Werbung

Nachricht vom 16.04.2017    

"Konzert für Menschenrechte" in Hachenburg

„DEMOS e.V.“, Verein für Demokratie, Menschenrechte, Offenheit und Solidarität lädt bei freiem Eintritt am 30. April ab 16 Uhr in die Stadthalle Hachenburg zu einem Benefiz-Konzert ein. Dieses “Konzert für Menschenrechte” soll als “Zeichen und Botschaft für friedlichen Zusammenhalt, gegen Hass und Unterdrückung” dienen.

Mirko Santocono. Foto: Veranstalter

Hachenburg. Es wurde als tönendes Signal ins Leben gerufen, um in Zeiten von Hass-Postings und der geschürten Angst vor Fremden, an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 zu erinnern.

Der DEMOS und die auftretenden Künstler wollen ein musikalisches Zeichen setzen für den Erhalt der Demokratie, der Menschenrechte, der Offenheit und der Solidarität. Die Welt von heute – auch unsere kleine Welt, in der wir leben – braucht neue Anschübe im Geist der Menschenrechte. Wir wissen und spüren es, es gibt keine Kultur ohne Menschenrechte und es gibt keine Menschenrechte ohne Kultur.

Durch das Bühnen-Programm ab 16 Uhr begleitet der Kölner Moderator Sebastian Messerschmidt.

Ab circa 16:20 Uhr: „YoungBoyOnAchse“. Die Vollblutmusiker Noah Lehnert und Steffen Prinz spielen teils wilde, teils gefühlvolle Musik, die zwischen Folk und Rock hin und her wandert. Im Repertoire haben sie sowohl eigene, als auch gecoverte Stücke.

Ab circa 16:55 Uhr: Mirko Santocono. Der unverkennbare Sound des Singers und Songwriters geht nicht nur ins Ohr – er nimmt seine Zuhörer gefangen und lässt sie nicht mehr los. Die ebenso eingängigen wie einfühlsamen Texte werden zum Rahmen für ein musikalisches Bild, das unverkennbar vom jungen Künstler stammt.

Ab circa 17:40 Uhr: Jonny Winters. Der Elvis Presley-Interpret aus dem Westerwald ist vor Jahrzehnten in die Rolle seines großen Idols geschlüpft – und das nicht nur für öffentliche Auftritte. Sein ganzes Leben orientiert sich am King of Rock. Zusammen mit seiner Frau Irma Stanton betreibt Jonny Winters ein eigenes Elvis-Museum mit vielen zahlreichen Exponaten aus dem Leben des King. Jonny Winters & Choir of Good Inspiration „Ich singe die schönsten Spirituals und Gospels die auch Elvis Presley aufgenommen hat. Gospels, die mir am Herzen liegen, die für mich und meine Frau wie gesungene Gebete sind."

Ab circa 18:40 Uhr: Nico Grund. In seinen Liedern (musikalisch irgendwo zwischen Rock-Ballade & Singer/Songwriter) erzählt Nico über Ereignisse, die sein Leben besonders beeinflussten – oft melancholisch, aber auch humoristisch umgesetzt.

Ab circa 19:10 Uhr: Santino de Bartolo ist ein aus Kalabrien stammender Liedermacher und malt mit seinen Liedern die Farben seiner süditalienischen Heimat und entführt die Zuhörer in eine Welt voller Poesie. Sehnsüchte und Liebe zur Landschaft, zu Dörfern und den Menschen spiegeln sich in seinen Texten wider.

Ab circa 19:50 Uhr: Die Mainzer Andrea Hofmann Band ist mitreißend, sympathisch und überzeugend. Die deutsch-sprachigen Texte gehen ins Herz, bringen zum Lachen oder Nachdenken. Sie erzählen über den ganz normalen Wahnsinn vom Leben, der Liebe, von großen Träumen und der so genannten Realität. Musikalisch wird sie unterstützt von Schlagzeuger Jo, Bassist Marc und Gitarrist Markus.

Für das leibliche Wohl sorgt ein großes Kuchenbüffet, das von der türkischen Gemeinde unterstützt wird. Zwischen den Musikbeiträgen gibt es verschiedene Redebeiträge. Die Veranstalter über regen Besuch sehr freuen. (PM Siggi Hardieß, DEMOS e.V)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Konzert für Menschenrechte" in Hachenburg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Katrine Engberg kommt mit „Glasflügel“ ins Kulturwerk

Wissen. Das kranke Herz des Gesundheitssystems ist Thema in Katrine Engbergs drittem Kopenhagen-Krimi. Jeppe Kørner ermittelt ...

„Der von den Löwen träumte“: Hanns-Josef Ortheil im Kulturwerk

Wissen. Ortheil bedankte sich zudem bei allen, die zum Gelingen des Abends beigetragen haben: „Ich habe großen Respekt davor ...

Autor Peter Probst erzählt vom Teenager-Sein im Jahr 1970

Enspel. Für diese Literaturmatinee hatte sich der Geschäftsführer Martin Rudolph, aber auch Heinz Fischer eingesetzt. Und ...

Das Ewige ist stille, laut die Vergänglichkeit

Altenkirchen. Die Welt ist leiser: Während der Corona-Kriese sinkt der Lärm im Meer, in den Städten und auf den Land. Die ...

Buchtipp: „Die Schrecken des Pan“ von Ursula Neeb

Dierdorf/Hamburg. Doch die Idylle hat Risse, denn auch eine exklusive Suchtklinik für reiche und einflussreiche Prominente ...

Konzert im Kulturwerk: SWR unterstützt heimische Künstler

Wissen. Durch den fast kompletten Ausfall des Konzert-Sommers nagen viele Künstler im wahrsten Sinne des Wortes am „Hungertuch“. ...

Weitere Artikel


Rezension: „Bittere Vergeltung“ von Ulrike Puderbach

Raubach. Pikanterweise unterrichtete die Verstorbene an einer kirchlichen Schule mit angeschlossenem Internat. Bei ihren ...

Hagen Rether kommt zu den "WERKtagen" ins Kulturwerk Wissen

Wissen. Hagen Rether verspricht mit dem aktuellen Programm die Besondere Unterhaltung. Die Welt wird täglich ungerechter, ...

Ski-Club Wissen feiert Saisonabschluss mit Party

Wissen. Der Ski-Club Wissen hat eine tolle Skisaison mit besten Wetter- und Schneebedingungen hinter sich. Der Skihang wurde ...

Musikverein Scheuerfeld stimmte auf das Osterfest ein

Scheuerfeld. In diesem Jahr trafen sich wieder die Aktiven des Musikvereins Scheuerfeld (MVS) unter der Leitung von Vize-Dirigent ...

Schwerer Verkehrsunfall in Altenkirchen: Ein Toter, zwei Schwerverletzte

Altenkirchen. Gegen 6.30 Uhr befuhr ein 19jähriger Mann mit seinem PKW die Wiedstrasse in Altenkirchen aus dem Ortsteil Leuzbach ...

Ostern - mehr als nur bunte Eier und Schokoladenhasen

Wissen. Da ist einmal das fröhliche Fest im Frühling, mit bunten Eiern, dem Osterfeuer, aus keltischem und germanischem ...

Werbung