel während des Umzugs kein Tropfen mehr. Die zahlreichen Närrinnen und Narren am Straßenrand feierten begeistert.


Auto prallt gegen Baum: Mutter mit Kindern bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreissstraße 101 zwischen Kirchen- Offhausen und Herdorf-Dermbach sind eine Mutter und ihre drei Kinder am Montagnachmittag leicht verletzt worden. Die 33-Jährige war laut Polizei vermutlich zu schnell unterwegs.


Infos zum Veilchendienstagsumzug in Wissen mit Zug-Abschlussparty

Auch in diesem Jahr findet am Veilchendienstag, 25. Februar, der traditionelle Umzug der Karnevalsgesellschaft Wissen statt, der ab 14.11 Uhr durch die Siegstadt zieht. Zahlreiche Fußgruppen und 26 Wagen werden den Umzug bunt gestalten.


Mehrere Einsätze für die Polizei bei Karnevalsfeiern in Herdorf

Am Abend des Rosenmontags kam es mehrfach zu Einsätzen für die Polizei Betzdorf anlässlich der Karnevalsveranstaltungen in Herdorf. Dort fand nachmittags der große Umzug statt, abends wurde im Festzelt und in den Kneipen weiter gefeiert.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.




Aktuelle Artikel aus Sport


Setzliste bei „AK Ladies Open“ kräftig durcheinandergewirbelt

Altenkirchen. Eigentlich ist Razvan Mihai die Ruhe in Person. Eigentlich. Der Turnierdirektor der "AK Ladies Open", die am ...

Trainerteam des SV Neptun Wissen absolvierte Fortbildungen

Wissen. Dabei nahmen sie zunächst an einer mehrgliedrigen kombinierten Rettungsübung des DLRG teil, um diverse Kenntnisse ...

SG Honigsessen/Katzwinkel präsentiert neues Trainerduo

Birken-Honigsessen. Die SG Honigsessen/Katzwinkel präsentiert ein neues Trainerduo für die Saison 20/21: Tarek Petri (Katzwinkel) ...

D1 der JSG Wolfstein wird Vize-Rheinlandmeister in der Halle

Montabaur. In der Vorrunde setzte sich der Bezirksligist aus dem Westerwald gegen die Rheinlandligisten TuS Koblenz und EGC ...

Erfolgreiche Premiere offene Biathlon-Rheinlandmeisterschaft

Neuwied. Durch die Einladung des Sportwartes Nordisch im Skibezirk Westerwald sowie dem gastgebenden SV Mademühlen konnte ...

Comeback und Siegambitionen: AK Ladies Open mit starkem Feld

Altenkirchen. Premiere beim siebten Frauen-Tennisturnier "AK Ladies Open": Zum ersten Mal sind zwei Gewinnerinnen der Vorjahre ...

Weitere Artikel


Westerwaldbahn wünscht frohe Ostern

Steinebach. Um den Start in die Osterferien noch mehr zu versüßen erhielten die jungen Fahrgäste der Daadetalbahn am Freitag, ...

Thorsten Blatz zeigt gute Frühform

Betzdorf. Beim 68 Kilometer langen KT/ABC-Rennen mit zirka 95 Startern auf einem leicht welligen, windanfälligen Kurs mussten ...

Gemeinschaftskonzert begeisterte das Publikum in Mudersbach

Mudersbach. Erstmals haben die Siegtaler Musikanten und die Bergknappen ein gemeinsames Konzert gespielt. Die Idee dazu hatte ...

Müll-Projekt der Kindertagesstätte St. Jakobus Altenkirchen

Altenkirchen. Die Fastenzeit ist in der katholischen Kindertagesstätte St. Jakobus Altenkirchen eine besondere Zeit. Mit ...

Geschwister Ermert überzeugen in Kottenheim

Betzdorf. Beim vierten Lauf des Bulls-Cups für Mountainbiker gingen am vergangenen Sonntag für Ski und Freizeit Betzdorf ...

Drohender Medizinermangel im AK-Kreis: Ärztinnen Teil und Lösung des Problems

Wissen/ Kreisgebiet. Unheilvolle Prognosen – sie laden zum Verdrängen ein oder können entmutigen. Im Fall des drohenden Medizinermangels ...

Werbung