Werbung

Nachricht vom 12.04.2017    

Gemeinschaftskonzert begeisterte das Publikum in Mudersbach

Die Giebelwaldhalle in Mudersbach war Schauplatz eines Gemeinschaftskonzertes der Siegtaler Musikanten Mudersbach und der Siegerländer Bergknappenkapelle Niederschelden. Diese Premiere der beiden Orchester über Landes- und Kreisgrenzen hinweg sorgte für ein begeistertes Publikum. Der gemeinsame Auftritt zum Finale ließ den Wunsch aufkommen unbedingt eine solches Konzert zu wiederholen.

Beide Orchester musizierten zum Finale und erhielten viel Applaus. Fotos: Verein

Mudersbach. Erstmals haben die Siegtaler Musikanten und die Bergknappen ein gemeinsames Konzert gespielt. Die Idee dazu hatte der Musiker Jan Rudolph, der in beiden Orchestern Saxophon spielt. Bei Vorständen und Dirigenten beider Vereine stieß er auf offene Ohren und so war es schnell beschlossen, die beiden Orchester gemeinsam auf die Bühne der Giebelwaldhalle in Mudersbach zu bringen um über Landes- und Kreisgrenzen hinweg gemeinsam zu musizieren.

In der voll besetzten Giebelwaldhalle spielten zunächst die Siegtaler Musikanten unter dem Dirigat von Christoph Zimmermann. Sie eröffneten mit dem niederländischen Konzertmarsch "Marsch di Medici", dem das rockige "Rock-Opening" von Manfred Schneider und die Rockballade "Who wants to live forever" von Queen folgten. Den volkstümlichen Teil bildeten die "Südböhmische Polka", der "Deutschmeister-Regimentsmarsch", und das Polka-Medley "Das Beste von Moravanke". Mit dem nötigen Dschungelbeat präsentierten die Siegtaler Musikanten mit dem Dschungelbuch-Medley den filmmusikalischen Teil. Ohne Zugabe wurden die Siegtaler nicht von der Bühne gelassen und spielten noch den Marsch "Alte
Kameraden".

Nach der Pause bedankte sich der 1. Vorsitzende der Bergknappen, Carsten Daub, für die Einladung zum grenzübergreifenden Konzert. Schließlich seien "die Noten überall dieselben". Die Bergknappen unter der Leitung von Sven Hellinghausen begannen ihren Konzertteil mit "Salemonia", einem Marsch von Kurt Gäble. Es folgte der "Egerländer Musikantenmarsch" von Ernst Mosch, dem König der volkstümlichen Musik. Da der Name "Bergknappen" auch Programm ist, durfte der "Bergmannsgruß" nicht fehlen. Sonderapplaus verdiente sich Michael Nikolaus am Kornett beim "Kaiserin Sissi Marsch". Mit der Polka "Wir Musikanten" von Kurt Gäble verband Sven Hellinghausen auch eine Botschaft:
Heißt es doch im weiteren Text: " … vereint durch Spiel und Gesang sind befreundet ein Leben lang. …". Es folgten unter anderem die "Komatauer Polka" und die "Laubener Schnellpolka". Auch die Bergknappen wurden natürlich nicht ohne Zugabe entlassen und spielten den "Glück-Auf Marsch" am Ende ihres Teils.

Klanggewaltig spielten beide Orchester zum fulminanten Abschluss gemeinsam den "Böhmischen
Traum", "Dem Land Tirol die Treue" und die "Vogelwiese". Hier bewiesen die Musiker dass sie nicht nur gemeinsam Blasmusik machen sondern auch gemeinsam singen können. Nach einem tollen Auftritt beider Orchester waren sich die ca. 250 begeisterten Zuschauer und
Musiker einig: das sollte auf jeden Fall wiederholt werden und der 1. Vorsitzende der Siegtaler, Josef Pfeifer versprach, dass das auf keinen Fall ausgeschlossen sei. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Gemeinschaftskonzert begeisterte das Publikum in Mudersbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vereine, Artikel vom 18.02.2020

Sicherheit ist Thema Nummer 1 beim Alekärjer Zoch

Sicherheit ist Thema Nummer 1 beim Alekärjer Zoch

42 Gruppen und Vereine nehmen in diesem Jahr beim Karnevalsumzug der Karnevalsgesellschaft Altenkirchen 1972 e.V. am Sonntag den 23.Februar ab 14.11 Uhr teil. Die Aufstellung steht, wie die Zugleiter Karlheinz Fels und Philipp Schürdt mitteilten. Änderungen seien immer möglich, aber jeder Zugteilnehmer habe seinen Platz.


