Werbung

Region |


Nachricht vom 25.05.2009    

BGV unter "weiß-blauem Himmel" unterwegs

Zwischen Kreuth und Andechs war jetzt der Betzdorfer Geschichte e.V. unterwegs. Auf dem Programm dieser 15. Informationsfahrt standen Kultur und Geschichte Oberbayerns.

Betzdorf. Vom "weiß-blauen Himmel" wurde die 15. Informationsfahrt des Betzdorfer Geschichte e.V. (BGV) begleitet, die die Kultur und Geschichte Oberbayerns auf dem Programm hatte. Vier Tage Einblicke in die jahrhundertealte Geschichte und Besichtigung der ebenso alten Zeugen dieser Zeit. Dass man dabei ständig auf Klöster unterschiedlicher Orden stößt, ist bekannt. Alternativ stand aber auch die Neuzeit auf dem Besuchsprogramm der 50 Betzdorfer. Die barocke Basilika der Benediktiner des Klosters Ettal zog die Blicke auf sich. Doch für viele noch prunkvoller präsentierte sich die Wieskirche, das weltbekannte Rokoko-Juwel. Eindrucksvoll der Besuch des fast 5000 Personen fassenden Schauspielhauses der Passionsfestspiele in Oberammergau und der Gang hinter die Bühne und deren Geheimnisse. Einige Betzdorfer planen bereits ihren Besuch im kommenden Jahr, um das Schauspiel zu erleben.
Garmisch-Partenkirchen wurde den Besuchern näher gebracht, auch mal neuzeitlich. Große Achtung flößte die neue Sprungschanze mit ihrem 60 Meter hohen Turm ein. Keiner wäre zum Absprung bereit gewesen und alle zollten den Skispringern ihren Respekt. In eine Spielbank kommt fast jeder, aber einmal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, das wurde der Gruppe in der Garmischer Spielbank ermöglicht. Begriffe wie "Plein" oder "Carré" sind den Besuchern nun keine Fremdworte mehr. Aber allen zur Information: Millionäre wurden nicht mit nach Betzdorf gebracht.
Das Programm war voller Alternativen. Dazu zählte auch ein Rundgang durch das Bayerische Landesgestüt Schwaiganger. Die Erkenntnis des Besuches - auch eine Pferdezucht verspricht interessante Eindrücke.
Die natürliche Neugierde auf etwas Ungewisses wurde voll befriedigt, schweben doch über dem legendären Wildbad Kreuth einige unklare Legenden aus der politischen Szene. Nun konnten diese "geheimnisvollen Hallen" besucht, alle offenen Fragen geklärt werden, handelt es sich doch um eine moderne Stätte der politischen Bildung mit einer langen Vergangenheit als Heilbad für Könige und Zaren.
Abschließender Höhepunkt, der wörtlich zu nehmen ist, die Auffahrt auf die Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg. Die Zugspitzbahn hatte gutes Wetter und einen informationsfreudigen Gästeführer mitgeliefert. Vier Tage abwechslungsvolles Programm endeten wieder in einem Kloster, bei den Benediktinern des Klosters Andechs. Zwangsläufig, dass vor der Rückfahrt auch das Klosterbräu geprüft werden musste.
xxx
Foto: Gut informiert verließen die Betzdorfer das legendäre Wildbad Kreuth.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: BGV unter "weiß-blauem Himmel" unterwegs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Es geht voran: Ausbau der B8-Kurve bei Weyerbusch fertiggestellt

Der dritte Fahrstreifen beim Ausbau der B 8 im Bereich Hasselbach/Weyerbusch ist freigegeben. Damit sind die Arbeiten an der Haarnadelkurve fertiggestellt. Das dürfte vor allem Pendler freuen: Die Strecke stellt eine wichtige Ost-West-Verbindung zwischen den Oberzentren Bonn/Siegburg und Wetzlar/Gießen dar.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Region


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Rettersen. Zur Identifizierung des Tieres werden Gewebe-, Haar- und/oder Speichelproben vom Senckenberg-Institut in Gelnhausen ...

41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Altenkirchen. Allerdings sind hier 15 Positiv-Fälle enthalten, die noch am Donnerstag nach Abgabe der Tagesmeldung eingingen. ...

Etzbacher Ortseingangsschild begrüßt mit Blütenpracht

Etzbach. Später wurde er dann mit wunderbar blühenden Blumen bepflanzt und verleiht dem Ortseingangsschild einen ganz neuen ...

Es geht voran: Ausbau der B8-Kurve bei Weyerbusch fertiggestellt

Weyerbusch/Hasselbach. Die heimische Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser und der rheinland-pfälzische Staatssekretär aus ...

Alte Fenster und Türen erneuern - Energie sparen, Sicherheit schaffen

Koblenz. Um Nachteile zu vermeiden, sollten undichte oder unsichere Fenster und Türen saniert oder ausgetauscht werden. In ...

Orientalische Lesung in Betzdorf

Betzdorf. Dazu gehören eine Fabel aus Syrien, den Beginn der Geschichten aus 1001 Nacht aus dem Iran, die Geschichte eines ...

Weitere Artikel


Anregungen für "Vor-Ort-Arbeit" geholt

Kreis Altenkirchen/Bremen. Fünf Tage nutzten haupt- und ehrenamtlich Engagierte aus Gemeinden und Kirchenkreis Altenkirchen ...

Grüne fühlen sich von Brato beleidigt

Betzdorf. Befremden und Verwunderung bei den Betzdorfer Bündnisgrünen über die Antworten von Bürgermeister Brato auf ihre ...

Politisches Berlin hautnah erlebt

Region/Berlin. Einmal das politische Berlin hautnah erleben - unter diesem Motto stand die politische Bildungsreise von Sabine ...

Feuerwehrfest ohne Disco-Abend

KIrchen. Mit Bedauern teilt der Förderverein Freiwillige Feuerwehr, Zug Kirchen, in einer Pressemitteilung mit, dass der ...

Frühlingsfest "Unter der Sangeseiche"

Offhausen. Bereits vor über 100 Jahren trafen sich die Sänger des damaligen MGV "Liederkranz" Offhausen am Pfingstmontag ...

Kräuterwind Gartenroute mit Fest eröffnet

Wissen. Der neue Wind des Westerwaldes wehte am Sonntag zur Eröffnung der Kräuterwind Gartenroute in Wissen. Es ist der Wind ...

Werbung