Werbung

Kultur |


Nachricht vom 25.05.2009    

Frühlingsfest "Unter der Sangeseiche"

Eines der ältesten Vereinsfeste in Offhausen ist das "Fest unter der Sangeseiche". Die Chorgruppe führt diese Tradition fort. Am Pfingsmontag findet auf dem Dorfplatz in Offhausen ein Frühlingsfest mit viel Musik und Unterhaltung statt.

Offhausen. Bereits vor über 100 Jahren trafen sich die Sänger des damaligen MGV "Liederkranz" Offhausen am Pfingstmontag unter der Sangeseiche nahe beim heutigen "Sangeshof". In aller Herrgottsfrühe fanden sich die Sänger zum gemeinsamen Singen in freier Natur ein, machten sich dann auf zum Kirchgang nach Dermbach, um am Nachmittag wieder heimwärts zu gelangen.
In späteren Jahren, durch die Umstrukturierung zum Gemischten Chor, verzichtete man auf den Gang über den Windhahn nach Dermbach. Die Sängerinnen und Sänger verbrachten nun mit ihren Familien und Freunden aus der Umgebung den Tag unter der Sangeseiche beim Sangeshof. Das Singen im Chor spielte auch dabei eine wichtige Rolle.
Seit der Fertigstellung des wunderschönen Dorfplatzes in der Ortsmitte von Offhausen wird auf dem Dorfplatz am Pfingstmontag unter einer neu gepflanzten Sangeseiche gefeiert. Diese Eiche ist mittlerweile zu einem stattlichen Baum geworden. Das Wachsen einer jungen Sangeseiche und die Zeit führten zu einer veränderten Gestaltung des Pfingstmontages.
Mit dem Blick auf ein Jahrhundert "Fest unter der Sangeseiche" ist die Veranstaltung ein gelungenes Beispiel für die Weiterführung einer Tradition und zugleich Anpassung an neue Zeiten und Gegebenheiten. Der erfreuliche Zuwachs in der Sängerfamilie, vereint in der Chorgruppe Druidenstein, macht das Fest noch vielgestaltiger und bunter. Es wird ein "Frühlingsfest".
In diesem Jahr wird die Chorgruppe neben einer selbstverständlich guten Bewirtung auch mit einem Festprogramm für Unterhaltung und Kurzweil sorgen.
Dazu gehören ein spezielles umfangreiches Kinderprogramm, welches von der Sängerin Andrea Koch vorbereitet wurde. Zahlreiche Aktionen und Spielmöglichkeiten werden angeboten. Die Chöre des Vereins sowie befreundete Chöre aus der Nachbarschaft werden Lieder vortragen.
Die Chorleiterin Karin Sponholz lädt zu einem offenen Singen ein.
Sigrid Mösko wird zum aktiven Mitmachen bei Volkstänzen auffordern. Wie immer sind Gäste aus nah und fern herzlich willkommen.



Kommentare zu: Frühlingsfest "Unter der Sangeseiche"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Gewürze sind Pflanzenteile, die frisch, getrocknet oder bearbeitet vorkommen und die wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geschmacks- und Geruchsstoffen als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art eingesetzt werden. Das weiß Wikipedia.


Region, Artikel vom 25.10.2020

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

GLOSSE | Sie sind klein und flauschig, haben süße Knopfäuglein und hach, diese süßen Näschen! Als Kind wollte ich immer einen Hamster haben, aber meine Eltern waren der Meinung, ich könnte ja nicht einmal eine Topfpflanze am Leben halten. Hätten die gewusst, dass die niedlichen Tierchen nur so früh sterben, weil sie das falsche Futter kriegen! Oder wie kann man sich das erklären, dass grade schon wieder zweibeinige Hamster die Supermärkte stürmen und Klopapier horten, als ob es ab morgen nichts anderes mehr zu essen gäbe?


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Schritt für Schritt für mehr Bewegungsfreiheit: Das DBU Naturerbe, die gemeinnützige Tochter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), hat sich mit den zuständigen Behörden geeinigt und eine Testfeldsondierung auf zwei Wegen mit insgesamt rund neun Kilometern am „Stegskopf“ beauftragt. Die Arbeiten für die DBU-Naturerbefläche auf der Westerwälder Basalthochfläche sollen am Montag, 26. Oktober, beginnen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Die Hits der Dire Straits aus dem Kulturwerk – live und online

Wissen. So war es naheliegend, dass sich für die im Jahr 2002 gegründete Formation „Brothers in Arms“ eine Handvoll auserwählter ...

Buchtipp: „All die ungelebten Leben“ von Michaela Abresch

Dierdorf. Abresch arbeitet in der Behindertenhilfe, sie ist vom Fach, man spürt ihre Kompetenz und Empathie. Durch ständige ...

Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten: Einführung für Anfänger

Hachenburg. Diese Melange aus cool geswingter Tagespolitik, schmelzend gesungener Alltagsidiotie und brüllend gerappten Nachrichtenthemen ...

Autoren-Lesungen mit Abstand im Kulturwerk oder live im Internet

Wissen. Hierzu ist vorab, bis spätestens eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn der Erwerb eines persönlichen Tickets vonnöten. ...

Wieder Kirchenkonzerte in Daaden

Daaden. Die Violinistin Sigrid Schneider in Begleitung von Stefan Heidrich am Klavier nahm die Zuhörer mit auf eine musikalische ...

Katrine Engberg kommt mit „Glasflügel“ ins Kulturwerk

Wissen. Das kranke Herz des Gesundheitssystems ist Thema in Katrine Engbergs drittem Kopenhagen-Krimi. Jeppe Kørner ermittelt ...

Weitere Artikel


Feuerwehrfest ohne Disco-Abend

KIrchen. Mit Bedauern teilt der Förderverein Freiwillige Feuerwehr, Zug Kirchen, in einer Pressemitteilung mit, dass der ...

BGV unter "weiß-blauem Himmel" unterwegs

Betzdorf. Vom "weiß-blauen Himmel" wurde die 15. Informationsfahrt des Betzdorfer Geschichte e.V. (BGV) begleitet, die ...

Anregungen für "Vor-Ort-Arbeit" geholt

Kreis Altenkirchen/Bremen. Fünf Tage nutzten haupt- und ehrenamtlich Engagierte aus Gemeinden und Kirchenkreis Altenkirchen ...

Kräuterwind Gartenroute mit Fest eröffnet

Wissen. Der neue Wind des Westerwaldes wehte am Sonntag zur Eröffnung der Kräuterwind Gartenroute in Wissen. Es ist der Wind ...

Maulsbacher Schützen wanderten

Maulsbach. An Christi Himmelfahrt besuchten die Maulsbacher Schützen erst gemeinsam den Gottesdienst in der Kirche zu Mehren. ...

Pleckhausen: Projekt mit Synergie-Effekten

Pleckhausen. 75 Jahre Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Flammersfeld waren Anlass für einen Festakt am Samstag. Eingebettet ...

Werbung