SG Honigsessen/Katzwinkel präsentiert neues Trainerduo

Seit der HoKa-Gründung 2017 stand der Morsbacher Ingo Krämer verantwortlich an der Seitenlinie der SG und wird dies auch noch bis Sommer 2020 tun. Zur neuen Saison 20/21 werden dann zwei in den jeweiligen TuS-Stammvereinen verwurzelte Trainer das Kommando übernehmen.


Einsätze durch Sturm „Viktoria“ auch im Westerwald

Am Sonntag, 16. Februar wurden die Baumkronen wieder ordentlich geschüttelt. Sturmtief „Viktoria“ kündigte sich an. Die Schäden waren, zumindest im Bereich der VG Altenkirchen-Flammersfeld, gering.


Region, Artikel vom 19.02.2020

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Hier wird im Kreis Altenkirchen Karneval gefeiert

Alaaf! Sechs Tage Ausnahmezustand stehen auch im Kreis Altenkirchen auf dem Programm, wenn alle Närrinnen und Narren von Altweiber bis Veilchendienstag Karneval feiern. Los geht’s am Donnerstag mit den Rathausstürmungen in vielen Orten, und bis in die Nacht ziehen sich die Partys. Wir haben die Übersicht, wo an Altweiber und in den kommenden Tagen was los ist.


Wirtschaft, Artikel vom 18.02.2020

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Die Firma MS Industrieservice ist in ihre neuen Gewerbehalle im Betzdorfer Gewerbegebiet „Am Rangierberg“ eingezogen. Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer und Wirtschaftsförderer Michael Becher besuchten die Familie Schäfer am neuen Firmensitz. Vor knapp 10 Jahren hat Michael Schäfer das Stahlbauunternhemen gegründet.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Des Wällers liebstes Obst - zur Geschichte des Apfels im Westerwald

Limbach. Dabei skizziert er zunächst die Entwicklung des Apfels vom Wildobst zu den heutigen Kultursorten und legt dabei ...

Info, Kunst, Musik: Vernissage zu Themenwochen „Was bleibt.“

Altenkirchen. Der Erwachsenenbildungsausschuss des Evangelische Kirchenkreises Altenkirchen hat neben einer Ausstellung (sie ...

Klavierabend mit Knut Hanßen im Apollo-Theater Siegen

Siegen. Der 1992 in Köln geborene Knut Hanßen wird wegen seines wachen Spiels gepaart mit klarer Authentizität weithin geschätzt. ...

Collegium vocale Siegen zu Gast in Leipzig

Siegen. Sie waren betraut mit der ehrenvollen Aufgabe, die wöchentlich stattfindende, traditionsreiche „Motette" am Samstagnachmittag ...

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Dierdorf/Pfalzfeld. Ein undurchsichtiges Gewirr aus kriminellen Handlungen und literarischen Fantasien erschwert die Ermittlungen.

Die ...

In die Jahre gekommen: Haus Felsenkeller muss investieren

Altenkirchen. Das Haus Felsenkeller in Altenkirchen hat schon deutlich über 100 Jahre auf dem Buckel. Die Lage in der Heimstraße ...

Weitere Artikel


Jahresversammlung des Aktionskreises Altenkirchen

Altenkirchen. Vorsitzende Katja Lang begrüßte zur Mitgliederversammlung von der Verwaltung Rebecca Seuser und Fred Jüngerich. ...

Pablo Kramer fährt beim ADAC Kart-Cup Rennen auf Platz 2

Hamm/Kerpen. Auf dem traditionsreichen Erftlandring in Kerpen startete am vergangenen Wochenende der Westdeutsche ADAC Kart-Cup ...

Festnahme von zwei jugendlichen Intensivtätern nach Handtaschenraub

Betzdorf. Am Mittwoch, 12. April, hat das zuständige Sachgebiet für die Bekämpfung von Jugendkriminalität Betzdorf zwei der ...

Thorsten Blatz zeigt gute Frühform

Betzdorf. Beim 68 Kilometer langen KT/ABC-Rennen mit zirka 95 Startern auf einem leicht welligen, windanfälligen Kurs mussten ...

Westerwaldbahn wünscht frohe Ostern

Steinebach. Um den Start in die Osterferien noch mehr zu versüßen erhielten die jungen Fahrgäste der Daadetalbahn am Freitag, ...

Technischer Defekt bringt Bambini-Fahrer um einen Doppelsieg

Altenkirchen. Mit riesigen Schritten kletterte Tom Kalender die Karriereleiter in der letzten Zeit hinauf. Im letzten Jahr ...

Werbung