Werbung

Nachricht vom 17.04.2017    

„De Räuber“ und Hubschrauberrundflüge in Atzelgift

Vom 9. bis 12. Juni feiert die Kirmesjugend Atzelgift 1967 ihr 50-jähriges Bestehen. Highlights sind ein einzigartiges live-Konzert der „Räuber“ und Hubschrauberrundflüge. Buchungen können bereits vorgenommen werden. Bei der großen Geburtstagsfeier kommt auch die Tradition nicht zu kurz.

Kirmesjugend Atzelgift. Foto: Veranstalter

Atzelgift. Seit nahezu 50 Jahren bereichert die Kirmesjugend das Atzelgifter Dorfleben mit der traditionellen Sommerkirmes und einigen weiteren Veranstaltungen. Dies nimmt sie zum Anlass, ihren Geburtstag ganz groß zu feiern. Bevor die eigentlichen Feierlichkeiten im Juni losgehen, präsentiert das ehemalige Mitglied Armin Teutsch am 29. April um 19 Uhr im Gemeindezentrum Atzelgift allen Interessierten jede Menge Fotos, Filme und Anekdoten.

Sechs Wochen später geht es dann richtig los. Am Freitag, den 9. Juni veranstaltet die Stufe Zwölf des Gymnasiums Marienstatt ihre Stufenfete im Festzelt unter dem Motto „Next Dimension“. Am darauffolgenden Samstag wird das Wahrzeichen der Kirmes, der Kirmesbaum, erstmals auf dem Dorfplatz aufgestellt – und zwar mit Manneskraft. Zuvor findet um 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst, musikalisch begleitet vom Musikverein Luckenbach, an selber Stelle statt, in dessen Anschluss die Kirmes offiziell durch den 1. Vorsitzenden Pascal Müller und Ekel Kevin Schäfer („Kleen Willi II.“) eröffnet wird. Einen Höhepunkt der Kirmes erwartet die Besucher ab 19.30 Uhr im Festzelt mit dem live-Konzert der Kölschen Band „De Räuber“, bei dem „Charly“ alias Karl-Heinz Brand sein vorletztes Konzert seiner „Räuber“-Karriere geben wird. 800 Personen wird das Zelt fassen. Karten gingen bereits nach Köln und Aachen, sind aber im Vorverkauf noch zu erwerben.

Am Kirmessonntag (11. Juni) greift die Kirmesjugend einerseits auf Bewährtes zurück, bringt aber auch Innovationen ins Programm. Der Morgen beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück im Festzelt, an das sich der traditionelle und musikalisch von den Limbacher Dorfmusikanten begleitete Frühschoppen schließt. Am Nachmittag tanzen dann Mitglieder der ehemaligen Tanzgruppen, das Dorfcafé-Team bietet Kaffee und Kuchen an und Kinder finden Unterhaltung beim Schminken und Spielen. Das Ganze geschieht bei erstklassiger Unterhaltungsmusik durch den Musikverein Brunken. Am Abend werden die Besucher von „Jockel & Friends“, die durch ihr reichhaltiges Repertoire alle Musikgeschmäcker und Generationen bedienen können, weiter in Partystimmung bleiben. Parallel zum Programm im und vor dem Festzelt finden den gesamten Tag Hubschrauberrundflüge, durchgeführt von „FLY & HELP“ und Reiner Meutsch, in unmittelbarer Nähe zum Festzelt statt, um sich nicht nur das Volksfest, sondern die gesamte Region von oben anzusehen.

Mit dem Eiersammeln und -backen am Kirmesmontag klingt die Jubiläumskirmes mit den „Dünsberg Buam“ am 12. Juni langsam aus.

Karten für das „Räuber“-Konzert sind im Blumenstudio Schwan (Atzelgift), in der AVIA-Tankstelle Sprünken (Luckenbach), in der Westerwald Bank (Hachenburg), im Post & Shop Arndt (Gebhardshain), bei Getränke Müller (Oberwambach) sowie unter ackersch@web.de zum Preis von 15 Euro im Vorverkauf zu erwerben.

Hubschrauberrundflüge können bereits jetzt unter www.prime-promotion.de/direktbuchung.html gebucht werden. (PM Matthias Schneider)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: „De Räuber“ und Hubschrauberrundflüge in Atzelgift

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen ...

Schützenverein Freusburg: Mit Herz und Verstand

Kirchen. Im Jahr 1971 trafen sich einige Freusburger in der Scheune oberhalb der Burg, um mit einem Luftgewehr auf eine Zielscheibe ...

Wegränder erst im Oktober mähen hilft Insekten und anderen Tierarten

Holler. In den letzten Jahren wurde immer wieder über das Insektensterben und den Rückgang der Feld- und Wiesenvögel berichtet. ...

LIONS-Club Altenkirchen: Adventskalender für den guten Zweck

Horhausen. Aus dem bekannten LIONS-Adventskalender wird das Adventslos im DINA-4-Format, umfasst vier Seiten und ist damit ...

Bauern- und Winzerverband fordert Jagd auf Wölfe

Koblenz. Die Bauern meinen, der Wolf gehöre nicht in unsere Kulturlandschaft und bei der lauernden Gefahr für Mensch und ...

Wissener Reservistenkameradschaft: Aktivitäten im kleinen Kreis

Betzdorf/Wissen. Weitere Hemmnisse neben der Pandemie sind zudem gesundheitliche Einschränkungen des RK-Vorsitzenden, Oberstleutnant ...

Weitere Artikel


„Sander-Sprechstunde“ stieß auf großes Echo

Altenkirchen. Einige Überraschungen gab es jüngst in der „August-Sander-Sprechstunde“ in der Kreisverwaltung Altenkirchen, ...

Minecraft im „Real Life“

Wissen. Die Kreisjugendpflege Altenkirchen veranstaltete in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Wissen in der ersten Osterferienwoche ...

Sterne des Sports 2017: Bewerbungsphase hat begonnen

Kreisgebiet. Millionen Menschen engagieren sich ehrenamtlich in deutschen Sportvereinen und leisten - über den reinen Sportbetrieb ...

Tennisclub Horhausen eröffnet Sommersaison mit Tennisolympiade

Horhausen. Am Sonntag, 23. April eröffnet der Tennisclub Horhausen seine Sommersaison im Rahmen des Aktionstages „Deutschland ...

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Wahlrod. Das Risiko, als Geschäftsführer, Unternehmensleiter, Führungskraft oder Entscheidungsträger durch unternehmerische ...

Alte Mauern mit jungem Energieverbrauch

Altenkirchen/Betzdorf. Einen Altbau auf den Heizenergiebedarf eines Neubaus zu bringen, ist heute machbar. Es gibt bereits ...

Werbung